Wenn Sie eine interaktive Installation von DNE Key Manager bevorzugen, können Sie ein UI-basiertes VM-Managementtool verwenden, z. B. vSphere Client verbunden mit vCenter Server.

Voraussetzungen

  • Stellen Sie sicher, dass die Systemanforderungen erfüllt sind. Siehe Systemvoraussetzungen.

  • Stellen Sie sicher, dass die erforderlichen Ports geöffnet sind. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Ports und Protokolle.

  • Bei den meisten Bereitstellungen werden NSX-T-Appliances in einem VM-Verwaltungsnetzwerk platziert. Sie können auch eine neue VM-Portgruppe, für die DNE Key Manager-Appliance erstellen.

    Wenn Sie über mehrere Verwaltungsnetzwerke verfügen, können Sie statische Routen von der NSX-T-Appliance zu den anderen Netzwerken hinzufügen.

  • Planen Sie das IPv4-IP-Adressschema. In dieser Version von NSX-T wird IPv6 nicht unterstützt.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie über ausreichende Berechtigungen zum Bereitstellen einer OVF-Vorlage auf dem ESXi-Host verfügen.

  • Stellen Sie sicher, dass Hostnamen keine Unterstriche enthalten. Andernfalls wird der Hostname auf localhost gesetzt.

  • Ein Managementtool, das OVF-Vorlagen wie vCenter Server oder den vSphere-Client bereitstellen kann.

    Das OVF-Bereitstellungstool muss Konfigurationsoptionen für manuelle Konfiguration unterstützen.

  • Das Client-Integrations-Plug-In muss installiert sein.

Prozedur

  1. Suchen Sie die OVA- oder OVF-Datei von DNE Key Manager.

    Starten Sie im vSphere-Client den Assistenten OVF-Vorlage bereitstellen (Deploy OVF template), und navigieren Sie zur OVA- oder OVF-Datei.

  2. Geben Sie einen Namen für DNE Key Manager ein, und wählen Sie einen Ordner oder ein vCenter Server-Datencenter aus.

    Der eingegebene Name wird in der Bestandsliste angezeigt.

    Der ausgewählte Ordner wird zum Anwenden von Berechtigungen auf DNE Key Manager verwendet.

  3. Wählen Sie einen Datenspeicher aus, in dem die Dateien der virtuellen Appliance für DNE Key Manager gespeichert werden sollen.
  4. Wenn Sie die Installation in vCenter Server vornehmen, wählen Sie einen Host oder ein Cluster aus, auf dem die DNE Key Manager-Appliance bereitgestellt werden soll.
  5. Wählen Sie die Netzwerke aus, in denen Sie die NSX Edge-Schnittstellen platzieren möchten.

    Sie können die Netzwerke nach der NSX Edge-Bereitstellung ändern.

  6. Wählen Sie die Portgruppe oder das Zielnetzwerk für den DNE Key Manager aus.

    Wenn Sie beispielsweise vSphere Distributed Switches verwenden, können Sie DNE Key Manager auf der Portgruppe mit dem Namen „Mgmt_VDS - Mgmt“ ablegen.

  7. Geben Sie das DNE Key Manager-Kennwort und die IP-Einstellungen an.
  8. (Optional) Reservieren Sie Arbeitsspeicher für die NSX-T-Komponente, um eine optimale Leistung zu erreichen.

    Die Arbeitsspeicherreservierung ist eine garantierte Untergrenze für die Menge an physischem Arbeitsspeicher, die der Host für eine virtuelle Maschine reserviert, auch wenn der Arbeitsspeicher mehrfach vergeben wird. Legen Sie die Reservierung so fest, dass die NSX-T-Komponente über ausreichend Arbeitsspeicher für eine effiziente Ausführung verfügt. Siehe Systemvoraussetzungen.

  9. Öffnen Sie die Konsole von NSX Edge, um den Startvorgang zu verfolgen.
  10. Nachdem DNE Key Manager vollständig gestartet wurde, melden Sie sich bei der Befehlszeilenschnittstelle (CLI) als Root-Benutzer an, und führen Sie den Befehl „ifconfig“ aus.

    Führen Sie z. B. ifconfig eth0 oder die Schnittstelle aus, die Sie zum Herstellen einer Verbindung mit dem Management-Switch verwenden, um sicherzustellen, dass die IP-Adresse erwartungsgemäß angewendet wurde.

  11. Stellen Sie sicher, dass die NSX Edge-Appliance über die erforderliche Konnektivität verfügt.

    Wenn Sie SSH aktiviert haben, stellen Sie sicher, dass Sie eine SSH-Verbindung zu NSX Edge herstellen können.

    • Sie können einen Ping-Vorgang für das NSX Edge ausführen.

    • NSX Edge kann einen Ping-Vorgang für das zugehörige Standard-Gateway ausführen.

    • Das NSX Edge kann einen Ping-Vorgang für die Hypervisor-Hosts ausführen, die im selben Netzwerk wie NSX Edge sind.

    • NSX Edge kann einen Ping-Vorgang für den zugehörigen DNS-Server und NTP-Server ausführen.

Nächste Maßnahme

Verbinden Sie den DNE Key Manager mit der Verwaltungsebene. Siehe Verbinden von DNE Key Manager mit der Managementebene.