Nach dem Installieren von VMware Integrated OpenStack können Sie die Anwendung in den Endpoint Operations Management Agent und in vRealize Operations Manager integrieren.

Vorbereitungen

  • Vergewissern Sie sich, dass vRealize Operations Manager ausgeführt wird.

  • Vergewissern Sie sich, dass vRealize Operations Management Pack for OpenStack 2.0 installiert ist. Informationen finden Sie in der Dokumentation zu vRealize Operations Management Pack for OpenStack.

Prozedur

  1. Falls nicht bereits geschehen, richten Sie einen vRealize Operations Manager-Server ein.

    Merken Sie sich den Benutzernamen, das Kennwort und die IP-Adresse.

    Weitere Informationen finden Sie in der vRealize Operations Manager-Dokumentation.

  2. Melden Sie sich unter Verwendung von SSH bei VMware Integrated OpenStack Manager an.
  3. Rufen Sie die Installationsdatei des Endpoint Operations Management Agent ab und ändern Sie die Eigenschaftendatei des Agents.
    1. Rufen Sie die Seite https://my.vmware.com/web/vmware/details?downloadGroup=VROPS-621&productId=563&rPId=11131 auf.
    2. Laden Sie die binäre Installationsdatei für End Point Operations Linux Agent – 64 Bit herunter.

      Der vollständige Name der Downloaddatei lautet vRealize-Endpoint-Operations-Management-Agent-x86-64-linux-6.2.1-3720494.tar.gz.

  4. Passen Sie die Eigenschaftendatei des Agents entsprechend an.
    1. Entpacken Sie die heruntergeladene TAR-Datei.
    2. Kopieren Sie die Datei conf/agent.properties.
    3. Ändern Sie die Kopie der Datei conf/agent.properties, um sie an Ihre vRealize Operations Manager-Bereitstellung anzupassen.
      agent.setup.serverIP=[vREALIZE OPERATIONS MANAGER SERVER ADDRESS]
      agent.setup.serverSSLPort=[vREALIZE OPERATIONS MANAGER SERVER SSL PORT] 
      agent.setup.serverLogin=[vREALIZE OPERATIONS MANAGER ADMIN USER NAME]
      agent.setup.serverPword=[vREALIZE OPERATIONS MANAGER ADMIN PASSWORD]
      agent.setup.serverCertificateThumbprint=[vREALIZE OPERATIONS MANAGER SERVER THUMBPRINT]
      • Der Standardwert des Parameters agent.setup.serverSSLPort lautet 443

      • Geben Sie für agent.setup.serverCertificateThumbprint entweder den Algorithmus SHA1 oder SHA256 in hexadezimaler Schreibweise an.

    4. Speichern Sie die Kopie der Datei conf/agent.properties.
  5. Installieren Sie Endpoint Operations Management Agent in VMware Integrated OpenStack.
    sudo viocli epops install -s \ 
    vRealize-Endpoint-Operations-Management-Agent-x86-64-linux-6.2.1-3720494.tar.gz \
    -c agent.properties
  6. Bestätigen Sie, dass die Installation erfolgreich abgeschlossen wurde.
    1. Melden Sie sich bei Ihrem vRealize Operations Manager-Server an.
    2. Klicken Sie im linken Fensterbereich auf Administration > Bestandslistenexplorer.

      Sie können die neuen OpenStack-Ressourcen anhand ihrer Knotennamen identifizieren, wie z. B.: controller01, controller02, compute01 usw.

    3. Wählen Sie im Bestandslistenexplorer EP Ops Adapter Resources Group > Linux aus.

      Sie können die Liste der VMware Integrated OpenStack-Knoten ermitteln: z. B. controller01, controller02 usw. Wenn die VMware Integrated OpenStack-Knoten nicht angezeigt werden, stellen Sie sicher, dass die Parameter in der Datei agent.properties korrekt sind. Konfigurieren Sie den Agent gegebenenfalls erneut.

      sudo viocli epops reconfig -c your_agent.properties