NCP wird über die grafische Pivotal Ops Manager-Benutzeroberfläche installiert.

Voraussetzungen

Eine Neuinstallation von Pivotal Ops Manager, NSX-T Data Center und Pivotal Application Service (PAS). Stellen Sie sicher, dass Ops Manager zuerst, dann NSX-T Data Center und dann PAS installiert wird. Weitere Informationen finden Sie in der Pivotal Cloud Foundry-Dokumentation.

Prozedur

  1. Laden Sie die NCP-Installationsdatei für PCF herunter.
    Der Dateiname lautet VMware-NSX-T.<version>.<build>.pivotal.
  2. Melden Sie sich bei Pivotal Ops Manager als Administrator an.
  3. Klicken Sie auf Produkt importieren.
  4. Wählen Sie die heruntergeladene Datei aus.
  5. Klicken Sie auf die Kachel Ops Manager Director für VMware vSphere.
  6. Wählen Sie auf der Registerkarte Einstellungen für vCenter-Konfiguration die Option NSX-Netzwerk und für NSX-Modus die Option NSX-T aus.
  7. Stellen Sie im Feld NSX-CA-Zertifikat das Zertifikat im PEM-Format bereit.
  8. Klicken Sie auf Speichern.
  9. Klicken Sie in der oberen linken Ecke auf Installations-Dashboard, um zum Dashboard zurückzukehren.
  10. Klicken Sie auf die Kachel Pivotal Application Service.
  11. Wählen Sie auf der Registerkarte Einstellungen im Navigationsbereich die Option Netzwerk aus.
  12. Wählen Sie unter Container-Netzwerkschnittstellen-Plug-In die Option Extern aus.
  13. Klicken Sie in der oberen linken Ecke auf Installations-Dashboard, um zum Dashboard zurückzukehren.
  14. Klicken Sie auf Speichern.
  15. Klicken Sie in der oberen linken Ecke auf Installations-Dashboard, um zum Dashboard zurückzukehren.
  16. Klicken Sie auf die Kachel VMware NSX-T.
  17. Geben Sie die Adresse des NSX Manager an.
  18. Wählen Sie die Methode für die NSX Manager-Authentifizierung aus.
    Option Aktion
    Clientzertifikat-Authentifizierung Stellen Sie das Zertifikat und den privaten Schlüssel für NSX Manager bereit.
    Standardauthentifizierung mit Benutzername und Kennwort Geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort eines NSX Manager-Administrators ein.
  19. Stellen Sie im Feld NSX Manager-CA-Zertifikat das Zertifikat bereit.
  20. Klicken Sie auf Speichern.
  21. Wählen Sie im Navigationsbereich NCP aus.
  22. Nehmen Sie eine Eingabe unter PAS Foundation-Name vor.
    Diese Zeichenfolge dient der eindeutigen Identifizierung einer PAS Foundation in der NSX API. Diese Zeichenfolge wird auch in Namen von NSX-Ressourcen, die von NCP für die PAS Foundation erstellt wurden, als Präfix verwendet.
  23. Nehmen Sie eine Eingabe unter Overlay-Transportzone vor.
  24. Geben Sie den Tier-0-Router ein.
  25. Geben Sie unter IP-Blöcke von Containernetzwerken mindestens einen IP-Block an.
    1. Klicken Sie auf Hinzufügen.
    2. Nehmen Sie eine Eingabe unter Name des IP-Blocks vor. Hierbei kann es sich um einen neuen oder vorhandenen IP-Block handeln.
    3. Geben Sie einen neuen IP-Block im CIDR-Format ein, z. B. 10.1.0.0/16.
  26. Geben Sie das Subnetzpräfix der Containernetzwerke an.
  27. Klicken Sie auf SNAT für Containernetzwerke aktivieren, um SNAT zu aktivieren.
  28. Geben Sie unter IP-Pools, die zum Bereitstellen externer IP-Adressen (NAT) für Organisationsnetzwerke verwendet werden mindestens einen IP-Pool an.
    1. Klicken Sie auf Hinzufügen.
    2. Nehmen Sie eine Eingabe unter Name des IP-Pools vor. Hierbei kann es sich um einen neuen oder vorhandenen IP-Pool handeln.
    3. Geben Sie nur für einen neuen IP-Pool die IP-Adressen an, indem Sie die CIDR- und IP-Bereiche bereitstellen.
  29. (Optional) Nehmen Sie eine Eingabe unter Obere Markierung für Firewallabschnitt vor.
  30. (Optional) Nehmen Sie eine Eingabe unter Untere Markierung für Firewallabschnitt vor.
  31. (Optional) Aktivieren oder deaktivieren Sie die folgenden Optionen.
    Option Standardwert
    Verloren gegangenen Anwendungsdatenverkehr protokollieren Deaktiviert. Ist diese Option aktiviert, wird aufgrund einer Firewallregel verloren gegangener Datenverkehr protokolliert.
    Debugebene für NCP-Protokollierung aktivieren Aktiviert.
  32. Klicken Sie auf Speichern.
  33. (Optional) Wählen Sie im Navigationsbereich NSX-Knotenagent aus.
    1. Aktivieren Sie die Option Debugebene der Protokollierung für NSX-Knotenagent aktivieren, um die Protokollierung mit Debugebene zu aktivieren.
    2. Klicken Sie auf Speichern.
  34. Klicken Sie in der oberen linken Ecke auf Installations-Dashboard, um zum Dashboard zurückzukehren.
  35. Klicken Sie auf Änderungen übernehmen.