Wenn vCenter Server (VC) verlorengeht und nicht wiederhergestellt werden kann (möglicherweise weil keine Sicherung vorliegt oder die Sicherung beschädigt ist), verwenden Sie das folgende Verfahren, um die NSX-T-Umgebung wiederherzustellen, nachdem Sie VC erneut bereitstellen.

Der neue VC muss denselben FQDN und dieselbe IP-Adresse wie der ursprüngliche VC aufweisen. Außerdem müssen dieselben Cluster vorhanden sein, die dieselben Hosts enthalten. Seien Sie vorsichtig mit Hosts, die über eingeschaltete VMs verfügen, wenn Sie sie zu VC hinzufügen. Stellen Sie sicher, dass sie zu den richtigen Clustern und nicht zum VC-Datencenter hinzugefügt werden.

Compute Manager

Löschen Sie in NSX Manager den alten Computermanager. Fügen Sie dann den neuen VC als Computermanager hinzu.

Host-Transportknoten

In NSX Manager werden die Hosts in den richtigen VC-Clustern angezeigt. Es ist keine Aktion erforderlich.

Edge-Knoten

Sie müssen Edge-Knoten ersetzen, die über die NSX Manager-Benutzeroberfläche bereitgestellt wurden.

  1. Befolgen Sie das Verfahren in Ersetzen eines NSX Edge-Transportknotens über die NSX Manager-Benutzeroberfläche, um einen Edge-Knoten zu ersetzen.
  2. Stellen Sie sicher, dass die Gateways (oder logischen Router) und Tunnel auf der neuen Edge-VM konfiguriert sind.
  3. Löschen Sie den alten Edge-Knoten, indem Sie zu System > Fabric > Edge-Transportknoten wechseln. Wählen Sie den Edge-Knoten aus und klicken Sie auf Aktionen > Löschen. Fehler wie „Ausschalten fehlgeschlagen“ können ignoriert werden.
  4. Schalten Sie in VC die alte Edge-VM aus und löschen Sie sie.
  5. Wiederholen Sie die obigen Schritte für jeden Edge-Knoten.

NSX Manager

Sie müssen NSX Manager ersetzen, die über die NSX Manager-Benutzeroberfläche bereitgestellt wurden. In der Regel werden die zweiten und dritten NSX Manager auf diese Weise bereitgestellt.
  1. Melden Sie sich bei der Benutzeroberfläche des ersten NSX Managers an.
  2. Navigieren Sie zu System > Appliances und wählen Sie den dritten NSX Manager aus. Klicken Sie auf Aktionen > Löschen. Dies schlägt fehl, da die Manager-VM nicht ausgeschaltet werden kann. Die Option „Löschen erzwingen“ ist jetzt verfügbar. Wählen Sie Aktionen > Löschen erzwingen aus.
  3. Wenn der erzwungene Löschvorgang nicht funktioniert, gehen Sie wie folgt vor:
    1. Melden Sie sich bei der CLI des ersten NSX Managers an.
    2. Führen Sie den Befehl get cluster status aus, um die UID des dritten NSX Managers abzurufen.
    3. Führen Sie den Befehl detach node <node-uid> aus, um den dritten NSX Manager vom Cluster zu trennen.
    4. Führen Sie den folgenden API-Aufruf aus, um das Löschen des dritten NSX Manager zu erzwingen:
      POST : https://<nsx-manager-1>/api/v1/cluster/nodes/deployments/<node-uid>?action=delete&force_delete=true
  4. Schalten Sie in VC den dritten NSX Manager aus und löschen Sie ihn.
  5. Stellen Sie einen neuen NSX Manager mit derselben Konfiguration wie den dritten NSX Manager bereit.
  6. Wiederholen Sie die obigen Schritte, um den zweiten NSX Manager zu löschen.
  7. Stellen Sie zwei neue NSX Manager bereit.