Ein logischer NSX-T Data Center-Router bildet die Routing-Funktionalität in einer virtuellen Umgebung ab, die komplett von der zugrunde liegenden Hardware entkoppelt ist. Der logische Tier-0-Router bietet einen aktivierbaren Gateway-Dienst zwischen dem logischen und dem physischen Netzwerk.

Hinweis zu NSX Cloud: Wenn Sie NSX Cloud verwenden, finden Sie unter Verwendung von NSX-T Data Center-Funktionen mit der Public Cloud eine Liste der automatisch generierten logischen Elemente, unterstützten Funktionen und Konfigurationen, die für NSX Cloud erforderlich sind.

Ein NSX Edge-Cluster kann mehrere logische Tier-0-Router unterstützen. Tier-0-Router unterstützen das dynamische BGP-Routing-Protokoll und ECMP.

Wenn Sie einen logischen Tier-0-Router hinzufügen, müssen Sie zuerst die Netzwerktopologie entwickeln, die aufgebaut werden soll.

Abbildung 1. Topologie des logischen Tier-0-Routers

Der Einfachheit halber stellt die Beispieltopologie einen einzelnen logischen Tier-1-Router dar, der mit einem einzelnen logischen Tier-0-Router verbunden ist, der auf einem einzelnen NSX Edge-Knoten gehostet wird. Bitte beachten Sie, dass dies keine empfohlene Topologie darstellt. Idealerweise sollten Sie über mindestens zwei NSX Edge-Knoten verfügen, um das Design des logischen Routers maximal nutzen zu können.

Der logische Tier-1-Router verfügt über einen logischen Web-Switch und über einen logischen App-Switch mit angefügten entsprechenden VMs. Der Router-Link-Switch zwischen dem Tier-1-Router und dem Tier-0-Router wird automatisch beim Anfügen des Tier-1-Routers an den Tier-0-Router erstellt. Dieser Switch wird deshalb als „systemgeneriert“ gekennzeichnet.