Wenn die CCP-Konfigurationssitzung nicht aktiv ist, überprüfen Sie den Status von MPA und netcpa.

Prozedur

  1. Führen Sie den folgenden API-Aufruf durch, um festzustellen, ob MPA mit dem NSX Manager verbunden ist.
    GET https://<nsx-mgr>/api/v1/logical-ports/<logical-port-uuid>
  2. Führen Sie auf dem Hypervisor den Befehl /bin/nsxcli aus, um die NSX-Befehlszeilenschnittstelle (CLI) zu starten.
  3. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um die Knoten-UUID abzurufen.
    host1> get node-uuid
    0c123dd4-8199-11e5-95e2-73cc1cd9b614
  4. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um zu prüfen, ob der NSX Manager die CCP-Informationen an den Host weitergegeben hat.
    cat /etc/vmware/nsx/config-by-vsm.xml
  5. Wenn config-by-vsm.xml CCP-Informationen aufweist, prüfen Sie, ob auf dem Hypervisor ein Transportknoten konfiguriert ist.

    Der NSX Manager sendet das Hostzertifikat für den Hypervisor innerhalb des Schritts zur Transportknotenerstellung. Die CCP muss über das Hostzertifikat verfügen, damit er Verbindungen vom Host akzeptiert.

  6. Überprüfen Sie die Gültigkeit des Hostzertifikats in /etc/vmware/nsx/host-cert.pem.

    Das Zertifikat muss mit demjenigen, das der NSX Manager für den Host hat, übereinstimmen.

  7. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um den Status von netcpa zu überprüfen.

    Auf ESXi:

    /etc/init.d/netcpad status

    Auf KVM:

    /etc/init.d/nsx-agent status
  8. Starten Sie netcpa bzw. starten Sie es neu.

    Starten Sie auf ESXi netcpa, wenn es nicht ausgeführt wird, oder starten Sie es neu, wenn es ausgeführt wird.

    /etc/init.d/netcpad start
    /etc/init.d/netcpad restart

    Starten Sie auf KVM netcpa, wenn es nicht ausgeführt wird, oder starten Sie es neu, wenn es ausgeführt wird.

    /etc/init.d/nsx-agent start
    /etc/init.d/nsx-agent restart
  9. Wenn die Konfigurationssitzung immer noch nicht aktiv ist, erfassen Sie die technischen Support-Pakete und wenden Sie sich an den VMware Support.