Der logische Tier-1-Router muss mit dem logischen Tier-0-Router verbunden sein, um Zugriff auf den physischen Northbound-Router zu erhalten.

Voraussetzungen

  • Stellen Sie sicher, dass die logischen Switches konfiguriert sind. Siehe Erstellen eines logischen Switches.
  • Stellen Sie sicher, dass ein NSX Edge-Cluster bereitgestellt ist, um die NAT-Konfiguration (Network Address Translation) auszuführen. Siehe Installationshandbuch für NSX-T Data Center.
  • Machen Sie sich mit der Topologie eines logischen Tier-1-Routers vertraut. Siehe Logischer Tier-1-Router.

Prozedur

  1. Melden Sie sich über Ihren Browser unter https://nsx-manager-ip-address mit Administratorrechten bei einem NSX Manager an.
  2. Wählen Sie im Navigationsbereich Netzwerk > Routing.
  3. Klicken Sie auf Hinzufügen und wählen Sie Tier-1-Router.
  4. Geben Sie für den logischen Router einen Namen und optional eine Beschreibung ein.
  5. (Optional) Wählen Sie einen logischen Tier-0-Router, der mit diesem logischen Tier-1-Router verbunden werden soll.
    Wenn noch keine logischen Tier-0-Router konfiguriert sind, können Sie dieses Feld hier leer lassen und die Routerkonfiguration später bearbeiten.
  6. (Optional) Wählen Sie einen NSX Edge-Cluster, der mit diesem logischen Tier-1-Router verbunden werden soll.
    Wenn der logische Tier-1-Router für die NAT-Konfiguration verwendet werden soll, muss er mit einem NSX Edge-Cluster verbunden werden. Wenn noch keine NSX Edge-Cluster konfiguriert sind, können Sie dieses Feld hier leer lassen und die Routerkonfiguration später bearbeiten.
  7. (Optional) Wenn Sie einen NSX Edge-Cluster ausgewählt haben, wählen Sie einen Failover-Modus aus.
    Option Beschreibung
    Vorbeugend Wenn der bevorzugte Knoten fehlschlägt und wiederhergestellt wird, hat er Vorrang vor seinem Peer und wird zum aktiven Knoten. Der Peer ändert seinen Zustand in Standby. Dies ist die Standardoption.
    Nicht vorbeugend Wenn der bevorzugte Knoten fehlschlägt und wiederhergestellt wird, erfolgt eine Überprüfung, ob der zugehörige Peer der aktive Knoten ist. Ist dies der Fall, hat der bevorzugte Knoten keinen Vorrang vor seinem Peer, und er ist der Standby-Knoten.
  8. (Optional) Klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert, und geben Sie einen Wert für Intra-Tier1-Transitsubnetz ein.
  9. Klicken Sie auf Hinzufügen.
    Der neue logische Router wird in der Benutzeroberfläche von NSX Manager als anklickbarer Link angezeigt.

Ergebnisse

Wenn dieser logische Router mehr als 5000 VMs unterstützt, müssen Sie die folgenden Befehle auf jedem Knoten im NSX Edge-Cluster ausführen, um die ARP-Tabelle zu vergrößern.
   set debug-mode
   set dataplane neighbor max-arp-logical-router 10000
Sie müssen die Befehle erneut nach einem Neustart der Datenebene oder des Knotens ausführen, da die Änderung nicht persistent ist.

Nächste Maßnahme

Erstellen Sie Downlink-Ports für den logischen Tier-1-Router. Siehe Hinzufügen eines Downlink-Ports auf einem logischen Tier-1-Router.