Unter bestimmten, selten auftretenden Bedingungen können Sie die Verbindung zu Ihren verwalteten Linux- oder Windows-basierten Arbeitslast-VMs verlieren. Führen Sie die folgenden Schritte aus:

Aus Ihrer Public Cloud (AWS oder Microsoft Azure)

  • Stellen Sie sicher, dass alle Ports auf der VM, einschließlich der von NSX Cloud verwalteten Ports, der Betriebssystem-Firewall (Microsoft Windows oder IPTables) und NSX-T Data Center ordnungsgemäß konfiguriert sind, um Datenverkehr zuzulassen,

    Um beispielsweise ping für eine VM zuzulassen, muss Folgendes richtig konfiguriert sein:

  • Versuchen Sie, das Problem zu beheben, indem Sie sich über SSH oder andere Methoden, wie z. B. die serielle Konsole in Microsoft Azure, bei der VM anmelden.
  • Sie können die gesperrte VM neu starten.
  • Wenn Sie immer noch nicht auf die VM zugreifen können, hängen Sie eine sekundäre NIC an die Arbeitslast-VM an, von der aus Sie auf diese Arbeitslast-VM zugreifen können.