Kann ein NSX Controller-Cluster nicht wiederhergestellt werden oder müssen Sie mindestens einen Controller aufgrund von Änderungen bei der Clustermitgliedschaft ersetzen, sollten Sie den gesamten Controller-Cluster wiederherstellen.

Vor der Wiederherstellung eines Controller-Clusters stellen Sie zunächst fest, ob Änderungen bei der Steuerungscluster-Mitgliedschaft bezüglich der Informationen auf Managementebene und der Informationen zur eigentlichen Mitgliedschaft auf Controllerebene vorliegen. Die Mitgliedschaft kann abweichen, wenn nach einer Sicherung Änderungen vorgenommen wurden.
  • Kann der gesamte Cluster nicht wiederhergestellt werden, finden Sie Informationen unter NSX Controller-Cluster erneut bereitstellen.
  • Befolgen Sie die Schritte unten, um festzustellen, ob sich die Clustermitgliedschaft geändert hat. Sollte dies der Fall sein, stellen Sie den Cluster aus einer Sicherung wieder her.

Voraussetzungen

Prozedur

  1. Melden Sie sich bei der CLI eines NSX Manager an und führen Sie den Befehl get management-cluster status aus.
  2. Melden Sie sich bei der CLI eines NSX Controller an und führen Sie den Befehl get managers aus, um sicherzustellen, dass der Controller beim Manager registriert ist.
  3. Führen Sie den Befehl get control-cluster status aus.
  4. Um festzustellen, ob Änderungen bei der Mitgliedschaft vorliegen, vergleichen Sie die IP-Adressen der get management-cluster status-Befehlsausgabe mit dem Befehl get control-cluster status.
    Sind die IP-Adressen im Set dieselben, ist keine weitere Aktion erforderlich. Weicht mindestens eine der IP-Adressen ab, fahren Sie mit den weiteren Schritten fort, um den gesamten Controller-Cluster wiederherzustellen.
  5. Melden Sie sich bei der CLI der NSX Controller an, um mithilfe des Befehls get control-cluster status festzustellen, welcher der Master-Controller ist.
    Die Ausgabe des Master-Controllers ist is master: true.
  6. Führen Sie den Befehl stop service <controller> auf einem anderen als dem Master-Controller aus.
  7. Melden Sie sich beim Master-Controller an und führen Sie den Befehl detach control-cluster <ip-address[:port]> aus, um den Controller aus dem vorherigen Schritt, bei dem es sich nicht um den Master-Controller handelt, zu trennen.
  8. (Optional) Führen Sie den Befehl detach controller <uuid> auf dem NSX Manager zum Trennen dieses Controllers nur aus, wenn dieser Controller durch den Befehl get management-cluster status auf dem NSX Manager angezeigt wird.
  9. Melden Sie sich bei der CLI des NSX Controllers an und führen Sie den Befehl deactivate control-cluster aus.
  10. Entfernen Sie die Bootstrap- und die UUID-Datei mit den folgenden Befehlen: rm -r /opt/vmware/etc/bootstrap-config und rm -r /config/vmware/node-uuid
  11. Führen Sie die Schritte 6–10 für die übrigen Controller aus, die keine Master-Controller sind.
  12. Melden Sie sich bei der CLI des Master-Controllers an, und führen Sie den Befehl stop service <controller> aus.
  13. Führen Sie den Befehl detach controller <uuid> auf dem NSX Manager aus, um diesen Controller zu trennen.
  14. Melden Sie sich bei der CLI des Master-Controllers an, und führen Sie den Befehl deactivate control-cluster aus.
  15. Entfernen Sie die Bootstrap- und die UUID-Datei mit den folgenden Befehlen: rm -r /opt/vmware/etc/bootstrap-config und rm -r /config/vmware/node-uuid
  16. Führen Sie den Befehl get management-cluster status über den NSX Manager aus. Werden in der Ausgabe weiterhin Controller angezeigt, führen Sie den Befehl detach controller <uuid> aus, um die restlichen zu entfernen.

Nächste Maßnahme

Führen Sie die folgenden Aufgaben in der aufgeführten Reihenfolge aus.

  1. Führen Sie eine Wiederherstellung aus.
  2. Treten Sie über die Managementebene den NSX Controllern bei, wie im Installationshandbuch für NSX-T beschrieben.
  3. Stellen Sie den NSX Controller-Cluster erneut bereit, wie im Installationshandbuch für NSX-T beschrieben.