Die Exportversion der verteilten Firewall muss auf Hosts auf 1.000 festgelegt werden, bevor Sie sie auf NSX-T Data Center migrieren. Sie müssen die Exportversion überprüfen und gegebenenfalls aktualisieren.

Diese Konfiguration ist für den Migrationsmodus Wartung erforderlich.

Prozedur

  • Führen Sie für jeden Host die folgenden Schritte aus.
    1. Melden Sie sich bei der Befehlszeilenschnittstelle an.
    2. Rufen Sie den Filter „Verteilte Firewall“ für den Host ab.
      [root@esxi:~] vsipioctl getfilters | grep "Filter Name" | grep "sfw.2"
         name: nic-2112467-eth0-vmware-sfw.2
         name: nic-2112467-eth1-vmware-sfw.2
         name: nic-2112467-eth2-vmware-sfw.2
      [root@esxi:~] 
    3. Verwenden Sie die Filterinformationen, um die Exportversion für den Host abzurufen.
      [root@esxi:~] vsipioctl getexportversion -f nic-2112467-eth0-vmware-sfw.2 
      Current export version: 500
      [root@esxi:~]
    4. Ist die Version nicht auf 1.000 festgelegt, richten Sie die Exportversion ein. Verwenden Sie eine der folgenden Methoden.
      • Verwenden Sie den Befehl vsipioctl setexportversion, um die Exportversion festzulegen.
        [root@esxi:~] vsipioctl setexportversion -f nic-2112467-eth0-vmware-sfw.2 -e 1000
      • Deaktivieren und aktivieren Sie anschließend die verteilte Firewall auf dem Host.
    5. Stellen Sie sicher, dass die Exportversion aktualisiert wurde.
      [root@esxi:~] vsipioctl getexportversion  -f nic-2112467-eth0-vmware-sfw.2 
      Current export version: 1000