Wenn Ihre aktuelle NSX Intelligence-Konfiguration nicht mehr funktionsfähig ist oder wenn Sie Ihre Umgebung auf einen früheren Zustand zurücksetzen möchten, können Sie eine Wiederherstellung Ihrer Konfiguration anhand einer Sicherung durchführen. Ab NSX Intelligence 1.1 werden die Workflows zum Sichern und Wiederherstellen über die Benutzeroberfläche von NSX Manager unterstützt.

Wenn Sie eine Sicherung durchführen, sichert NSX Intelligence nur die Konfigurationsdateien, die von allen Diensten verwendet werden, die die NSX Intelligence-Appliance umfassen. In der Sicherung sind keine Visualisierungs- oder Empfehlungsdaten enthalten.

Wenn Datenverlust oder -beschädigung in NSX Intelligence auftritt, gehen alle vorhandenen Daten für die korrelierten Flows und Empfehlungen ebenfalls verloren. Durch die Neuinstallation von NSX Intelligence wird die Erfassung von Netzwerkdatenverkehrsdaten neu gestartet, und die Visualisierung dieser neu erfassten Daten ist ab diesem Zeitpunkt verfügbar.

Es gibt zwei mögliche Sicherungsmethoden:
  • Manuell – Sie führen eine einmalige Sicherung zu einem beliebigen Zeitpunkt durch.
  • Automatisch – Sie erstellen Sicherungen, die nach einem von Ihnen festgelegten Zeitplan durchgeführt werden. Um sicherzustellen, dass Sie über aktuelle Sicherungen verfügen, legen Sie automatisierte Sicherungen fest.
Die Sicherung wird verschlüsselt, komprimiert und auf dem bei der Sicherungskonfiguration festgelegten Remoteserver gespeichert. Wenn Sie eine Sicherung erstellen, werden das Datum und die Uhrzeit der Sicherung an den Sicherungsdateinamen angehängt, sodass jede Sicherungsdatei eindeutig ist. Beispiel: config-backup-2020-03-21T21_06_07UTC.tar.

Sie können eine NSX Intelligence-Konfiguration in den Zustand zurückversetzen, in dem eine bestimmte Sicherung erfasst wurde. Sie müssen die Sicherung auf einer NSX Intelligence-Appliance wiederherstellen, die dieselbe Version wie die NSX Intelligence-Appliance ausführt, über die die Sicherungsdatei erstellt wurde.