Sie können virtuelle NSX Edge-Maschinen manuell über eine ISO-Datei installieren.

Wichtig:

Die Installationen der virtuellen Maschinen mit NSX-T Data Center-Komponenten umfassen VMware Tools. Das Entfernen oder Upgrade von VMware Tools wird bei NSX-T Data Center-Appliances nicht unterstützt.

Voraussetzungen

Prozedur

  1. Erstellen Sie auf einem eigenständigen Host oder im vCenter Web Client eine VM und teilen Sie die folgenden Ressourcen zu:
    • Gastbetriebssystem: anderes (64-Bit)

    • 3 VMXNET3-Netzwerkkarten (NICs) Der e1000-NIC-Treiber wird von NSX Edge nicht unterstützt.

    • Die jeweiligen Systemressourcen für Ihre NSX-T Data Center-Bereitstellung

  2. Binden Sie die NSX Edge-ISO-Datei an die VM.

    Stellen Sie sicher, dass der Gerätestatus des CD/DVD-Laufwerks auf Beim Einschalten verbinden gesetzt ist.

  3. Öffnen Sie während des ISO-Starts die VM-Konsole und wählen Sie Automatisierte Installation.

    Nach dem Drücken der Eingabetaste kann es zu einer Verzögerung von 10 Sekunden kommen.

    Während des Einschaltens fordert die VM eine Netzwerkkonfiguration über DHCP an. Wenn DHCP in Ihrer Umgebung nicht verfügbar ist, werden Sie aufgefordert, IP-Einstellungen anzugeben.

    Standardmäßig lautet das Root-Anmeldekennwort vmware und das Admin-Anmeldekennwort default.

    Wenn Sie sich zum ersten Mal anmelden, werden Sie aufgefordert, das Kennwort zu ändern. Bei dieser Kennwortänderung gelten strenge Komplexitätsregeln, wie die folgenden:

    • mindestens acht Zeichen

    • mindestens ein Kleinbuchstabe

    • mindestens ein Großbuchstabe

    • mindestens eine Zahl

    • mindestens ein Sonderzeichen

    • mindestens fünf unterschiedliche Zeichen

    • keine Wörterbuchwörter

    • keine Palindrome

    Wichtig:

    Die Kerndienste der Appliance werden erst gestartet, wenn ein Kennwort mit ausreichender Komplexität festgelegt wurde.

  4. (Optional) Reservieren Sie Arbeitsspeicher für die NSX-T Data Center-Komponente, um eine optimale Leistung zu erreichen.

    Die Arbeitsspeicherreservierung ist eine garantierte Untergrenze für die Menge an physischem Arbeitsspeicher, die der Host für eine virtuelle Maschine reserviert, auch wenn der Arbeitsspeicher mehrfach vergeben wird. Legen Sie die Reservierung so fest, dass die NSX-T Data Center-Komponente über ausreichend Arbeitsspeicher für eine effiziente Ausführung verfügt. Siehe Systemvoraussetzungen.

  5. Öffnen Sie die Konsole von NSX Edge, um den Startvorgang zu verfolgen.

    Wenn das Konsolenfenster nicht geöffnet wird, stellen Sie sicher, dass Popups zulässig sind.

  6. Melden Sie sich nach dem Starten des NSX Edge mit Administratorrechten bei der CLI an. Verwenden Sie dazu den Benutzernamen admin und das Kennwort default.
    Hinweis:

    Wenn Sie sich nach dem Starten des NSX Edge nicht zum ersten Mal als Administrator anmelden, wird der Datenebenendienst nicht automatisch auf dem NSX Edge gestartet.

  7. Nach dem Neustart können Sie sich entweder als Administrator oder als Root anmelden. Das Standardkennwort für die Root-Anmeldung lautet vmware.
  8. Führen Sie den Befehl get interface eth0 aus, um zu überprüfen, ob die IP-Adresse wie erwartet angewendet wurde.
    nsx-edge-1> get interface eth0 
    
    Interface: eth0
      Address: 192.168.110.37/24
      MAC address: 00:50:56:86:62:4d
      MTU: 1500
      Default gateway: 192.168.110.1
      Broadcast address: 192.168.110.255
      ...
    

    Führen Sie bei Bedarf den Befehl set interface eth0 ip <CIDR> gateway <gateway-ip> plane mgmt aus, um die Managementschnittstelle zu aktualisieren. Optional können Sie den SSH-Dienst mit dem Befehl start service ssh starten.

  9. Stellen Sie sicher, dass die NSX Edge-Appliance über die erforderliche Konnektivität verfügt.

    Wenn Sie SSH aktiviert haben, stellen Sie sicher, dass Sie eine SSH-Verbindung zu NSX Edge herstellen können.

    • Sie können einen Ping-Vorgang für das NSX Edge ausführen.

    • NSX Edge kann einen Ping-Vorgang für das zugehörige Standard-Gateway ausführen.

    • Das NSX Edge kann einen Ping-Vorgang für die Hypervisor-Hosts ausführen, die im selben Netzwerk wie NSX Edge sind.

    • NSX Edge kann einen Ping-Vorgang für den zugehörigen DNS-Server und NTP-Server ausführen.

  10. Beheben Sie Konnektivitätsprobleme.
    Hinweis:

    Wenn keine Konnektivität hergestellt werden kann, stellen Sie sicher, dass sich der VM-Netzwerkadapter im richtigen Netzwerk oder VLAN befindet.

    Standardmäßig beansprucht der NSX Edge-Datenpfad alle Netzwerkkarten (NICs) von virtuellen Maschinen mit Ausnahme der Management-NIC (derjenigen, die eine IP-Adresse und eine Standardroute aufweist). Wenn DHCP die falsche Netzwerkkarte für die Verwaltung zuweist, führen Sie die Aufgaben zum Beheben des Problems aus.

    1. Melden Sie sich bei der Befehlszeilenschnittstelle (CLI) an, und geben Sie den Befehl stop service dataplane ein.
    2. Geben Sie den Befehl set interface eth0 dhcp plane mgmt ein.
    3. Platzieren Sie eth0 im DHCP-Netzwerk und warten Sie, bis eth0 eine IP-Adresse zugewiesen wurde.
    4. Geben Sie den Befehl start service dataplane ein.

      Die fp-ethX-Ports des Datenpfads, die für VLAN-Uplink und Tunnel-Overlay verwendet werden, werden mit den Befehlen get interfaces und get physical-port von NSX Edge angezeigt.

Nächste Maßnahme

Verbinden Sie NSX Edge mit der Managementebene. Siehe Verbinden von NSX Edge mit der Managementebene.