Wenn Sie über VMs verfügen, die mit dem NSX-T Data Center-Overlay verbunden sind, können Sie einen Bridge-gestützten logischen Switch konfigurieren, um Schicht-2-Konnektivität mit anderen Geräten oder VMs, die sich außerhalb Ihrer NSX-T Data Center-Bereitstellung befinden, zu ermöglichen.

Eine Beispieltopologie finden Sie unter Abbildung 1.

Voraussetzungen

  • Stellen Sie sicher, dass Sie über einen Bridge-Cluster oder ein Bridge-Profil verfügen.
  • Mindestens ein ESXi- oder KVM-Host als regulärer Transportknoten. Dieser Knoten verfügt über gehostete VMs, für die eine Konnektivität mit Geräten außerhalb einer NSX-T Data Center-Bereitstellung erforderlich ist.
  • Eine VM oder ein anderes Endgerät außerhalb der NSX-T Data Center-Bereitstellung. Dieses Endgerät muss an einen VLAN-Port angefügt sein, der der VLAN-ID des Bridge-gestützter logischer Switch entspricht.
  • Ein logischer Switch in einer Overlay-Transportzone als Bridge-gestützter logischer Switch.

Prozedur

  1. Melden Sie sich in einem Browser bei NSX Manager unter https://<nsx-mgr> an.
  2. Wählen Sie im Navigationsbereich Netzwerk > Switching.
  3. Klicken Sie auf den Namen eines Overlay-Switches (Datenverkehrstyp: Overlay).
  4. Klicken Sie auf Zugehörig > ESXi-Bridge-Cluster oder auf Zugehörig > Edge-Bridge-Profile.
  5. Klicken Sie auf Anhängen.
  6. Um den Switch an einen Bridge-Cluster anzuhängen, verfahren Sie wie folgt:
    1. Wählen Sie einen Bridge-Cluster aus.
    2. Geben Sie eine VLAN-ID ein.
    3. Aktivieren oder deaktivieren Sie HA auf VLAN.
    4. Klicken Sie auf Anhängen.
  7. Um den Switch an ein Bridge-Profil anzuhängen, verfahren Sie wie folgt:
    1. Wählen Sie ein Bridge-Profil aus.
    2. Wählen Sie eine Transportzone aus.
    3. Geben Sie eine VLAN-ID ein.
    4. Klicken Sie auf Speichern.
  8. Verbinden Sie VMs mit dem logischen Switch, wenn diese noch nicht verbunden sind.
    Die VMs müssen sich auf Transportknoten in derselben Transportzone wie der Bridge-Cluster bzw. das Bridge-Profil befinden.

Ergebnisse

Sie können das Funktionieren der Bridge durch Senden eines Ping-Befehls von der NSX-T Data Center-internen VM an einen für NSX-T Data Center externen Knoten überprüfen. Beispielsweise muss die Anwendungs-VM auf dem NSX-T Data Center-Transportknoten in Abbildung 1 in der Lage sein, einen Ping-Befehl an die DB-VM auf dem externen Knoten zu senden und umgekehrt.

Sie können den Datenverkehr auf dem Bridge-gestützten Switch überwachen, indem Sie auf die Registerkarte Überwachen klicken.

Der Bridge-Datenverkehr lässt sich auch mit dem API-Aufruf GET https://192.168.110.31/api/v1/bridge-endpoints/<endpoint-id>/statistics anzeigen:
{
  "tx_packets": {
    "total": 134416,
    "dropped": 0,
    "multicast_broadcast": 0
  },
  "rx_bytes": {
    "total": 22164,
    "multicast_broadcast": 0
  },
  "tx_bytes": {
    "total": 8610134,
    "multicast_broadcast": 0
  },
  "rx_packets": {
    "total": 230,
    "dropped": 0,
    "multicast_broadcast": 0
  },
  "last_update_timestamp": 1454979822860,
  "endpoint_id": "ba5ba59d-22f1-4a02-b6a0-18ef0e37ef31"
}