Ab NSX 6.4.0 können Sie die IP-Adresse einer NSX Manager-Appliance ändern. Sie können die IP-Adresse bei allen NSX Manager-Typen ändern: eigenständig, primär oder sekundär.

Wichtig:

Das Ändern des NSX Manager-Hostnamens wird nicht unterstützt.

Wenn die NSX Manager-IP-Adresse in der Konfiguration Ihrer Partnerlösungen referenziert wird und Sie die NSX Manager-IP-Adresse ändern, müssen Sie Ihre Partnerlösung aktualisieren. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Aktualisieren von Partnerlösungen nach Änderung der NSX Manager-IP-Adresse.

Wenn Sie die Netzwerkkonfiguration eines sekundären NSX Managers in einer Cross-vCenter-NSX-Umgebung ändern, müssen Sie die Konfiguration des sekundären NSX Managers auf dem primären NSX Manager aktualisieren. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Aktualisieren des sekundären NSX Managers auf dem primären NSX Manager.

Voraussetzungen

  • Stellen Sie sicher, dass die neue IP-Adresse zu DNS hinzugefügt wird und von allen verknüpften vCenter Servern, Platform Services Controllern und ESXi-Systemen aufgelöst werden kann.

Prozedur

  1. Melden Sie sich bei der virtuellen NSX Manager-Appliance an.
    Navigieren Sie in einem Webbrowser zur NSX Manager-Appliance-GUI unter https://<nsx-manager-ip> oder https://<nsx-manager-hostname> und melden Sie sich als Admin oder mit einem Konto mit der Rolle Enterprise-Administrator an.
  2. Klicken Sie auf der Startseite auf Appliance-Einstellungen verwalten (Manage Appliance Settings) > Netzwerk (Network).
  3. Klicken Sie im Bereich für die allgemeinen Netzwerkeinstellungen auf Bearbeiten (Edit), und aktualisieren Sie die Abschnitte zur Konfiguration von IPv4 oder IPv6.
  4. Starten Sie die NSX Manager-Appliance neu. Klicken Sie auf „Aktionen“ () und dann auf Appliance neu starten (Reboot Appliance).
  5. Nachdem die NSX Manager-Appliance neu gestartet wurde, melden Sie sich bei der Web-Benutzeroberfläche an und navigieren zu Home > Übersicht anzeigen (View Summary). Stellen Sie sicher, dass für den NSX-Verwaltungsdienst der Status WIRD AUSGEFÜHRT angezeigt wird. Stellen Sie in einer Cross-vCenter-NSX-Umgebung außerdem sicher, dass für den NSX-Synchronisierungsdienst der Status WIRD AUSGEFÜHRT angezeigt wird.
    Wenn Sie Probleme dabei haben, eine Verbindung zur NSX Manager-Appliance-Web-Oberfläche aufzubauen, wenn die NSX Manager-Appliance-VM ausgeführt wird, ist auf Ihrem Computer oder in Ihrem Browser möglicherweise noch die veraltete IP-Adresse zwischengespeichert. Schließen Sie alle Browserfenster, starten Sie Ihren Browser neu und leeren Sie den Zwischenspeicher. Oder greifen Sie statt mit dem Hostnamen mit der neuen IP-Adresse auf die Appliance zu.
  6. Melden Sie sich vom vSphere Web Client ab und wieder an.
  7. Navigieren Sie zu Netzwerk und Sicherheit (Networking & Security) > Installation und Upgrade (Installation and Upgrade).
    Es kann nach der Änderung der Netzwerkkonfiguration und dem Neustart einige Minuten dauern, bis der NSX Manager eine Verbindung zum vCenter Server-System aufbaut. Wenn die Fehlermeldung „Keine NSX Manager gefunden“ angezeigt wird, melden Sie sich vom vSphere Web Client ab, warten Sie einige Minuten und melden Sie sich anschließend neu an.
  8. Klicken Sie auf Hostvorbereitung (Host Preparation). Alle Host-Cluster zeigen „Nicht bereit“ an. Klicken Sie auf Nicht bereit (Not Ready) und anschließend auf Alle auflösen (Resolve all).
    Die Änderung der IP-Adresse führt dazu, dass sich die für den Zugriff auf VIBs verwendete URL verändert. Wenn Sie auf Alle auflösen (Resolve All) klicken, wird die URL aktualisiert.

Nächste Maßnahme

Wenn die NSX Manager-IP-Adresse in der Konfiguration Ihrer Partnerlösung referenziert wird, aktualisieren Sie Ihre Partnerlösung. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Aktualisieren von Partnerlösungen nach Änderung der NSX Manager-IP-Adresse.

Wenn Sie die Netzwerkkonfiguration eines sekundären NSX Managers geändert haben, müssen Sie die Konfiguration des sekundären NSX Managers auf dem primären NSX Manager aktualisieren. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Aktualisieren des sekundären NSX Managers auf dem primären NSX Manager.