Wenn Sie mit einem eigenständigen ESXi-Host arbeiten, können Sie nicht über den webbasierten vSphere Web Client auf die Host-VMs zugreifen. In diesem Fall haben Sie die Möglichkeit, mit diesem Vorgang VMs an logische NSX-T Data Center-Switches anzufügen.

Das in diesem Verfahren gezeigte Beispiel veranschaulicht das Verknüpfen einer VM namens app-vm mit einem logischen Switch namens app-switch.

Voraussetzungen

  • Die VM muss auf Hypervisoren gehostet werden, die dem NSX-T Data Center-Fabric hinzugefügt wurden.
  • Die Fabric-Knoten müssen über eine NSX-T Data Center-MPA (Management Plane)- und eine NSX-T Data Center-LCP (Control Plane)-Konnektivität verfügen.
  • Die Fabric-Knoten müssen einer Transportzone hinzugefügt werden.
  • Ein logischer Switch muss erstellt werden.
  • Sie müssen auf die NSX Manager-API zugreifen können.
  • Sie benötigen Schreibzugriff für die VMX-Datei der VM.

Prozedur

  1. Verwenden Sie die (installationsbasierte) vSphere Client-Anwendung oder ein anderes VM-Managementtool, um die VM zu bearbeiten und einen VMXNET 3-Ethernet-Adapter hinzuzufügen.
    Wählen Sie ein beliebiges benanntes Netzwerk. Sie ändern die Netzwerkverbindung in einem späteren Schritt.

  2. Geben Sie über die NSX-T Data Center-API den API-Aufruf GET https://<nsx-mgr>/api/v1/fabric/virtual-machines/<VM-ID> aus.
    Suchen Sie die externalId der VM in den Ergebnissen.
    Beispiel:
    GET https://<nsx-mgr>/api/v1/fabric/virtual-machines/60a5a5d5-ea2b-407e-a806-4fdc8468f735
    
    {
      "resource_type": "VirtualMachine",
      "id": "60a5a5d5-ea2b-407e-a806-4fdc8468f735",
      "display_name": "app-vm",
      "compute_ids": [
        "instanceUuid:50066bae-0f8a-386b-e62e-b0b9c6013a51",
        "moIdOnHost:5",
        "externalId:50066bae-0f8a-386b-e62e-b0b9c6013a51",
        "hostLocalId:5",
        "locationId:564dc020-1565-e3f4-f591-ee3953eef3ff",
        "biosUuid:4206f47d-fef7-08c5-5bf7-ea26a4c6b18d"
      ],
      "external_id": "50066bae-0f8a-386b-e62e-b0b9c6013a51",
      "type": "REGULAR",
      "host_id": "cb82b0fa-a8f1-11e5-92a9-6b7d1f8661fa",
      "local_id_on_host": "5"
    }
    
    
    
  3. Schalten Sie die VM aus und heben Sie ihre Registrierung beim Host auf.

    Dazu können Sie das VM-Managementtool oder die ESXi-CLI verwenden, wie hier dargestellt.

    [user@host:~] vim-cmd /vmsvc/getallvms
    Vmid    Name             File               Guest OS      Version   Annotation
    5      app-vm   [ds2] app-vm/app-vm.vmx   ubuntuGuest     vmx-08
    8      web-vm   [ds2] web-vm/web-vm.vmx   ubuntu64Guest   vmx-08
    
    [user@host:~] vim-cmd /vmsvc/power.off 5 
    Powering off VM:
    
    [user@host:~] vim-cmd /vmsvc/unregister 5
    
    
  4. Rufen Sie über die NSX Manager-Benutzeroberfläche die ID des logischen Switches ab.
    Beispiel:

  5. Ändern Sie die VMX-Datei der VM.
    Löschen Sie das Feld ethernet1.networkName = "<Name>" und fügen Sie die folgenden Felder hinzu:
    • ethernet1.opaqueNetwork.id = "<ID des logischen Switches>"
    • ethernet1.opaqueNetwork.type = "nsx.LogicalSwitch"
    • ethernet1.externalId = "<externalId der VM>"
    • ethernet1.connected = "TRUE"
    • ethernet1.startConnected = "TRUE"

    Beispiel:

    ALT
    ethernet1.pciSlotNumber = "224"
    ethernet1.virtualDev = "vmxnet3"
    ethernet1.networkName = "VM Network"
    ethernet1.addressType = "vpx"
    ethernet1.generatedAddress = "00:50:56:86:7b:d7"
    ethernet1.uptCompatibility = "true"
    ethernet1.present = "TRUE"
    
    
    NEU
    ethernet1.pciSlotNumber = "224"
    ethernet1.virtualDev = "vmxnet3"
    ethernet1.addressType = "vpx"
    ethernet1.generatedAddress = "00:50:56:86:7b:d7"
    ethernet1.uptCompatibility = "true"
    ethernet1.present = "TRUE"
    ethernet1.opaqueNetwork.id = "22b22448-38bc-419b-bea8-b51126bec7ad"
    ethernet1.opaqueNetwork.type = "nsx.LogicalSwitch"
    ethernet1.externalId = "50066bae-0f8a-386b-e62e-b0b9c6013a51"
    ethernet1.connected = "TRUE"
    ethernet1.startConnected = "TRUE"
    
    
  6. Fügen Sie in der NSX Manager-Benutzeroberfläche einen logischen Switch Port hinzu und verwenden Sie die externalId der VM als VIF-Anhang.
  7. Registrieren Sie die VM erneut und schalten Sie sie ein.

    Dazu können Sie das VM-Managementtool oder die ESXi-CLI verwenden, wie hier dargestellt.

    [user@host:~] vim-cmd /solo/register /path/to/file.vmx
    
    For example:
    [user@host:~] vim-cmd solo/registervm /vmfs/volumes/355f2049-6c704347/app-vm/app-vm.vmx
    9
    
    [user@host:~] vim-cmd /vmsvc/power.on 9 
    Powering on VM:
    
    

Ergebnisse

Wählen Sie in der NSX Manager-Benutzeroberfläche im Modus Manager Netzwerk > Logische Switches > Ports aus. Suchen Sie nach der VIF-Anhang-ID, die der externen VM-ID (ExternalID) entspricht, und stellen Sie sicher, dass der Verwaltungsstatus sowie der Betriebsstatus aktiviert sind.

Wenn zwei VMs mit demselben logischen Switch verknüpft sind und in demselben Subnetz konfigurierte IP-Adressen aufweisen, sollten Sie sich gegenseitig Ping-Befehle senden können.

Nächste Maßnahme

Fügen Sie einen logischen Router hinzu.

Sie können die Aktivität am logischen Switch-Port überwachen, um Probleme zu beheben. Siehe „Überwachen der Aktivität eines Ports für einen logischen Switch“ im Administratorhandbuch für NSX-T Data Center.