Wenn der Remote-Protokollserver keine Protokolle empfängt, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  • Überprüfen Sie die IP-Adresse des Remote-Protokollservers.

  • Überprüfen Sie, ob der level-Parameter korrekt konfiguriert ist.

  • Überprüfen Sie, ob der facility-Parameter korrekt konfiguriert ist.

  • Wenn das TLS-Protokoll verwendet wird, legen Sie stattdessen das UDP-Protokoll fest, um festzustellen, ob Zertifikate nicht übereinstimmen.

  • Wenn das TLS-Protokoll verwendet wird, vergewissern Sie sich, dass Port 6514 an beiden Enden geöffnet ist.

  • Entfernen Sie den Meldungs-ID-Filter und stellen Sie fest, ob der Server Protokolle empfängt.

  • Starten Sie den rsyslog-Dienst mit dem Befehl restart service rsyslogd neu.

Beispiel für eine rsyslog-Konfigurationsdatei (/etc/rsyslog.conf):

### rsyslog config file. Customized by VMware.
### Do not edit this file by hand. Use the API to make changes.
$PreserveFQDN on
$ModLoad imklog
$ModLoad immark
module(load="imuxsock" sysSock.useSpecialParser="off")
$RepeatedMsgReduction on
$FileOwner syslog
$FileGroup adm
$FileCreateMode 0640
$DirCreateMode 0755
$Umask 0022
$ActionFileDefaultTemplate RSYSLOG_SyslogProtocol23Format
$IncludeConfig /etc/rsyslog.d/*.conf
$template RFC5424fmt,"<%PRI%>1 %TIMESTAMP:::date-rfc3339% %HOSTNAME% %APP-NAME% %PROCID% %MSGID% %STRUCTURED-DATA% %msg%\n"
$WorkDirectory /var/spool/rsyslog
$ModLoad imudp
$UDPServerAddress 127.0.0.1
$UDPServerRun 514
$PrivDropToUser syslog
$ActionQueueType LinkedList  # nsx exporter: e7347687-8be7-4519-a8e1-73c5192c9b43
*.info @1.2.3.4:514;RFC5424fmt  # nsx exporter: e7347687-8be7-4519-a8e1-73c5192c9b43