Durch Erstellung eines Clusters aus NSX Edges mit mehreren Knoten können Sie sicherstellen, dass mindestens ein NSX Edge immer verfügbar ist. Um einen logischen Tier-0-Router oder einen Tier-1-Router mit zustandsbehafteten Diensten wie NAT, Load Balancer usw. zu erstellen, müssen Sie ihn mit einem NSX Edge-Cluster verknüpfen. Selbst wenn also nur ein NSX Edge vorhanden ist, muss dieses dennoch zu einem NSX Edge-Cluster gehören, um nützlich zu sein.

Ein NSX Edge-Transportknoten kann jeweils nur einem NSX Edge-Cluster hinzugefügt werden.

Ein NSX Edge-Cluster kann mehrere logische Router stützen.

Sie können den NSX Edge-Cluster nach seiner Erstellung bearbeiten, um weitere NSX Edges hinzuzufügen.

Voraussetzungen

  • Installieren Sie mindestens einen NSX Edge-Knoten.

  • Verbinden Sie die NSX Edges mit der Managementebene.

  • Fügen Sie die NSX Edges als Transportknoten hinzu.

  • Optional können Sie ein NSX Edge-Clusterprofil für High Availability (HA) unter Fabric > Profile > Edge-Clusterprofile erstellen. Sie können aber auch das standardmäßige NSX Edge-Clusterprofil verwenden.

Prozedur

  1. Melden Sie sich über einen Browser bei einem NSX Manager unter https://<nsx-manager-ip-address> an.
  2. Navigieren Sie zu Fabric > Knoten > Edge-Cluster > Hinzufügen.
  3. Geben Sie einen Namen für den NSX Edge-Cluster ein.
  4. Wählen Sie ein NSX Edge-Clusterprofil.
  5. Klicken Sie auf Bearbeiten, und wählen Sie entweder Physische Maschine oder Virtuelle Maschine aus.

    Der Begriff „physische Maschine“ bezieht sich auf NSX Edges, die auf einer Bare-Metal-Bereitstellung installiert sind. Der Begriff „virtuelle Maschine“ bezieht sich auf NSX Edges, die als virtuelle Maschinen/Appliances installiert sind.

  6. Wählen Sie für die „Virtuelle Maschine“ im Dropdown-Menü „Mitgliedstyp“ entweder NSX Edge-Knoten oder Public Cloud-Gateway-Knoten aus.

    Wenn die virtuelle Maschine in einer Public Cloud-Umgebung bereitgestellt ist, wählen Sie Public Cloud-Gateway aus. Andernfalls wählen Sie NSX Edge-Knoten aus.

  7. Wählen Sie in der Spalte Verfügbar die NSX Edges aus und klicken Sie auf den Pfeil nach rechts, um diese in die Spalte Ausgewählt zu verschieben.

Nächste Maßnahme

Jetzt können Sie logische Netzwerktopologien erstellen und Dienste konfigurieren. Siehe Administratorhandbuch für NSX-T Data Center.