Wenn ein lokaler Manager verloren geht, können Sie Netzwerkkonfigurationen mithilfe der Option für die automatisch erkannte Netzwerkwiederherstellung im globalen Manager wiederherstellen.

Sie müssen mindestens ein ausgeweitetes Tier-0- oder Tier-1-Gateway mit einem primären Standort-Manager einrichten. Der Verlust dieses primären Standort-Managers für das Tier-0- oder Tier-1-Gateway löst die Option der Netzwerkwiederherstellung im globalen Manager aus.

  • Der globale Manager erkennt den Verbindungsverlust und fordert Sie auf, eine Netzwerkwiederherstellung auszuführen.
  • Im ersten Schritt der Wiederherstellung müssen Sie das Tier-0-Gateway wiederherstellen. Sie können den bevorzugten primären Speicherort ändern, wenn er sich von dem unterscheiden soll, den Sie in der Fallback-Voreinstellung festgelegt haben.
  • Im zweiten Schritt wählen Sie einen bevorzugten primären Speicherort für Tier-1-Gateways aus, die eine Teilmenge der Spanne der Speicherorte aufweisen, die durch das Tier-0-Netzwerk abgedeckt sind. Der bevorzugte primäre Speicherort für derartige Tier-1-Gateways unterscheidet sich von den Tier-0-Gateways. Sie müssen entweder die durch das Tier-0-Gateway festgelegte Voreinstellung akzeptieren oder die Option zum Verschieben des Gateways auswählen.
  • Im abschließenden Schritt können Sie die Liste der Netzwerkkonstrukte anzeigen, die nicht wiederhergestellt werden können, da für sie kein sekundärer Speicherort konfiguriert ist.
Hinweis:

Wenn Sie über eine Konfiguration mit Tier-0- und Tier-1-Gateway mit einem primären Standort-Manager verfügen, an das Tier-0- und Tier-1-Gateway jedoch keine Dienste angehängt sind, beispielsweise Tier 0 und Tier 1 ohne NAT und Firewall, funktioniert der Datenverkehr der Data Plane nach dem Verlust des primären Standort-Managers weiterhin. Für eine Tier-0-/Tier-1-Konfiguration ohne Dienst ist die Netzwerkwiederherstellung für die Wiederherstellung der Data Plane nicht obligatorisch, auch wenn die Option der Netzwerkwiederherstellung im globalen Manager angezeigt wird.

Prozedur

  1. Melden Sie sich in Ihrem Browser mit Administratorrechten beim aktiven globalen Manager unter https://<global-manager-ip-address> an.
  2. Wählen Sie System > Standort-Manager aus.
  3. Auf dieser Seite erscheint ein Banner mit dem Hinweis auf den ausgefallenen Speicherort. Klicken Sie auf dem Banner auf Netzwerkwiederherstellung und starten Sie den Workflow für die Notfallwiederherstellung des Speicherorts in den folgenden Schritten.
  4. Tier-0-Gateways: Für jedes Tier-0-Gateway, bei dem der ausgefallene Speicherort als primär festgelegt ist, haben Sie die Möglichkeit, einen neuen primären Speicherort auszuwählen. Dieser neue primäre Speicherort kann sich von der von Ihnen beim Erstellen des Tier-0-Gateways gewählten Voreinstellung unterscheiden. Sie können sich auch dafür entscheiden, das Tier-0-Gateway nicht zu verschieben. Klicken Sie bei jedem Tier-0-Gateway auf Konfiguration anwenden, nachdem Sie einen neuen primären Speicherort ausgewählt oder die zuvor festgelegte Priorität beibehalten haben.
  5. Klicken Sie auf Weiter.
  6. Tier-1-Gateways werden nur dann für die Wiederherstellung aufgelistet, wenn sich Ihre Spanne von der Spanne des Tier-0-Gateways unterscheidet. Wenn Tier-1-Gateways die gleiche Spanne wie das Tier-0-Gateway aufweisen, werden die gleichen Speicherorte für Tier-0-Gateways als primär ausgewählt. Bei einer anderen Spanne können Sie entweder einen anderen primären Speicherort auswählen oder sich dafür entscheiden, das Tier-1-Gateway nicht zu verschieben.
  7. Nachdem Sie Ihre Auswahl für jedes Tier-1-Gateway getroffen haben, klicken Sie auf Akzeptieren und Weiter, um fortzufahren.
  8. Unter Einzelne Speicherort-Entitäten können Sie eine Liste der Tier-0- und Tier-1-Gateways anzeigen, die nicht an einen neuen primären Speicherort verschoben werden können, da Sie nur am ausgefallenen Speicherort vorhanden sind. Klicken Sie zum Fortfahren auf Weiter.

Ergebnisse

Die ausgeweiteten Tier-0- und Tier-1-Gateways werden an den neuen Speicherort verschoben, den Sie als primär festgelegt haben.

Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt 4.4.2 mit dem Titel Wiederherstellung der Data Plane im NSX-T Data Center Multi-Location Design Handbuch.