Sie können die Definitionen der NSX Intelligence-Standardalarme anzeigen und entsprechend Ihren Anforderungen anpassen.

Die NSX Intelligence-Alarmdefinitionen enthalten die Details zu den Ereignistypen und andere Kriterien, die erfüllt sein müssen, um einen Alarm auszulösen. Sie können eine Alarmdefinition im Dashboard Alarme prüfen und ändern – entweder im Bereich Alarme oder im Bereich Alarmdefinitionen.

Prozedur

  1. Melden Sie sich über Ihren Browser unter https://<nsx-manager-ip-address> mit Unternehmensadministratorrechten bei einem NSX Manager an.
  2. Um eine Alarmdefinition anhand eines der bereits gemeldeten Alarme zu überprüfen und zu ändern, wählen Sie Startseite > Alarme > Alarme aus.
    1. Suchen Sie nach dem Alarmereignis, dessen Definition Sie ändern möchten.
    2. Klicken Sie in der Tabelle der gemeldeten Alarme in der Spalte Ereignistyp auf den Namen des gemeldeten Ereignisses.
      Die Alarmdefinition für den ausgewählten Ereignistyp wird im Bereich Alarmdefinitionen angezeigt.
  3. Um eine Alarmdefinition im Bereich Alarmdefinitionen zu überprüfen und zu ändern, wählen Sie Startseite > Alarme > Alarmdefinitionen aus.
    1. Listen Sie nur NSX Intelligence-Alarmdefinitionen auf, indem Sie auf der rechten Seite auf das Textfeld „Filter“ klicken.
    2. Geben Sie intelligence ein und drücken Sie die Eingabetaste.
      Die Tabelle Alarmdefinitionen enthält alle NSX Intelligence-Alarme, wie im folgenden Bild gezeigt.

    3. Wählen Sie die Alarmdefinition aus, die Sie ändern möchten.
  4. Erweitern Sie die Zeile, um die gesamte Definition des ausgewählten Alarms anzuzeigen.
    In der erweiterten Zeile werden folgende Alarmdetails angezeigt.
    Alarmeinstellung Beschreibung
    Feature Die NSX Intelligence-Komponente, die den Alarm ausgelöst hat.
    Event Type Der erkannte Fehlertyp.
    Severity Die erkannte Alarmstufe. Mögliche Werte sind Mittel, Hoch oder Kritisch.
    Enabled Wenn Yes festgelegt ist, ist der Alarm aktiviert. Diese Einstellung kann vom Benutzer konfiguriert werden.
    Create Alarms Wenn Yes festgelegt ist, meldet das System den Alarm. Diese Einstellung kann vom Benutzer konfiguriert werden.
    Create SNMP Traps Wenn Yes festgelegt ist, gibt das System einen SNMP-Trap aus, sobald der Alarm erkannt oder behoben wird. Diese Einstellung kann vom Benutzer konfiguriert werden.
    Description Beschreibt die Bedingung, die den Alarm auslöst.
    SNMP OID For Event true Der SNMP-Objektbezeichner, wenn der Alarmereignisstatus „True“ lautet.
    SNMP OID For Event false Der SNMP-Objektbezeichner, wenn der Alarmereignisstatus „False“ lautet.
    Threshold Der Wert, der als Schwellenwert verwendet wird, um festzustellen, ob ein einzelnes Beispiel als „True“ gilt.
    Sensitivity Der Prozentwert, der mit dem Schwellenwert verwendet wird, um festzustellen, ob der Status einer Alarmereignisinstanz „True“ oder „False“ lautet.
  5. Die konfigurierbaren Einstellungen eines Alarms können Sie bei Bedarf ändern.
    1. Suchen Sie die Zeile der Alarmdefinition.
    2. Klicken Sie auf der linken Seite der Zeile auf das Dreipunkt-Symbol und wählen Sie Bearbeiten aus.
      Die Zeile der ausgewählten Alarmdefinition wird erweitert und die Details werden angezeigt.
    3. Verwenden Sie die folgende Tabelle, um bei Bedarf die konfigurierbaren Alarmeinstellungen zu ändern.
      Einstellung Vorgehensweise zum Konfigurieren der Einstellung
      Enabled Klicken Sie auf die Umschaltoption, um die Erkennung des Alarms zu aktivieren oder zu deaktivieren.
      Create Alarms Klicken Sie auf die Umschaltoption, um anzugeben, ob der Alarm erstellt werden soll oder nicht.
      Create SNMP Traps Klicken Sie auf die Umschaltoption, um festzulegen, ob ein SNMP-Trap erstellt wird, wenn ein Alarm erkannt oder behoben wird.
      Threshold Geben Sie einen numerischen Wert ein, der als Schwellenwert verwendet wird, um festzustellen, ob ein einzelnes Beispiel als „True“ gilt.
      Sensitivity(%) Geben Sie einen numerischen Wert ein, der den Prozentsatz der Beispielgröße angibt, die verwendet wird, um zu ermitteln, ob ein Alarmereignis ausgelöst wird. Die Beispielgröße ist systemdefiniert und kann nicht geändert werden. Je höher der numerische Wert, desto mehr Beispiele sind erforderlich, um den Alarmschwellenwert für das Auslösen des Alarmereignisses zu erreichen.
    4. Klicken Sie auf Speichern, um die geänderten Einstellungen zu speichern.