Die Controller in Ihrer Umgebung werden auf Clusterebene aktualisiert. Wenn für einen Controller-Knoten ein Upgrade zur Verfügung steht, wird in NSX Manager ein Upgrade-Link angezeigt.

Aktualisieren Sie die Controller, während ein Wartungsfenster angezeigt wird.

Das NSX Controller-Upgrade führt dazu, dass auf jeden Controller-Knoten eine Upgrade-Datei heruntergeladen wird. Die Controller werden nacheinander aktualisiert. Wenn ein Upgrade durchgeführt wird, ist der Link Upgrade verfügbar (Upgrade Available) nicht anklickbar und API-Aufrufe zum Aktualisieren des Controller-Clusters werden so lange blockiert, bis das Upgrade abgeschlossen ist.

Wichtig:

In NSX 6.3.3 ändert sich das zugrunde liegende Betriebssystem des NSX Controllers. Wenn das Betriebssystem der alten und neuen Controller identisch ist, handelt es sich bei den Controller-Upgrades um ein direktes Softwareupgrade. Wenn Sie ein Upgrade von NSX 6.3.2 oder früher auf NSX 6.3.3 oder höher durchführen, unterscheiden sich die Betriebssysteme, weshalb kein direktes Upgrade durchgeführt werden kann. Stattdessen werden die vorhandenen Controller nacheinander gelöscht und neue Photon OS-basierte Controller werden über dieselben IP-Adressen bereitgestellt.

Beim Löschen der Controller werden auch alle zugehörigen DRS-Anti-Affinitätsregeln gelöscht. Sie müssen neue Anti-Affinitätsregeln in vCenter erstellen, um zu verhindern, dass sich die neuen Controller-VMs auf demselben Host befinden.

Wenn Sie neue Controller bereitstellen, bevor die Controller-Aktualisierung gestartet wurde, werden die neuen Controller in der alten Version bereitgestellt. Wenn Sie neue Controller bereitstellen, nachdem die Controller-Aktualisierung gestartet wurde, werden die neuen Controller in der neuen Version bereitgestellt. Um einem Cluster beitreten zu können, müssen die Controller-Knoten dieselbe Version haben.

Voraussetzungen

  • Stellen Sie sicher, dass sich alle Controller im normalen Zustand befinden. Ein Upgrade ist nicht möglich, wenn sich ein oder mehrere Controller im Zustand „Getrennt“ befinden. Um einen getrennten Controller neu zu verbinden, versuchen Sie, die virtuelle Controller-Appliance zurückzusetzen. Klicken Sie in der Ansicht Hosts und Cluster (Hosts and Clusters) mit der rechten Maustaste auf den Controller und wählen Sie Stromversorgung > Zurücksetzen (Power > Reset). Weitere Informationen zur Fehlerbehebung des NSX Controller-Clusters finden Sie unter „NSX Controller-Clusterfehler“ im Fehlerbehebungshandbuch zu NSX.

  • Ein gültiger NSX Controller-Cluster enthält drei Controller-Knoten. Melden Sie sich bei den drei Controller-Knoten an und führen Sie den Befehl show control-cluster status aus.

    controller-node# show control-cluster status 
    			 
    Type                Status                                       Since
    --------------------------------------------------------------------------------
    Join status:        Join complete                                05/04 02:36:03
    Majority status:    Connected to cluster majority                05/19 23:57:23
    Restart status:     This controller can be safely restarted      05/19 23:57:12
    Cluster ID:         ff3ebaeb-de68-4455-a3ca-4824e31863a8
    Node UUID:          ff3ebaeb-de68-4455-a3ca-4824e31863a8
    
    Role                Configured status   Active status
    --------------------------------------------------------------------------------
    api_provider        enabled             activated
    persistence_server  enabled             activated
    switch_manager      enabled             activated
    logical_manager     enabled             activated
    directory_server    enabled             activated
    
    • Überprüfen Sie unter „Join Status“, ob der Controller-Knoten „Join Complete“ meldet.

    • Überprüfen Sie unter „Majority Status“, ob der Controller mit der Cluster-Mehrheit verbunden ist.

    • Unter „Cluster ID“ besitzen alle Controller-Knoten eines Clusters dieselbe Cluster-ID.

    • Überprüfen Sie unter „Configured Status“ und „Active Status“, ob alle Controller-Rollen bereitstehen und aktiviert sind.

