Nachdem Sie einen Dienst registriert haben, müssen Sie eine Instanz des Diensts bereitstellen, damit der Dienst mit der Verarbeitung des Netzwerkdatenverkehrs beginnen kann.

Prozedur

  1. Melden Sie sich über Ihren Browser unter https://nsx-manager-ip-address mit Administratorrechten bei einem NSX Manager an.
  2. Wählen Sie im Navigationsbereich die Partnerdienste aus.
  3. Klicken Sie auf Bereitstellen.
  4. Geben Sie einen Namen und optional eine Beschreibung für die Instanz ein.
  5. Klicken Sie auf das Feld Partnerdienst und wählen Sie einen Dienst aus.
  6. Wählen Sie eine Bereitstellungsspezifikation aus.
  7. Wählen Sie einen logischen Router aus.
    Es werden nur Router angezeigt, auf denen Service Insertion nicht konfiguriert ist.
  8. Klicken Sie auf Weiter.
  9. Klicken Sie auf das Feld Berechnungsmanager und wählen Sie einen Berechnungsmanager aus.
  10. Klicken Sie auf das Feld Cluster und wählen Sie einen Cluster aus.
  11. (Optional) Klicken Sie auf das Feld Ressourcenpool und wählen Sie einen Ressourcenpool aus, wenn dieser in vCenter Serverkonfiguriert wurde.
  12. Klicken Sie auf das Feld Datenspeicher, und wählen Sie einen Datenspeicher aus.
  13. Wählen Sie einen Bereitstellungsmodus aus.
    Mögliche Optionen sind Eigenständig oder Hochverfügbarkeit.
  14. Wählen Sie eine Fehlerrichtlinie aus.
    Mögliche Optionen sind Zulassen oder Blockieren.
  15. Geben Sie die IP-Adresse der virtuellen Maschine ein.
  16. Geben Sie das Standard-Gateway für die IP-Adresse der virtuellen Maschine ein.
  17. Geben Sie die Subnetzmaske für die IP-Adresse der virtuellen Maschine ein.
  18. Klicken Sie auf Weiter.
  19. Wählen Sie eine Bereitstellungsvorlage aus.
  20. Geben Sie eine Lizenz für den Partnerdienst ein.
  21. Klicken Sie auf Fertigstellen.

Ergebnisse

Der Bereitstellungsvorgang kann je nach Implementierung des Anbieters einige Zeit in Anspruch nehmen. Sie können den Status in der Manager-Benutzeroberfläche anzeigen. Als Status wird Bereitstellung erfolgreich angezeigt, wenn die Bereitstellung gelungen ist.

Nächste Maßnahme

Konfigurieren Sie die Umleitung des Datenverkehrs für die Dienstinstanz. Siehe Konfigurieren der Umleitung des Datenverkehrs.