Ein logischer Port stellt einen logischen Verbindungspunkt für ein VIF, eine Patch-Verbindung mit einem Router oder eine Gateway-Verbindung der Ebene 2 mit einem externen Netzwerk bereit. Logische Ports stellen zudem Switching-Profile, Portstatistikzähler und einen Status für logische Links bereit.

Sie haben die Möglichkeit, das vom logischen Switch übernommene Switching-Profil in ein anderes, benutzerdefiniertes Switching-Profil für den untergeordneten logischen Port zu ändern.

Voraussetzungen

Prozedur

  1. Melden Sie sich über Ihren Browser unter https://nsx-manager-ip-address mit Administratorrechten bei einem NSX Manager an.
  2. Wählen Sie im Navigationsbereich Netzwerk > Switching.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Ports.
  4. Klicken Sie auf den logischen Port, um das benutzerdefinierte Switching-Profil anzuwenden.
  5. Klicken Sie auf die Registerkarte Verwalten.
  6. Wählen Sie das benutzerdefinierte Switching-Profil im Dropdown-Menü aus.
    • QoS
    • Portspiegelung
    • IP-Ermittlung
    • SpoofGuard
    • Switch-Sicherheit
    • MAC-Verwaltung
  7. Klicken Sie auf Ändern.
  8. Wählen Sie das zuvor erstellte benutzerdefinierte Switching-Profil im Dropdown-Menü aus.
  9. Klicken Sie auf Speichern.
    Der logische Port ist nun dem benutzerdefinierten Switching-Profil zugeordnet.
  10. Stellen Sie sicher, dass das neue benutzerdefinierte Switching-Profil mit der geänderten Konfiguration auf der Registerkarte Verwalten angezeigt wird.

Nächste Maßnahme

Sie können die Aktivität am logischen Switch-Port überwachen, um Probleme zu beheben. Siehe „Überwachen der Aktivität eines Ports für einen logischen Switch“ im Administratorhandbuch für NSX-T Data Center.