Sie können eine Dienstgruppe erstellen und dann Regeln für diese Dienstgruppe definieren.

Prozedur

  1. Klicken Sie im vSphere Web Client auf Netzwerk und Sicherheit (Networking & Security) > Gruppen und Tags (Groups and Tags).
  2. Navigieren Sie zu Dienstgruppen (Service Groups):
    • Stellen Sie bei NSX 6.4.1 und höher sicher, dass Sie sich auf der Registerkarte Dienstgruppen (Service Groups) befinden.
    • Stellen Sie bei NSX 6.4.0 sicher, dass Sie sich auf der Registerkarte Gruppieren von Objekten (Grouping Objects) > Dienstgruppen (Service Groups) befinden.
  3. Wenn im Dropdown-Menü NSX Manager mehrere IP-Adressen verfügbar sind, wählen Sie eine IP-Adresse aus oder behalten Sie die Standardauswahl bei.
    • Um universelle Sicherheitsgruppen zu verwalten, muss der primäre NSX Manager ausgewählt werden.
  4. Klicken Sie auf Hinzufügen (Add) oder das Symbol Hinzufügen (Add) (hinzufügen).
  5. Geben Sie im Feld Name einen Namen ein, um die Dienstgruppe zu identifizieren.
  6. (Optional) Geben Sie im Feld Beschreibung (Description) eine Beschreibung für die Dienstgruppe ein.
  7. Wählen Sie unter „Mitglieder“ die Dienste oder Dienstgruppen aus, die Sie der Gruppe hinzufügen möchten.
  8. (Optional) Wählen Sie Globale Synchronisierung (Universal Synchronization) oder Dieses Objekt für globale Synchronisierung markieren (Mark this object for Universal Synchronization), um eine globale Dienstgruppe zu erstellen.
  9. (Optional) Wählen Sie Vererbung (Inheritance) oder Vererbung aktivieren, um die Sichtbarkeit für zugrunde liegende Geltungsbereichen zuzulassen. (Enable inheritance to allow visibility at underlying scopes.)
    Wenn die Vererbung aktiviert ist, kann auf Gruppierungsobjekte, die auf globaler Ebene erstellt wurden, über abgeleitete Geltungsbereiche zugegriffen werden, z. B. Datencenter, Edge usw.
  10. Klicken Sie auf Hinzufügen (Add) oder OK.