Wenn NSX Manager nicht mehr funktionsfähig ist, können Sie es aus einer Sicherung wiederherstellen. Während NSX Manager nicht mehr funktionsfähig ist, ist die Datenebene nicht betroffen, aber Sie können keine Änderungen an der Konfiguration vornehmen.

Es gibt drei Sicherungstypen:
Clustersicherung
Diese Sicherung umfasst den gewünschten Zustand des virtuellen Netzwerks.
Knotensicherung
Hierbei handelt es sich um eine Sicherung des NSX Manager-Knotens.
Bestandssicherung
Diese Sicherung umfasst das Set an ESX- und KVM-Hosts und -Edges. Diese Informationen werden bei Wiederherstellungsvorgängen zum Erkennen und Beheben von Diskrepanzen zwischen dem gewünschten Zustand der Managementebene und diesen Hosts verwendet.
Es gibt zwei Sicherungsmethoden:
Manuelle NSX Manager-Knotensicherung und -Clustersicherung
Manuelle Knoten- und Clustersicherungen können jederzeit nach Bedarf durchgeführt werden.
Automatische NSX Manager-Knotensicherung, -Clustersicherung und Bestandssicherung
Automatische Sicherungen werden nach einem von Ihnen festgelegten Zeitplan durchgeführt. Automatische Sicherungen werden dringend empfohlen. Siehe Zeitplan für automatische Sicherungen erstellen.

Um sicherzustellen, dass Ihre Sicherungen stets aktuell sind, sollten Sie automatische Sicherungen konfigurieren. Das regelmäßige Durchführen von Cluster- und Bestandssicherungen ist wichtig.

Sie können NSX-T Data Center-Konfigurationen wieder in den Zustand versetzen, der bei einer beliebigen Clustersicherung gespeichert wurde. Sicherungen müssen auf einer neuen NSX Manager-Appliance wiederhergestellt werden, die in derselben NSX Manager-Version ausgeführt wird wie die Appliance, die gesichert wurde.