Sie greifen auf die NSX Intelligence-Startseite zu, indem Sie auf der NSX Manager-Benutzeroberfläche auf Planen und Fehler beheben > Entdecken und Ergreifen von Aktionen klicken.

Wenn Sie nach der erstmaligen Installation und Konfiguration von NSX Intelligence auf Planen und Fehler beheben > Entdecken und Ergreifen von Aktionen klicken, beginnt NSX Intelligence mit dem Rendern einiger Visualisierungen, nachdem einige Daten zum Netzwerkdatenverkehr von den Transportknoten und die Bestandsinformationen von NSX Manager empfangen wurden.

Standardmäßig wird die Visualisierung der Sicherheitsposition aller in Ihrem lokalen NSX-T Data Center-Bestand definierten Gruppen angezeigt, wenn Sie auf Entdecken und Ergreifen von Aktionen klicken.
  • Wenn noch keine Gruppen definiert sind, werden keine Gruppen angezeigt.
  • Für Gruppen gab es in der letzten Stunde möglicherweise zulässige, blockierte und ungeschützte Datenverkehrsflows zwischen den zugehörigen Computing-Mitgliedseinheiten.
  • Wenn VMs oder physische Server vorhanden sind, sie jedoch keiner Gruppe angehören, wird das Symbol für die Gruppe „Nicht kategorisierte Berechnungen“ angezeigt.
  • Wenn IP-Adressen vorhanden sind, die zu keiner Gruppe gehören, wird das Symbol „Unbekannt“ angezeigt.
Die beiden Symbole für die Gruppen „Unbekannt“ und „Nicht kategorisierte Berechnungen“ werden im folgenden Bild dargestellt.
Screenshot der Gruppen „Unbekannt“ und „Nicht kategorisierte Berechnungen“

Wenn Sie bereits Gruppen definiert und Daten zum Netzwerkdatenverkehr erfasst haben, kann eine Visualisierung ähnlich dem folgenden Screenshot angezeigt werden. In der folgenden Tabelle sind die nummerierten Abschnitte im Screenshot beschrieben.


Screenshot der Seite „Entdecken und Ergreifen von Aktionen“ mit einem Beispiel dafür, wie ein Visualisierungsdiagramm aussieht. Verschiedene Abschnitte auf dem Bildschirm sind mit Stempeln in Pfeilform kommentiert. Jeder kommentierte Abschnitt wird in der Tabelle beschrieben, die sich an dieses Bild anschließt.
Abschnitt Beschreibung
1

Der Auswahlbereich für die Sicherheitsansicht ist der Ort, an dem Sie den Typ der anzuzeigenden Sicherheitsvisualisierung auswählen. Es stehen zwei Typen von Sicherheitsansichten zur Verfügung: Gruppen und Berechnungen. Wenn Sie auf Entdecken und Ergreifen von Aktionen klicken, wird für die Standard-Sicherheitsansicht die Ansicht „Gruppen“ aller Gruppenobjekten in Ihrer NSX-T Data Center-Umgebung angezeigt.

  • Wenn Sie bestimmte Gruppen in der Ansicht „Gruppen“ auswählen möchten, klicken Sie auf den Pfeil nach unten neben ALLE, treffen Sie im Dropdown-Menü der verfügbaren Gruppen eine Auswahl und klicken Sie auf Anwenden.
  • Um die Ansicht „Berechnungen“ auszuwählen, klicken Sie neben Gruppen auf den Pfeil nach unten und wählen Sie Berechnungen aus und klicken Sie auf Anwenden. Alle VMs, IP-Adressen und physischen Server, die in ihrer NSX-T Data Center-Umgebung vorhanden sind, werden visualisiert.
  • Um bestimmte VMs, IP-Adressen oder physische Server auszuwählen, die in die Ansicht „Berechnungen“ aufgenommen werden sollen, klicken Sie neben ALLE auf den Pfeil nach unten, klicken Sie auf Alle Typen anzeigen und wählen Sie einen Berechnungstyp (VMs, IPs oder Physische Server) aus dem Dropdown-Menü aus. Alternativ können Sie im Dropdown-Menü bestimmte Berechnungselemente auswählen oder deaktivieren und auf Anwenden klicken.
  • Wenn Sie Ihre gewählten Einstellungen in den Ansichtstypen löschen möchten, , klicken Sie oben rechts auf der Visualisierungsseite auf LÖSCHEN und bestätigen Sie den Vorgang, indem Sie im Dialogfeld „Alle Filter löschen“ auf LÖSCHEN klicken. Wenn Sie in der Ansicht „Berechnungen“ auf LÖSCHEN klicken, werden die Auswahlfilter gelöscht und die Ansicht „Gruppen“ wird angezeigt.

Weitere Informationen zum Arbeiten mit den beiden Ansichtstypen finden Sie unter Arbeiten mit der Ansicht „Gruppen“ und Arbeiten mit der Ansicht „Berechnungen“.

