Der ausgehende Datenfluss von Edge-Uplinks erfolgt über logische VLAN-Switches.

Wenn Sie einen logischen VLAN-Switch erstellen, ist es wichtig, dies vor dem Hintergrund der speziellen Topologie durchzuführen, die aufgebaut werden soll. Beispielsweise enthält die nachfolgend dargestellte vereinfachte Topologie einen einzelnen logischen VLAN-Switch innerhalb einer VLAN-Transportzone. Der logische VLAN-Switch verfügt über die VLAN-ID 100. Diese entspricht der VLAN-ID auf dem TOR-Port, der mit dem Hypervisor-Hostport verbunden ist, der für den VLAN-Uplink des Edge verwendet wird.

Voraussetzungen

  • Für die Erstellung eines logischen VLAN-Switch müssen Sie zuerst eine VLAN-Transportzone anlegen.

  • Dem NSX Edge muss ein NSX-T Data Center-vSwitch hinzugefügt werden. Um diesen für ein Edge zu bestätigen, führen Sie den Befehl get host-switches aus. Beispiel:
    nsx-edge1> get host-switches
     
    Host Switch         : c0a78378-1c20-432a-9e23-ddb34f1c80c9
    Switch Name         : hs1
    Transport Zone      : c46dcd72-808a-423d-b4cc-8752c33f6b2c
    Transport Zone      : 73def985-d122-4b7b-ab6a-a58176dfc32d
    Physical Port       : fp-eth0
    Uplink Name         : uplink-1
    Transport VLAN      : 4096
    Default Gateway     : 192.168.150.1
    Subnet Mask         : 255.255.255.0
    Local VTEP Device   : fp-eth0
    Local VTEP IP       : 192.168.150.102
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr NSX Controller-Cluster stabil ist.
  • Stellen Sie sicher, dass Fabric-Knoten erfolgreich mit dem NSX-T Data Center-Verwaltungskomponenten (MPA)-Agenten und der lokalen NSX-T Data Center-Steuerungskomponente (LCP) verbunden wurden.

    Im GET https://<nsx-mgr>/api/v1/transport-nodes/<transport-node-id>/state-API-Aufruf muss state auf success eingestellt sein. Siehe Installationshandbuch für NSX-T Data Center.

Prozedur

  1. Melden Sie sich in einem Browser bei NSX Manager unter https://<nsx-mgr> an.
  2. Wählen Sie im Navigationsbereich Netzwerk > Switching.
  3. Klicken Sie auf Hinzufügen.
  4. Geben Sie für den logischen Switch einen Namen ein.
  5. Wählen Sie eine Transportzone für den logischen Switch aus.
  6. Wählen Sie eine Uplink-Teaming-Richtlinie.
  7. Wählen Sie für den administrativen Status die Option Aktiv oder Inaktiv.
  8. Geben Sie eine VLAN-ID ein.
    Geben Sie in das Feld „VLAN-ID“ 0 ein, wenn keine VLAN-ID für den Uplink zum physischen TOR vorhanden ist.
  9. (Optional) Klicken Sie auf die Registerkarte Switching-Profile und wählen Sie Switching-Profile aus.

Ergebnisse

Hinweis: Bei Vorhandensein von zwei logischen VLAN-Switches, die dieselbe VLAN-ID aufweisen, können diese nicht an denselben Edge-N-VDS (vormals Host-Switch) angeschlossen werden. Liegen ein logischer VLAN-Switch und ein logischer Overlay-Switch vor und entspricht die VLAN-ID des logischen VLAN-Switches der Transport-VLAN-ID des logischen Overlay-Switches, können diese ebenfalls nicht an denselben Edge-N-VDS angeschlossen werden.

Nächste Maßnahme

Fügen Sie einen logischen Router hinzu.