Wenn ein Transportknoten auf einem VDS-Host-Switch konfiguriert ist, können einige Netzwerkparameter nur in vCenter Server konfiguriert werden.

Die folgenden Anforderungen müssen erfüllt sein, um NSX-T auf einem VDS-Host-Switch zu installieren:

  • vCenter Server 7.0 oder eine höhere Version
  • ESXi 7.0 oder eine höhere Version

Der erstellte VDS-Switch kann so konfiguriert werden, dass das Netzwerk für NSX-T-Hosts zentral verwaltet wird.

Zum Konfigurieren eines VDS-Switches für NSX-T-Netzwerke müssen Objekte auf NSX-T und in vCenter Server konfiguriert werden.
  • In vSphere:
    • Erstellen Sie einen VDS-Switch.
      • Legen Sie MTU auf mindestens 1600 fest.
      • Fügen Sie dem Switch ESXi-Hosts hinzu. Diese Hosts werden später als NSX-T-Transportknoten vorbereitet.
      • Weisen Sie physischen Netzwerkkarten Uplinks zu.
  • In NSX-T:
    • Ordnen Sie beim Konfigurieren eines Transportknotens die im NSX-T-Uplink-Profil erstellten Uplinks den Uplinks in VDS zu.

Weitere Informationen zum Vorbereiten eines Host-Transportknotens auf einem VDS-Switch finden Sie im Installationshandbuch für NSX-T Data Center.

Die folgenden Parameter können nur in einem vCenter Server auf einem VDS-gestützten Host-Switch konfiguriert werden:

Konfiguration VDS NSX-T Beschreibung
MTU

Legen Sie in vCenter Server einen MTU-Wert für den Switch fest.

Hinweis: Ein VDS-Switch muss über einen MTU-Wert von 1600 oder höher verfügen.

Wählen Sie in vCenter Server VDS aus und klicken Sie auf Aktionen → Einstellungen → Einstellungen bearbeiten.

In einem NSX-T-Uplink-Profil festgelegte MTU-Werte werden überschrieben.

Als Host-Transportknoten, der mit VDS als Host-Switch vorbereitet wird, muss der MTU-Wert auf dem VDS-Switch in vCenter Server festgelegt werden.

Uplinks/LAGs Konfigurieren Sie in vCenter Server Uplinks/LAGs auf einem VDS-Switch.

Wählen Sie in vCenter Server VDS aus und klicken Sie auf Aktionen → Einstellungen → Einstellungen bearbeiten.
Beim Vorbereiten eines Transportknotens wird die Gruppierungsrichtlinie in NSX-T den auf einem VDS-Switch konfigurierten Uplinks/LAGs zugeordnet.
Hinweis: Bei einem auf einem N-VDS-Switch vorbereiteten Transportknoten wird die Gruppierungsrichtlinie physischen Netzwerkkarten zugeordnet.

Als Host-Transportknoten, der mit VDS als Host-Switch vorbereitet wird, wird der Uplink oder die LAG auf dem VDS-Switch konfiguriert. Während der Konfiguration muss für NSX-T eine Gruppierungsrichtlinie für den Transportknoten konfiguriert werden. Diese Gruppierungsrichtlinie wird den auf dem VDS-Switch konfigurierten Uplinks/LAGs zugeordnet.

NIOC Nehmen Sie die Konfiguration in vCenter Server vor.

Wählen Sie in vCenter Server VDS aus und klicken Sie auf Aktionen → Einstellungen → Einstellungen bearbeiten.

Die NIOC-Konfiguration ist nicht verfügbar, wenn ein Host-Transportknoten mithilfe eines VDS-Switches vorbereitet wird.

Als Host-Transportknoten, der mithilfe von VDS als Host-Switch vorbereitet wird, kann das NIOC-Profil nur in vCenter Server konfiguriert werden.

Link Layer Discovery Protocol (LLDP) Nehmen Sie die Konfiguration in vCenter Server vor.

Wählen Sie in vCenter Server VDS aus und klicken Sie auf Aktionen → Einstellungen → Einstellungen bearbeiten.

Die LLDP-Konfiguration ist nicht verfügbar, wenn ein Host-Transportknoten mithilfe eines VDS-Switches vorbereitet wird. Als Host-Transportknoten, der mithilfe von VDS als Host-Switch vorbereitet wird, kann das LLDP-Profil nur in vCenter Server konfiguriert werden.
Hinzufügen oder Verwalten von Hosts Nehmen Sie die Verwaltung in vCenter Server vor.

Navigieren Sie in vCenter Server zu Netzwerk → VDS-Switch → Host hinzufügen und verwalten...

Vorbereitet als Transportknoten in NSX-T. Vor der Vorbereitung eines Transportknotens mithilfe eines VDS-Switches muss dieser Knoten dem VDS-Switch in vCenter Server hinzugefügt werden.
Hinweis: NIOC-Profile, Link Layer Discovery Protocol(LLDP)-Profil und Linkzusammenfassungsgruppe (LAG) für diese virtuellen Maschinen werden von VDS-Switches und nicht von NSX-T verwaltet. Konfigurieren Sie als vSphere-Administrator diese Parameter über die vCenter Server-Benutzeroberfläche oder durch Aufrufen von VDS-API-Befehlen.

Nach der Vorbereitung eines Host-Transportknotens mit VDS als Host-Switch zeigt der Host-Switch-Typ VDS als Host-Switch an. Dabei werden das konfigurierte Uplink-Profil in NSX-T und die zugehörigen Transportzonen angezeigt.

In vCenter Server wird der für die Vorbereitung von NSX-T-Hosts verwendete VDS-Switch als NSX-Switch erstellt.