Überprüfen Sie mit der Befehlszeilenschnittstelle (CLI), ob die ECMP-Routing-Verbindung mit dem Nachbarn eingerichtet ist.

Prozedur

  1. Melden Sie sich bei der NSX Manager-Befehlszeilenschnittstelle (CLI) an.
  2. Rufen Sie die UUID-Informationen des verteilten Routers ab.
    get logical-routers
    Logical Router
    UUID        : 736a80e3-23f6-5a2d-81d6-bbefb2786666
    vrf         : 2
    type        : TUNNEL
    
    Logical Router
    UUID        : d40bbfa4-3e3d-4178-8615-6f42ea335037
    vrf         : 4
    type        : SERVICE_ROUTER_TIER0
    
    Logical Router
    UUID        : d0289ba4-250e-41b4-8ffc-7cab4a46c3e4
    vrf         : 5
    type        : DISTRIBUTED_ROUTER
    
    Logical Router
    UUID        : a6ee6316-2212-4171-99cc-930c98bcad7f
    vrf         : 6
    type        : DISTRIBUTED_ROUTER
    
  3. Suchen Sie die UUID-Informationen in der Ausgabe.
    Logical Router
    UUID        : d0289ba4-250e-41b4-8ffc-7cab4a46c3e4
    vrf         : 5
    type        : DISTRIBUTED_ROUTER
  4. Geben Sie den VRF für den verteilten Tier-0-Router ein.
    vrf 5
  5. Stellen Sie sicher, dass der verteilte Tier-0-Router mit den Edge-Knoten verbunden ist.
    get forwarding
    Beispiel: Edge-Knoten-1 und Edge-Knoten-2.
  6. Geben Sie exit zum Verlassen des VRF-Kontextes ein.
  7. Stellen Sie sicher, dass der verteilte Tier-0-Router verbunden ist.
    get logical-router <UUID> route
    Für den Routentyp der UUID sollte NSX_CONNECTED angezeigt werden.
  8. Starten Sie eine SSH-Sitzung auf den beiden Edge-Knoten.
  9. Starten Sie eine Sitzung zur Erfassung von Paketen.
    set capture session 0 interface fp-eth1 dir tx

    set capture session 0 expression src net <IP_Address>

  10. Verwenden Sie ein beliebiges Tool, das Datenverkehr von einer mit dem mit dem Tier-0-Router verbundenen Quell-VM zu einer Ziel-VM generieren kann.
  11. Beobachten Sie den Datenverkehr auf den beiden Edge-Knoten.