Durch eine vollständige Deinstallation von NSX Data Center for vSphere werden Host-VIBs, NSX Manager, NSX Controller Cluster, alle VXLAN-Konfigurationen, logische Switches, NSX Edge-Appliances, die verteilte Firewall, Guest Introspection und das NSX Data Center for vSphere-Plug-in für vCenter Server entfernt. Führen Sie die Schritte für alle Hosts im Cluster aus. Deinstallieren Sie die Netzwerkvirtualisierungskomponenten von einem Cluster vor dem Entfernen des NSX Data Center for vSphere-Plug-ins von vCenter Server.

Hinweis: Entfernen Sie keine Appliances (z. B. NSX Controller- und NSX Edge-Appliances), die direkt aus vCenter von NSX Data Center for vSphere bereitgestellt wurden. Verwenden Sie zum Verwalten und Entfernen von NSX Data Center for vSphere-Appliances immer die Registerkarte Netzwerk und Sicherheit (Networking & Security) von vSphere Web Client.

Voraussetzungen

  • Ihnen muss die Rolle Enterprise-Administrator oder NSX-Administrator zugewiesen worden sein.
  • Entfernen Sie jegliche registrierten Partnerlösungen und Endpoint-Dienste, bevor Sie die Hostvorbereitung umkehren, sodass die Dienst-VMs im Cluster ordnungsgemäß entfernt werden.
  • Löschen Sie alle NSX Edge-Instanzen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Deinstallieren eines NSX Edge Services Gateways oder eines Distributed Logical Routers.
  • Lösen Sie die Verbindung der virtuellen Maschinen zu den logischen Switches in der Transportzone und löschen Sie die logischen Switches. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Deinstallieren eines logischen Switch.
  • Deinstallieren Sie NSX Data Center for vSphere von Hostclustern. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Deinstallieren Sie NSX von Hostclustern..

Prozedur

  1. Löschen Sie die Transportzone.
  2. Löschen Sie die NSX Manager-Appliance und alle NSX Controller-Appliance-VMs von der Festplatte.
  3. Löschen Sie alle verbliebenen VTEP VMkernel-Ports auf Ihrem Distributed Switch, indem Sie die folgenden Schritte ausführen:
    1. Navigieren Sie zu Hosts und Cluster (Hosts and Clusters) > Host auswählen (Select Host) > Konfigurieren (Configure) > Netzwerk (Networking) > Virtuelle Switches (Virtual Switches).
    2. Wählen Sie in der Tabelle „Virtuelle Switches“ den vSphere Distributed Switch aus.
      Ein Diagramm wird angezeigt, das die unterschiedlichen dvPortgroups zeigt, die auf diesem Switch zugewiesen sind. Blättern Sie in diesem Diagramm nach unten, um alle verbliebenen VTEP VMkernel-Ports auf dem Switch zu finden.
    3. Wählen Sie den verbliebenen VMkernel-Port aus und klicken Sie auf das Symbol Löschen (Delete) (Symbol „Löschen“).
    Generell sind die VTEP VMkernel-Schnittstellen bereits aufgrund von früheren Deinstallationen gelöscht.
  4. Löschen Sie alle verbliebenen dvPortgroups, die auf Ihrem Distributed Switch für VTEPs verwendet werden, indem Sie die folgenden Schritte ausführen:
    1. Navigieren Sie zu Home > Netzwerk (Networking).
    2. Klicken Sie im Navigator auf das Datencenter und erweitern Sie dann die vSphere Distributed Switches, um die verbliebenen dvPortgroups anzuzeigen.
    3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die verbliebenen dvPortgroups und klicken Sie auf Löschen (Delete).
    In den meisten Situationen sind die für VTEPs verwendeten dvPortgroups bereits aufgrund von früheren Deinstallationen gelöscht.
  5. Wenn Sie VTEP VMkernel-Schnittstellen oder dvPortgroups entfernt haben, starten Sie die Hosts neu.
  6. Melden Sie sich für das vCenter, von dem Sie das NSX Manager-Plug-in entfernen möchten, beim Managed Object Browser unter https://your_vc_server/mob an.
  7. Klicken Sie auf Inhalt (Content).

    Beispiel:

    Die Managed Object Browser-Seite zeigt in der Tabelle „Eigenschaften“ markierten Inhalt.
  8. Klicken Sie auf ExtensionManager.

    Auf der Managed Object Browser-Seite ist ExtensionManager in der Tabelle „Eigenschaften“ markiert.

  9. Klicken Sie auf UnregisterExtension.

    Im Managed Object Browser ist UnregisterExtension in der Tabelle „Eigenschaften“ markiert.

