Sie können eine Synchronisierungsanforderung von einem NSX Manager an ein NSX Edge senden.

Führen Sie eine erzwungene Synchronisierung aus, wenn Sie die dem NSX Manager bekannte Edge-Konfiguration auf allen Komponenten synchronisieren möchten.
Hinweis: Bei NSX Data Center 6.2 oder höher wird ein Datenverlust beim Ost-West-Datenverkehr durch das Erzwingen der Synchronisierung verhindert, der Nord-Süd-Datenverkehr und das Bridging können jedoch unterbrochen werden.
In NSX 6.4.3 oder früher führt NSX Manager die folgenden Aktionen während des Vorgangs zum Erzwingen der Synchronisierung durch:
  • löscht die Konfiguration der Edge-Appliances, beginnend mit Index 0, dann Index 1
  • startet die Edge-Appliances neu Sowohl Index 0 als auch 1 werden gleichzeitig neu gestartet. Diese Aktion führt zu hohen Ausfallzeiten.
  • veröffentlicht die neueste Konfiguration für die Edge-Appliances bzw. wendet diese a
  • trennt die Verbindung zum Host.
  • Wenn es sich um einen primären oder eigenständigen NSX Manager handelt und das Edge ein Logical Distributed Router ist, wird das Controller-Cluster synchronisiert.
  • sendet eine Meldung an alle relevanten Hosts zur Synchronisierung der verteilten Router-Instanz
Ab NSX 6.4.4 führt NSX Manager die folgenden Aktionen während des Vorgangs zum Erzwingen der Synchronisierung durch:
  • Wenn sich die Edge-Appliances in einem fehlerhaften Zustand befinden, löscht NSX Manager die Edge-Konfiguration, startet die fehlerhaften Edge-Appliances neu und veröffentlicht die neueste Konfiguration für die Edge-Appliances.
  • Wenn sich die Edge-Appliances nicht in einem fehlerhaften Zustand befinden, führt NSX Manager keinen Neustart der Edge-Appliances durch und veröffentlicht direkt die neueste Konfiguration für die Edge-Appliances. Durch den Wegfall eines unnötigen Neustarts der Edge-Appliances werden Ausfallzeiten reduziert.
  • trennt die Verbindung zum Host.
  • Wenn es sich um einen primären oder eigenständigen NSX Manager handelt und das Edge ein Logical Distributed Router ist, wird der Controller-Cluster synchronisiert.
  • sendet eine Meldung an alle relevanten Hosts zur Synchronisierung der verteilten Router-Instanz
Wichtig: In einer Cross-vCenter NSX-Umgebung müssen Sie zunächst eine erzwungene Synchronisierung für eine NSX Edge-Instanz auf dem primären NSX Managerausführen. Danach erzwingen Sie die Synchronisierung der NSX Edge-Instanz auf den sekundären NSX Managern.

Prozedur

  1. Melden Sie sich beim vSphere Web Client an.
  2. Klicken Sie auf Netzwerk und Sicherheit (Networking & Security) > NSX Edges.
  3. Wählen Sie eine NSX Edge-Instanz aus.
  4. Klicken Sie auf Aktionen (Actions) (), und wählen Sie Erzwingen der Synchronisierung (Force Sync).