Mirage führt Validierungen für Vorgänge zur Bereitstellung auf Hardwareebene aus, um zu bestimmen, ob eine Neupartitionierung für das bereitgestellte Gerät erforderlich ist. Die Validierung, die Mirage ausführt, wird dadurch bestimmt, welches Betriebssystem auf dem Computer vor dem Vorgang für die Bereitstellung auf Hardwareebene installiert war.

Computer mit Windows-Betriebssystem
Mirage sucht das Systemlaufwerk und bestimmt, ob der Speicherplatz auf dem Laufwerk für den ausgewählten Basis-Layer ausreichend ist. Ist genügend Speicherplatz vorhanden, wird das Laufwerk formatiert. Wenn das Laufwerk nicht ausreichend Speicherplatz für den angegebenen Basis-Layer aufweist, zeigt Mirage eine Warnmeldung zur Validierung an, dass das Laufwerk neu partitioniert wird, um den ausgewählten Basis-Layer zu speichern. Wenn die Festplatte keinen ausreichenden Speicherplatz aufweist, zeigt Mirage eine Meldung über die Blockierung der Validierung aufgrund nicht ausreichenden Speicherplatzes an, und der Benutzer wird aufgefordert, das Laufwerk auszutauschen.
Computer mit neuem Festplattenlaufwerk oder Computer ohne Windows-Betriebssystem, die bereitgestellt werden, um Windows auszuführen.
Mirage ermittelt, ob ausreichend Speicherplatz auf der Festplatte vorhanden ist, um den ausgewählten Basis-Layer herunterzuladen, und zeigt eine Meldung zur Validierung der Festplattenpartitionierung an. Wenn die Festplatte keinen ausreichenden Speicherplatz aufweist, zeigt Mirage eine Meldung über die Blockierung der Validierung aufgrund nicht ausreichenden Speicherplatzes an, und der Benutzer wird aufgefordert, das Laufwerk auszutauschen.
Mirage überprüft auf Startmodus und Konflikte zwischen Layouts von Datenträgerpartitionen. Mirage zeigt eine Meldung zur Blockierung der Validierung an, wenn die Startmodi der Computer nicht das Layout der Startdatenträgerpartitionierung unterstützen.
  • MBR auf UEFI-Startmodus
  • GPT auf älterem Startmodus

Nicht unterstützte Betriebssysteme für UEFI

Für Basis-Images, die auf Windows 7-, Vista- oder XP-Betriebssysteme mit 32 Bit angewendet werden, darf die Festplatte nicht mit GPT partitioniert sein. Mirage zeigt eine Fehlermeldung im Provisioning-Assistenten an, um dieses Szenario zu vermeiden:

Unsupported Operating System for boot mode (UEFI) in bare metal provisioning.

Die Mirage WinPE-basierte Funktion für Bare Metal Provisioning wird für die ausgewählte Basisebene nicht unterstützt (nicht unterstütztes Betriebssystem für Starten mit UEFI).

Ändern Sie den Startmodus in BIOS, um dieses Problem zu beheben. Starten Sie den Endpunkt neu, ändern Sie dessen Startkonfiguration in den Legacy-Startmodus und starten Sie WinPE erneut.