  • Machen Sie sich mit den operativen Auswirkungen des NSX Controller-Upgrades vertraut, während das Upgrade durchgeführt wird. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Operative Auswirkungen von NSX-Upgrades.

  • Der NSX Controller-Cluster muss drei Controller-Knoten enthalten. Sind weniger als drei vorhanden, müssen Sie vor Beginn des Upgrades weitere Knoten hinzufügen. Schritte zum Hinzufügen von Controllerknoten finden Sie unter „Bereitstellen von NSX Controller-Clustern“ im Installationshandbuch für NSX.

Prozedur

  1. Melden Sie sich beim vSphere Web Client an.
  2. Navigieren Sie zu Netzwerk und Sicherheit (Networking & Security) > Installation und Upgrade (Installation and Upgrade) > Management > NSX Manager (NSX Managers).
  3. Klicken Sie in der Spalte Status des Controller-Clusters (Controller Cluster Status) auf Upgrade verfügbar (Upgrade Available).

    Die Controller in Ihrer Umgebung werden nacheinander aktualisiert und neu gestartet. Nachdem Sie das Upgrade gestartet haben, lädt das System die Upgrade-Datei herunter, aktualisiert jeden Controller, startet jeden Controller neu und aktualisiert den Upgrade-Status eines jeden Controllers.

  4. Überwachen Sie den Fortschritt des Upgrades.
    • Sie können den Fortschritt des Cluster-Upgrades in der Spalte Status des Controller-Clusters (Controller Cluster Status) unter Installation und Upgrade (Installation and Upgrade) > Management > NSX Manager (NSX Managers)anzeigen.

    • Sie können den Fortschritt des Upgrades für jeden einzelnen Controller-Knoten in der Spalte Upgrade-Status (Upgrade Status) unter Installation und Upgrade (Installation and Upgrade) > Management > NSX Controller-Knoten (NSX Controller Nodes) anzeigen.

Ergebnisse

Wenn das Upgrade abgeschlossen ist, wird in der Spalte Softwareversion (Software Version) im Bereich der NSX Controller-Knoten für jeden Controller 6.4.buildNumber angezeigt. Führen Sie den Befehl show control-cluster status erneut aus, um sicherzustellen, dass die Controller eine Mehrheit herstellen können. Wenn die NSX Controller-Cluster-Mehrheit nicht erreicht wird, überprüfen Sie die Controller- und NSX Manager-Protokolle.

Die durchschnittliche Dauer eines Upgrades beträgt 6-8 Minuten. Wenn das Upgrade nicht innerhalb des Zeitlimits (30 Minuten) abgeschlossen ist, wird in der Spalte Upgrade-Status (Upgrade Status) der Status Fehlgeschlagen (Failed) angezeigt. Klicken Sie im NSX Manager-Abschnitt erneut auf Upgrade verfügbar (Upgrade Available), um den Upgrade-Vorgang von dem Punkt aus fortzusetzen, wo er angehalten wurde.

Wenn Netzwerkprobleme ein erfolgreiches Upgrade innerhalb des 30-minütigen Zeitlimits verhindern, diagnostizieren und beheben Sie zusammen Sie mit dem VMware Support alle zugrunde liegenden Probleme.

Falls das Controller-Upgrade fehlschlägt, überprüfen Sie die Verbindung zwischen den Controllern und NSX Manager.

Es gibt ein Szenario, in dem der erste Controller erfolgreich aktualisiert werden kann, der zweite aber nicht. Angenommen es befinden sich drei Controller in einem Cluster. Der erste Controller wurde erfolgreich auf die neue Version aktualisiert und der zweite Controller wird gerade aktualisiert. Falls das Upgrade des zweiten Controllers fehlschlägt, verbleibt dieser möglicherweise in nicht verbundenem Zustand. Zudem verfügen der erste und der dritte Controller nun über zwei unterschiedliche Versionen (eine aktualisiert, die andere nicht), weshalb keine Mehrheit gebildet werden kann. An diesem Punkt kann das Upgrade nicht neu gestartet werden. Erstellen Sie einen anderen Controller, um dieses Szenario zu umgehen. Der neu erstellte Controller verfügt über die neuere NSX-Version (wie der erste Controller) und kann mit dem ersten Controller eine Mehrheit bilden. Zu diesem Zeitpunkt kann der Upgrade-Vorgang neu gestartet werden. Anweisungen zum Erstellen eines weiteren Controllers finden Sie unter dem Abschnitt „Erneutes Bereitstellen eines NSX Controllers“ im Fehlerbehebungshandbuch zu NSX.