Installieren und konfigurieren OVS (Open vSwitch) auf den Minion-Knoten.

Prozedur

  1. Laden Sie die Installationsdatei für Ihre Linux-Bereitstellung herunter.
    Die Dateinamen lauten openvswitch-common_2.10.x.xxxxxxx-1_amd64.deb, openvswitch-datapath-dkms_2.10.x.xxxxxxx-1_all.deb und openvswitch-switch_2.10.x.xxxxxxx-1_amd64.deb, wobei xxxxxxx der Build-Nummer entspricht.
  2. Installieren Sie die in Schritt 1 heruntergeladene DEB-Datei.
  3. Führen Sie für Ubuntu den folgenden Befehl aus, um das OVS-Kernelmodul neu zu laden.
        # systemctl force-reload openvswitch-switch
  4. Stellen Sie sicher, dass OVS ausgeführt wird.
        # systemctl status openvswitch-switch.service
  5. Erstellen Sie die br-int-Instanz, sofern dies noch nicht erfolgt ist.
        # ovs-vsctl add-br br-int
  6. Fügen Sie die Netzwerkschnittstelle (node-if) hinzu, die mit dem logischen Switch des Knotens für br-int verbunden ist.
        # ovs-vsctl add-port br-int <node-if> -- set Interface <node-if> ofport_request=1
    Führen Sie den folgenden Befehl aus, um anzuzeigen, was ofport ist, weil OVS einen verfügbaren Port zuweise, wenn ofport 1 nicht zur Verfügung steht.
        # ovs-vsctl --columns=ofport list interface <node-if>

    Wenn ofport nicht 1 ist, legen Sie die Option ovs_uplink_port im nsx_kube_proxy-Abschnitt der DaemonSet-YAML-Datei des NSX-Knotenagenten fest.

  7. Stellen Sie sicher, dass br-int und node-if link einen aktiven Status aufweisen.
        # ip link set br-int up
        # ip link set <node-if> up
  8. Aktualisieren Sie die Netzwerkkonfigurationsdatei, um sicherzustellen, dass die Netzwerkschnittstelle nach einem Neustart aktiv ist.
    Aktualisieren Sie für Ubuntu den Dateipfad /etc/network/interfaces, und fügen Sie die folgenden Zeilen hinzu:
        auto <node-if>
        iface <node-if> inet manual
        up ip link set <node-if> up
    Aktualisieren Sie für RHEL den Dateipfad /etc/sysconfig/network-scripts/ifcfg-<node-if>, und fügen Sie die folgende Zeile hinzu:
        ONBOOT=yes