2 Im Bereich Filter anwenden können Sie die für die aktuelle Visualisierung zu verwendenden Kriterien präzisieren. Klicken Sie auf Filter anwenden, wählen Sie ein Filterkriterium aus und klicken Sie auf Anwenden. Sie können mehrere Filter angeben, indem Sie erneut auf Filter anwenden klicken.
3 Im Abschnitt Flows können Sie den Typ des Datenverkehrsflows auswählen, der im ausgewählten Zeitraum in die Visualisierung einbezogen werden soll. Die Farben, die in der Visualisierung für die Flow-Typen verwendet werden, werden in diesem Abschnitt ebenfalls gezeigt.
  • Rot gefärbte gestrichelte Linie für ungeschützte Flows
  • Blau gefärbte durchgehende Linie für blockierte Flows
  • Grün gefärbte durchgehende Linie für die zulässigen Flows
Standardmäßig werden alle Datenverkehrsflow-Typen für die aktuelle NSX Intelligence-Visualisierung ausgewählt. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Arbeiten mit Datenverkehrsflows.
4 Der Bereich „Aktualisierungsstatus“ enthält Informationen zu dem Zeitpunkt, zu dem das Visualisierungsdiagramm zuletzt aktualisiert wurde. Wenn Sie eine Aktualisierung der aktuellen Ansicht durchführen möchten, klicken Sie auf das Aktualisierungssymbol.
5 Wenn Sie auf das Zahnradsymbol klicken, wird das Dialogfeld Einstellungen für private IP-CIDR für NSX Intelligence angezeigt.

Um die IPv4- oder IPv6 IP CIDR-Notation unter Verwendung des angezeigten Formats einzugeben, geben Sie die Werte in das entsprechende Feld ein, drücken Sie die Eingabetaste für jeden Eintrag und klicken Sie auf Speichern, wenn Sie fertig sind.

NSX Intelligence kategorisiert eine IP-Adresse, die zu einer der im Dialogfeld aufgeführten CIDR-Notationen gehört, als private IP-Adresse. Jede IP-Adresse, die keiner dieser CIDR-Notationen angehört, wird als öffentliche IP-Adresse klassifiziert. Wenn die IP-Adresse Ihrer VM oder Ihres physischen Servers nicht unter eine dieser CIDR-Notationen fällt, sollten Sie Ihre CIDR-Notation über dieses Dialogfeld hinzufügen.

6 In diesem Abschnitt wählen Sie den Zeitraum aus, um zu bestimmen, welche Datenverkehrsflows zum Generieren der gewünschten Visualisierung und Empfehlung verwendet werden. Ihre Auswahl bestimmt die Verlaufsdaten, die in der Ansicht „Gruppen“ oder „Berechnungen“ verwendet werden. Der Zeitraum ist relativ zum aktuellen Zeitpunkt und umfasst einen bestimmten Zeitraum in der Vergangenheit.

Standardmäßig wird der Zeitraum Letzte Stunde verwendet. Um den ausgewählten Zeitraum zu ändern, klicken Sie auf den aktuell ausgewählten Zeitraum und wählen im Dropdown-Menü einen anderen aus. Sie können Letzte Std., Letzte 12 Std., Letzte 24 Std., Letzte Woche oder Letzten Monat auswählen.

7 Im Arbeitsflächenabschnitt wird das Visualisierungsdiagramm der Sicherheitspositionen der Gruppen oder Berechnungseinheiten in Ihrer lokalen NSX-T Data Center-Umgebung angezeigt. Er enthält auch die Visualisierung der Datenverkehrsflows, die während des ausgewählten Zeitraums aufgetreten sind. In diesem Abschnitt können Sie auf einen spezifischen Knoten oder einen Flow-Pfeil zeigen, um Details zu dieser spezifischen Entität zu erhalten.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Kennenlernen von NSX Intelligence-Grafikelementen und Grundlegendes zu NSX Intelligence-Ansichten und -Flows.

8 Diese Minikarte bietet eine Übersicht über das gesamte Visualisierungsdiagramm. Wenn Sie bestimmte Einheiten vergrößern, die im Diagramm angezeigt werden, wird die Minikarte aktualisiert. Daraufhin können Sie nachvollziehen, wo sich Ihre aktuelle Ansicht in Bezug auf das Gesamtdiagramm befindet. Wenn Sie in das Fenster mit der Minikarte klicken und die opake rechteckige Überlagerung ziehen, wird die aktuelle Ansicht des Visualisierungsdiagramms ebenfalls aktualisiert.
9 Verwenden Sie diese Ansichtssteuerungsschaltflächen zum Vergrößern, Verkleinern, Anwenden des 1:1-Seitenverhältnisses, zur Größenanpassung der Ansicht und zum Wechseln zum bzw. Beenden des Vollbildmodus. Sie können auch Tastenkombinationen verwenden, um Ihre Ansichtssteuerungen zu verwalten. Um das Fenster Hilfe für die Tastenkombinationen anzuzeigen, drücken Sie Umschalt+/.

Um zu einer zuvor angezeigten Visualisierung zu navigieren, verwenden Sie die Schaltfläche „Zurück“ Ihres Webbrowsers. Wenn Sie sich im Vollbildmodus befinden, drücken Sie die ESC-Taste, um den Vollbildmodus zu beenden, und verwenden Sie die Schaltfläche „Zurück“ Ihres Webbrowsers.