Sie können den Minimalsatz von Dateien anpassen, die auf einem Endpunkt wiederhergestellt werden müssen, damit dieser auf dem CVD neu gestartet werden und online arbeiten kann. Der minimale Wiederherstellungssatz umfasst gewöhnlich VPN-, Antiviren- und Firewallanwendungen sowie den Treiberspeicher der Organisation.

Minimale Wiederherstellungssätze können statisch oder dynamisch sein.

Tabelle 1. Typen minimaler Wiederherstellungssätze
Typ des minimalen Wiederherstellungssatzes Beschreibung
Statischer minimaler Wiederherstellungssatz Eine vom Administrator erstellte und in einer XML-Datei platzierte statische Liste von Dateien, die während des Wiederherstellungsvorgangs abgerufen wird. Die wiederhergestellten Dateien stellen den Endpunkt mit der minimalen Umgebung bereit, die zum Starten eines CVD erforderlich ist. Die statische Liste wird für alle Endpunktgeräte im System verwendet.
Dynamischer minimaler Wiederherstellungssatz Eine CVD-spezifische Liste von Dateien, die während der normalen CVD-Verwendung geladen wird. Die Liste wird bei jedem Start erstellt und erfasst innerhalb eines kurzen Zeitraums nach dem Start das System, Anwendungen und Benutzerdateien. Für jeden CVD im System wird ein separater dynamischer Wiederherstellungssatz erstellt und bei einer Wiederherstellung in Verbindung mit dem statischen minimalen Wiederherstellungssatz verwendet.

Das Verfahren beschreibt, wie Sie den Minimalsatz anpassen.

Wichtig: Das Verfahren beschreibt, wie Sie mit der CLI entscheidende Mirage-Konfigurationen ändern. Befolgen Sie diese Schritte sorgfältig, da die falsche Verwendung der CLI schwerwiegende Folgen haben kann.

Voraussetzungen

Sie müssen als Mitglied einer Gruppe mit Zugriff auf die Mirage-Managementkonsole authentifiziert sein. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Verwalten von rollenbasierter Zugriffssteuerung und Active Directory-Gruppen.

Prozedur

  1. Klicken Sie im Menü Start auf Ausführen, geben Sie cmd ein und klicken Sie auf OK.
  2. Geben Sie im Befehlsfenster Folgendes ein: cd Pfad der Programmdateien des Mirage-Servers\
    Beispiel: C:\Programme\Wanova\Mirage Server. Drücken Sie die Eingabetaste.
  3. Geben Sie Wanova.Server.Cli.exe localhost ein und drücken Sie die Eingabetaste.
    Die Managementkonsole des Mirage-Servers wird ausgeführt.
  4. Zum Exportieren des minimalen Wiederherstellungssatzes geben Sie Folgendes ein: getminimalset Pfad zur Ausgabedatei.
  5. Bearbeiten Sie die Datei mit einem XML-Editor.
  6. Fügen Sie die geänderte Datei mit dem folgenden Befehl dem Minimalsatz hinzu: addMinimalSet Pfad zur XML-Datei. Drücken Sie die Eingabetaste.
    Hinweis: Durch Ausführung dieses Befehls werden alle vorhandenen statischen Minimalsätze außer Kraft gesetzt.
    Es wird eine Meldung angezeigt, die bestätigt, dass der statische Minimalsatz erfolgreich hinzugefügt wurde.
  7. Zum Anzeigen des Minimalsatzes geben Sie printMinimalSet ein und drücken die Eingabetaste.
  8. Geben Sie Exit ein und drücken Sie die Eingabetaste, um das Befehlsfenster zu beenden.