Gehen Sie wie folgt vor, wenn Sie NSX-T Data Center vollständig deinstallieren oder nur einen Hypervisor-Host von NSX-T Data Center entfernen möchten, damit der Host nicht mehr am NSX-T Data Center-Overlay teilnehmen kann.

Im Folgenden wird eine vollständige Deinstallation von NSX-T Data Center beschrieben.

Voraussetzungen

Wenn das VM-Managementtool vCenter Server ist, versetzen Sie den vSphere-Host in den Wartungsmodus.

Prozedur

  1. Wählen Sie im NSX Managerdie Optionen Fabric > Knoten > Transportknoten und löschen Sie die Hosttransportknoten.

    Durch das Löschen des Transportknotens wird der N-VDS vom Host entfernt. Dies können Sie mit dem folgenden Befehl überprüfen.

    [root@host:~] esxcli network vswitch dvs vmware list

    Bei KVM lautet der Befehl:

    ovs-vsctl show
  2. Stellen Sie in der NSX Manager-CLI sicher, dass der Dienst „install-upgrade“ von NSX-T Data Center ausgeführt wird.
    nsx-manager-1> get service install-upgrade
    Service name: install-upgrade
    Service state: running
    Enabled: True
  3. Deinstallieren Sie den Host auf Managementebene, und entfernen Sie die NSX-T Data Center-Module.

    Es kann bis zu 5 Minuten dauern, bis alle NSX-T Data Center-Module entfernt wurden.

    Sie können die NSX-T Data Center-Module auf mehrere Arten entfernen:

    • Wählen Sie im NSX Manager Fabric > Knoten > Hosts > Löschen aus.

      Stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen NSX-Komponenten deinstallieren aktiviert ist. Dadurch werden die NSX-T Data Center-Module auf dem Host deinstalliert.

      Entfernen Sie die RHEL 7.4-Abhängigkeitspakete – json_spirit, python-greenlet, libev, protobuf, leveldb, python-gevent, python-simplejson, glog.

      Entfernen Sie die Ubuntu 16.04.x-Abhängigkeitspakete – nicira-ovs-hypervisor-node, openvswitch-switch, openvswitch-datapath-dkms, openvswitch-pki, python-openvswitch, openvswitch-common, libjson-spirit.

      Hinweis: Die Verwendung von Fabric > Knoten > Hosts > Löschen bei deaktivierter Option NSX-Komponenten deinstallieren dient nicht dazu, die Registrierung eines Hosts aufzuheben. Dies dient lediglich als Problemumgehung für Hosts in einem fehlerhaften Zustand.

    • Von einem Berechnungsmanager verwaltete Hosts: Wählen Sie in NSX Manager den Menübefehl Fabric > Knoten > Hosts > Transportknoten > Host löschen aus.

      Wählen Sie in NSX Manager den Menübefehl Fabric > Knoten > Hosts > Berechnungsmanager > Clustermanager konfigurieren aus und deaktivieren Sie die Option NSX automatisch installieren. Wählen Sie „Knoten“ aus und klicken Sie auf NSX deinstallieren.

      Stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen NSX-Komponenten deinstallieren aktiviert ist. Dadurch werden die NSX-T Data Center-Module auf dem Host deinstalliert.

    • Verwenden Sie die API DELETE /api/v1/fabric/nodes/<node-id>.

      Hinweis:

      Diese API entfernt nicht die Abhängigkeitspakete aus dem nsx-lcp-Paket.

      Entfernen Sie die RHEL 7.4-Abhängigkeitspakete – json_spirit, python-greenlet, libev, protobuf, leveldb, python-gevent, python-simplejson, glog.

      Entfernen Sie die Ubuntu 16.04.x-Abhängigkeitspakete – nicira-ovs-hypervisor-node, openvswitch-switch, openvswitch-datapath-dkms, openvswitch-pki, python-openvswitch, openvswitch-common, libjson-spirit.

    • Verwenden Sie die Befehlszeilenschnittstelle (CLI) für vSphere.

      1. Rufen Sie den Manager-Fingerabdruck ab.

        manager> get certificate api thumbprint
      2. Führen Sie in der NSX-T Data Center-CLI des Hosts den im Folgenden aufgeführten Befehl aus, um den Host von der Managementebene zu trennen.

        host> detach management-plane <MANAGER> username <ADMIN-USER> password <ADMIN-PASSWORD> thumbprint <MANAGER-THUMBPRINT>
      3. Führen Sie auf dem Host den nachfolgenden Befehl zum Entfernen von Filtern aus.

        [root@host:~] vsipioctl clearallfilters
      4. Führen Sie auf dem Host den nachfolgenden Befehl zum Anhalten von netcpa aus.

        [root@host:~] /etc/init.d/netcpad stop
      5. Schalten Sie die VMs auf dem Host aus oder migrieren Sie sie zu einem anderen Host.

      6. Führen Sie auf dem Host den folgenden Befehl aus, um die Konfiguration und die Module von NSX-T Data Center manuell zu deinstallieren. Dieser Befehl wird auf allen Hosttypen unterstützt.

        [root@host:~] clear management-plane

Nächste Maßnahme

Nach dieser Änderung wird der Host von der Managementebene entfernt und kann nicht mehr am NSX-T Data Center-Overlay teilnehmen.

Wenn Sie NSX-T Data Center gänzlich entfernen, fahren Sie NSX Manager, NSX Controllers und NSX Edges im VM-Managementtool herunter und löschen Sie diese von der Festplatte.