Verwenden Sie den Befehl viocli inventory-admin, um die Computing- und Blockspeicher-Bestandslisten mit der vSphere-Bestandsliste zu vergleichen und um verwaiste Objekte zu ermitteln und zu entfernen. Verwaiste Instanzen sind Instanzen, die in OpenStack und vSphere nicht über entsprechende VMs verfügen.

Der Befehl viocli inventory-admin erfasst vCenter- und OpenStack-Anmeldedaten aus internen Bestandslisten. Für diesen Befehl müssen Sie das OpenStack-Administratorkennwort eingeben. Wenn Sie das Kennwort nicht jedes Mal eingeben möchten, legen Sie die Umgebungsvariable OS_PASSWORD fest.

Der Befehl viocli inventory-admin verwendet die folgende Syntax.

viocli inventory-admin SHOW_ACTION [-d NAME] [--json] \
       [--pretty] [--all] [--no-grace-period] \
       [--force] [-h] [-v]
viocli inventory-admin CLEAN_ACTION [-d NAME] [--json] \
       [--pretty] [--all] [--no-grace-period] \
       [--force] [-h] [-v]

Parameter

Obligatorisch oder Optional

Beschreibung

SHOW_ACTION

Verwenden Sie eines der folgenden Positionsargumente:

  • show-instances

  • show-instance-vms

  • show-shadow-vms

Obligatorisch

show-instances

Es werden verwaiste OpenStack-Instanzen angezeigt.

show-instance-vms

Es werden verwaiste vSphere-Instanzen angezeigt.

show-shadow-vms

Es werden verwaiste Volume-Schatten-VMs angezeigt. Hierbei handelt es sich um Volume-VMs, die über keine entsprechenden Blockspeicher-Volumes in der OpenStack-Datenbank verfügen.

CLEAN_ACTION

Verwenden Sie eines der folgenden Positionsargumente:

  • clean-instances

  • clean-instance-vms

  • clean-shadow-vms

Obligatorisch

clean-instances

Es werden verwaiste OpenStack-Instanzen entfernt.

clean-instance-vms

Es werden verwaiste vSphere-Instanzen entfernt.

clean-shadow-vms

Es werden verwaiste Volume-Schatten-VMs entfernt. Hierbei handelt es sich um Volume-VMs, die über keine entsprechenden Blockspeicher-Volumes in der OpenStack-Datenbank verfügen.

-d, --deployment NAME

Automatisch

Name der zu verwendenden Bereitstellung.

Wird automatisch angewendet. Der Standardwert ist der Name der aktuellen Bereitstellung.

--json

Optional

Die Ausgabe wird im JSON-Format zurückgegeben. Dies ist das Standardformat, wenn der Befehl nicht interaktiv verwendet wird.

--pretty

Optional

Die Ausgabe wird im für Benutzer lesbaren Format zurückgegeben. Dies ist das Standardformat, wenn der Befehl interaktiv verwendet wird.

--all

Optional

Alle Objekte werden angezeigt. Beim Standard werden nur verwaiste Objekte angezeigt.

--no-grace-period

Optional

Die Standardeinstellung für die Toleranzperiode wird deaktiviert.

Wenn keine Toleranzperiode festgelegt wird, ignoriert dieser Befehl alle Objekte, die in den letzten 30 Minuten erstellt oder geändert wurden.

-f, --force

Optional

Der Vorgang wird ohne Bestätigungsanforderung ausgeführt.

-h, --help

Optional

Die Verwendung und Argumente für diesen Befehl werden angezeigt.

-v, --verbose

Optional

Der ausführliche Modus wird gestartet.