Virtuelle Server empfangen alle Clientverbindungen und verteilen diese an die Server. Ein virtueller Server verfügt über eine IP-Adresse, einen Port und ein TCP-Protokoll.

Load Balancer-Regeln werden nur für virtuelle Server der Schicht 7 unterstützt, die ein HTTP-Anwendungsprofil aufweisen. Verschiedene Load Balancer-Dienste können Load Balancer-Regeln verwenden.

Jede Load Balancer-Regel besteht aus einzelnen oder mehreren Übereinstimmungsbedingungen und Aktionen. Wenn keine Übereinstimmungsbedingungen angegeben sind, stimmt die Load Balancer-Regel immer überein und wird zum Definieren von Standardregeln verwendet. Wenn mehr als eine Übereinstimmungsbedingung angegeben wird, bestimmt die Übereinstimmungsstrategie, ob alle Bedingungen oder eine beliebige Bedingung erfüllt sein muss, damit die Load Balancer-Regel als Übereinstimmung angesehen wird.

Jede Load Balancer-Regel wird während einer bestimmten Phase der Load Balancing-Verarbeitung implementiert (Umschreiben der HTTP-Anfrage, Weiterleiten der HTTP-Anfrage und Umschreiben der HTTP-Antwort). Nicht alle Übereinstimmungsbedingungen und Aktionen sind auf jede Phase anwendbar.

Wenn der Status eines virtuellen Servers „Deaktiviert“ lautet, werden alle neuen Verbindungsversuche mit dem virtuellen Server abgelehnt, indem entweder ein TCP RST für die TCP-Verbindung oder eine ICMP-Fehlermeldung für UDP gesendet wird. Neue Verbindungen werden abgelehnt, selbst wenn passende Persistenzeinträge für sie vorhanden sind. Aktive Verbindungen werden weiterhin verarbeitet. Wenn ein virtueller Server gelöscht oder von einem Load Balancer getrennt wird, schlagen aktive Verbindungen mit diesem virtuellen Server fehl.

Voraussetzungen

Prozedur

  1. Melden Sie sich über Ihren Browser unter https://nsx-manager-ip-address mit Administratorrechten bei einem NSX Manager an.
  2. Wählen Sie Netzwerk > Load Balancer > Virtuelle Server > Hinzufügen.
  3. Geben Sie einen Namen und eine Beschreibung für den virtuellen Server der Schicht 7 ein.
  4. Wählen Sie das Menüelement „Schicht 7“ aus.
    Virtuelle Server der Schicht 7 unterstützen das HTTP- und HTTPS-Protokoll.
    Das vorhandene HTTP-Anwendungsprofil wird automatisch befüllt.
  5. (Optional) Klicken Sie auf Weiter , um Serverpool- und Load Balancing-Profile zu konfigurieren.
  6. Klicken Sie auf Fertigstellen.