Der Microsoft Azure Recovery Services-Tresor bietet viele verschiedene Optionen für die Wiederherstellung von VMs.

Einige dieser Optionen werden in diesem Abschnitt beschrieben. Einzelheiten finden Sie in der Microsoft Azure-Dokumentation.

  • Wiederherstellen der Betriebssystem-Festplatte für CSM
  • Wiederherstellung auf eine neue CSM-VM unter Beibehaltung der öffentlichen und privaten IP-Adresse, wenn die Netzwerkkarte nutzbar ist
  • Wiederherstellung auf einer neuen CSM-VM unter Beibehaltung der privaten IP-Adresse, wenn eine neue Netzwerkkarte bereitgestellt werden muss

Wiederherstellen der Betriebssystem-Festplatte für CSM

Sie können die Option „Restore Disk“ verwenden, um CSM wiederherzustellen, wenn Sie andere Konfigurationen, wie z. B. die Netzwerkkarte, beibehalten möchten.
  1. Navigieren Sie in Ihrem Microsoft Azure-Abonnement zum Sicherungsbildschirm, der alle verfügbaren Sicherungen der CSM-VM auflistet, zum Beispiel <deployment_prefix>-nsx-mgmt-rg > <deployment_prefix>-nsx-csm > „From Operations“ im linken Fenster > Backup.
  2. Klicken Sie auf Restore VM und wählen Sie einen „Restore Point“ aus.
  3. Wählen Sie unter Restore Virtual Machine die Option Create new unter Restore Configuration und dann Restore disks für Restore type aus.

    Die Informationen zum NSX Cloud-Verwaltungs-VNet werden automatisch ausgefüllt.

  4. Klicken Sie auf Restore.
  5. Die wiederhergestellte Betriebssystem-Festplatte wird in derselben Ressourcengruppe wie die CSM-VM gespeichert. Der Name lautet: <deployment_prefix>-nsx-csm-<original OS disk name>-<backup timestamp>, zum Beispiel: mynsxcsm-osdisk-20201022-191737.
  6. Tauschen Sie die alte CSM-Festplatte mit der neu wiederhergestellten Festplatte aus, indem Sie zu <deployment_prefix>-nsx-csm > Disks > Swap OS disk navigieren.

Wiederherstellung auf eine neue CSM-VM unter Beibehaltung der öffentlichen und privaten IP-Adresse, wenn die Netzwerkkarte nutzbar ist

Sie können die öffentliche und private IP-Adresse von CSM während einer Wiederherstellung beibehalten, indem Sie die vorhandene CSM-Netzwerkkarte der neuen CSM-VM neu zuweisen. Führen Sie die folgenden Schritte durch:

Wiederherstellung auf einer neuen CSM-VM unter Beibehaltung der privaten IP-Adresse, wenn eine neue Netzwerkkarte bereitgestellt werden muss

Wenn die CSM-Netzwerkkarte nicht verwendbar ist und neu bereitgestellt werden muss, müssen Sie sie zusammen mit anderen CSM-Ressourcen löschen und CSM in einer neuen VM wiederherstellen, indem Sie die private IP-Adresse in der Bereitstellungsvorlage als static markieren. Führen Sie die folgenden Schritte durch:

  1. Navigieren Sie in Ihrem Microsoft Azure-Abonnement zum Sicherungsbildschirm, der alle verfügbaren Sicherungen der CSM-VM auflistet, zum Beispiel <deployment_prefix>-nsx-mgmt-rg > <deployment_prefix>-nsx-csm > „From Operations“ im linken Fenster > Backup.
  2. Klicken Sie auf Restore VM und wählen Sie einen „Restore Point“ aus.
  3. Wählen Sie unter Restore Virtual Machine die Option Create new unter Restore Configuration und dann Restore disks für Restore type aus.

    Die Informationen zum NSX Cloud-Verwaltungs-VNet werden automatisch ausgefüllt.

  4. Klicken Sie auf Restore.
  5. Die wiederhergestellte Betriebssystem-Festplatte wird in derselben Ressourcengruppe wie die CSM-VM gespeichert. Der Name lautet: <deployment_prefix>-nsx-csm-<original OS disk name>-<backup timestamp>, zum Beispiel: mynsxcsm-osdisk-20201022-191737.
  6. Löschen Sie die vorhandene CSM-VM und CSM-Netzwerkkarte aus der Ressourcengruppe.
    1. CSM-VM
    2. CSM-Netzwerkkarte und öffentliche IP-Adresse
    3. CSM-Betriebssystem-Festplatte
    4. CSM-Datenfestplatte
  7. Wechseln Sie zur Wiederherstellung der Betriebssystem-Festplatte, die aus dem Tresor erstellt wurde.

    <deployment_prefix>-nsx-vault > Backup Items (unter „Protected Items“ im linken Fenstermenü) > Azure Virtual Machine > <deployment_prefix>-nsx-csm > View all Jobs.

  8. Klicken Sie über den Vorgang Restore auf die CSM-VM. Dies ist die Betriebssystem-Festplatte, die kürzlich wiederhergestellt wurde. Klicken Sie auf Deploy Template.

  9. Aktualisieren Sie die erforderlichen Details für die neue CSM-VM.
  10. Klicken Sie auf Edit Template, ändern Sie die Zuweisungsmethode für die private IP auf static und geben Sie die vorhandene private IP-Adresse für die CSM-Appliance an. Beispiel:
       "resources": [
            <...>,
            {
              <...>,
                    "ipConfigurations": [
                        {
                            "properties": {
                                "privateIPAllocationMethod": "Static",
                                "privateIPAddress": "192.168.14.12"
                                <...>},
             <...>
  11. Speichern Sie die Vorlage, akzeptieren Sie die Bedingungen und klicken Sie auf Purchase.

    Die neue CSM-VM wird bereitgestellt, wobei die gleichen IP-Adressen wie bei der alten CSM-VM beibehalten werden.