In diesem Abschnitt wird die Konfiguration von NSX-T Data Center-Netzwerken für Kubernetes Master- und Worker-Knoten beschrieben.

Jeder Knoten muss über mindestens zwei Netzwerkschnittstellen verfügen. Die erste ist eine Verwaltungsschnittstelle, die zur NSX-T Data Center-Fabric gehören kann oder nicht. Die anderen Schnittstellen stellen das Netzwerk für die Pods bereit, gehören zur NSX-T Data Center-Fabric und sind mit einem logischen Switch verbunden, der als logischer Switch-Knoten bezeichnet wird. Die IP-Adressen für Verwaltung und Pod müssen routingfähig sein, damit die Kubernetes-Systemdiagnose funktioniert. Für die Kommunikation zwischen der Verwaltungsschnittstelle und den Pods erstellt NCP automatisch eine DFW-Regel, damit die Systemdiagnose und anderweitiger Datenverkehr für die Verwaltung zulässig ist. Details zu dieser Regel finden Sie auf der NSX Manager-GUI. Diese Regel darf nicht geändert oder gelöscht werden.

Stellen Sie für jeden VM-Knoten sicher, dass die virtuelle Netzwerkkarte, die für das Containernetzwerk vorgesehen ist, mit dem logischen Knoten-Switch verbunden ist.

Die VIF-ID der für den Containerdatenverkehr in den einzelnen Knoten verwendeten virtuellen Netzwerkkarte muss NSX Container Plug-in (NCP) bekannt sein. Die entsprechenden Ports der logischen Switches müssen die folgenden Tags aufweisen: Geben Sie bei einem Tag den Namen des Knotens an. Für das andere Tag geben Sie den Namen des Clusters an. Geben Sie für den Geltungsbereich den entsprechenden Wert wie unten angegeben an.
Tag Geltungsbereich
Knotenname ncp/node_name
Clustername ncp/cluster

Sie können den logischen Switch-Port für eine virtuelle Maschine eines Knotens bestimmen, indem Sie auf der NSX Manager-GUI zu Bestand > Virtuelle Maschinen navigieren.

Wenn der Kubernetes-Knotenname geändert wird, müssen Sie das Tag ncp/node_name aktualisieren und NCP neu starten. Mithilfe des folgenden Befehls können Sie die Knotennamen abrufen:

    kubectl get nodes

Wenn Sie einem Cluster einen Knoten hinzufügen, während NCP ausgeführt wird, müssen Sie die Tags dem logischen Switch-Port hinzufügen, bevor Sie den kubeadm join-Befehl ausführen. Andernfalls wird der neue Knoten nicht über Netzwerkkonnektivität verfügen. Wenn die Tags falsch oder nicht vorhanden sind, können Sie die folgenden Schritte ausführen, um das Problem zu beheben:

  • Wenden Sie auf dem logischen Switch-Port die richtigen Tags an.
  • Starten Sie NCP neu.