Wenn Sie VMware Integrated OpenStack mit NSX für die Netzwerkkomponente bereitstellen, müssen Sie die NSX-Knoten im Voraus konfigurieren.

Wenn Sie VMware Integrated OpenStack installieren, müssen Sie die folgenden Informationen angeben.

Ab VMware Integrated OpenStack 3.1 können Sie bei Verwendung von VMware NSX-T in Ihrer Umgebung die native Unterstützung von DHCP und Metadaten benutzen. Für diese Funktionen müssen Sie ein DHCP-Profil und einen Metadaten-Proxyserver für Ihre NSX-T-Umgebung erstellen.

Eigenschaft

Beschreibung

Benutzername

Benutzername für den Zugriff auf den NSX Manager-Knoten.

Kennwort

Kennwort für den Zugriff auf den NSX Manager-Knoten.

Transportzone

Name der Standardtransportzone.

Edge-Cluster

Der Name des Clusters, der die Edge-Knoten enthält.

Virtual Distributed Switch für Edge-VTEP

Der VDS aus der NSX-Konfiguration.

Portgruppe für externes Netzwerk

Die in einem VLAN speziell für das externe Netzwerk erstellte Portgruppe. Sie haben diese Portgruppe als Teil des Prozesses erstellt, die Bereitstellung von VMware Integrated OpenStack mit NSX vorzubereiten.

(optional nur VMware NSX-T) DHCP-Profil

Für die Verwendung von nativem DHCP konfigurieren Sie ein DHCP-Serverprofil für Ihre NSX-T-Umgebung. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines DHCP-Serverprofils im Administratorhandbuch für NSX-T.

(optional nur VMware NSX-T) Metadaten-Proxyserver

Für die Verwendung der Metadatenunterstützung konfigurieren Sie einen Metadaten-Proxyserver für Ihre NSX-T-Umgebung. Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen eines Metadaten-Proxyservers im Administratorhandbuch für NSX-T. Während der Konfiguration verwenden Sie die private ID des Lastausgleichsdiensts Ihrer OpenStack-Bereitstellung als URL für den Nova-Server. Beispiel: http://load_balancer_private_IP:8775/. Behalten Sie außerdem den Parameter für den geheimen Schlüssel bei, da Sie ihn während der Bereitstellung von VMware Integrated OpenStack benötigen.