  10. Geben Sie die Zeichenfolge com.vmware.vShieldManager ein und klicken Sie auf Methode aufrufen (Invoke Method).

    Die Managed Object Browser-Seite zeigt in der Tabelle „Parameter“ eingegebenen com.vmware.vShieldManager-Wert.

  11. Geben Sie die Zeichenfolge com.vmware.nsx.ui.h5 ein und klicken Sie auf Methode aufrufen (Invoke Method).
  12. Wenn Sie die vSphere 6 vCenter-Appliance ausführen, starten Sie die Konsole und aktivieren Sie unter Optionen für den Fehlerbehebungsmodus (Troubleshooting Mode Options) die bash-Shell.

    vCenter Appliance-Konsole zeigt die Optionen für den Fehlerbehebungsmodus an.

    Eine weitere Methode zum Aktivieren der bash-Shell besteht darin, sich als Root anzumelden und den Befehl shell.set --enabled true auszuführen.
  13. Löschen Sie die vSphere Web Client-Verzeichnisse und die vSphere Client (HTML5)-Verzeichnisse für NSX Data Center for vSphere und starten Sie die Clientdienste dann neu.

    Ab vSphere 7.0 ist vSphere Web Client veraltet. Daher wird das vSphere Web Client-Verzeichnis nicht erstellt.

    Die vSphere Web Client-Verzeichnisse für NSX Data Center for vSphere heißen com.vmware.vShieldManager.* und unter:
    • VMware vCenter Server for Windows – C:\ProgramData\VMware\vCenterServer\cfg\vsphere-client\vc-packages\vsphere-client-serenity\
    • VMware vCenter Server Appliance – /etc/vmware/vsphere-client/vc-packages/vsphere-client-serenity/
    Die vSphere Client-Verzeichnisse heißen com.vmware.nsx.ui.h5.* und unter:
    • VMware vCenter Server für Windows – C:\ProgramData\VMware\vCenterServer\cfg\vsphere-ui\vc-packages\vsphere-client-serenity\
    • VMware vCenter Server Appliance – /etc/vmware/vsphere-ui/vc-packages/vsphere-client-serenity/

    Starten Sie die Clientdienste auf der vCenter Server Appliance oder auf dem vCenter Server unter Windows neu:

    Tabelle 1. Clientdienst-Befehle
    Clientdienst vCenter Server Appliance vCenter Server für Windows
    vSphere Web Client neu starten

    Auf vSphere 6.0, 6.5 und 6.7

    > shell.set --enabled True
    > shell
    # service-control --stop vsphere-client
    # service-control --start vsphere-client
    
    > cd C:\Program Files\VMware\vCenter Server\bin
    > service-control --stop vspherewebclientsvc
    > service-control --start vspherewebclientsvc
    
    vSphere Client neu starten

    Auf vSphere 6.5 und 6.7

    > shell.set --enabled True
    > shell
    # service-control --stop vsphere-ui
    # service-control --start vsphere-ui
    
    > cd C:\Program Files\VMware\vCenter Server\bin
    > service-control --stop vsphere-ui
    > service-control --start vsphere-ui
    vSphere Client neu starten

    Auf vSphere 7.0

    > shell.set --enabled True
    > shell
    # service-control --stop vsphere-ui
    # service-control --start vsphere-ui
    

    vSphere 7.0 unterstützt vCenter Server für Windows nicht.

Ergebnisse

Das NSX Manager-Plug-in wird aus vCenter entfernt. Zur Bestätigung melden Sie sich bei vCenter ab und wieder an.

Das NSX Manager-Plug-in-Symbol Netzwerk und Sicherheit (Networking & Security) wird nicht mehr auf dem Startbildschirm von vCenter Web Client oder vSphere Client angezeigt.

Plug-In-Symbol „Netzwerk und Sicherheit“ auf dem Startbildschirm von vSphere Web Client.

Wechseln Sie zu Verwaltung (Administration) > Client-Plug-Ins (Client Plug-Ins) und stellen Sie sicher, dass die Liste der Plug-Ins nicht das vShield Manager-Plug-In umfasst.
Hinweis:
  • Vor NSX 6.4.5 ist der Name des Client-Plug-ins bei vSphere Web Client vShield Manager. Ab NSX 6.4.5 ist der Name des Plug-ins NSX-Benutzeroberflächen-Plug-In (NSX user interface plugin).
  • Bei vSphere Client auf HTML5-Basis ist der Name des Plug-ins NSX-Benutzeroberflächen-Plug-in (NSX user interface plugin).

Seite mit Client-Plug-Ins in vSphere Web Client bestätigt, dass das Plug-In „Netzwerk und Sicherheit“ entfernt ist.