Sie können die Nutzung und Kapazität verschiedener Objektkategorien anzeigen. Standardmäßig wird ein Alarm generiert, wenn der aktuelle Bestand einer Objektkategorie eine bestimmte Stufe erreicht.

Sie können für jede Objektkategorie Schwellenwerte festlegen. Sobald ein Schwellenwert erreicht wird, wird ein Alarm generiert. Sie können Alarme anzeigen, indem Sie zu Startseite > Alarme navigieren.

Hinweis: Wenn sowohl Manager- als auch Richtlinienobjekte vorhanden sind, sind nur die Kapazitätsinformationen für Manager-Objekte verfügbar.
Klicken Sie auf eine der folgenden Registerkarten, um die Nutzung und Kapazität verschiedener Objektkategorien anzuzeigen:
  • Netzwerk > Netzwerkübersicht > Kapazität
  • Sicherheit > Sicherheitsübersicht > Kapazität
  • Bestand > Bestandsübersicht > Kapazität
  • System > Systemübersicht > Kapazität

Sie können auch zu Planen und Fehler beheben > Konsolidierte Kapazität navigieren, um alle Objektkategorien auf einer Seite anzuzeigen.

Auf jeder „Kapazität“-Seite werden für jede Objektkategorie die folgenden Informationen angezeigt:
  • Aktueller Bestand – die Anzahl der erfolgreich erstellten oder konfigurierten Objekte. Zur Angabe des Nutzungsprozentsatzes wird eine farbcodierte Leiste angezeigt. Wenn die Nutzung unterhalb des Schwellenwerts für die minimale Kapazität liegt, ist die Farbe grün. Wenn die Nutzung dem Schwellenwert für die minimale Kapazität entspricht oder höher ist, sie jedoch unterhalb des Schwellenwerts für die maximale Kapazität liegt, ist die Farbe orange. Wenn die Nutzung dem Schwellenwert für die maximale Kapazität entspricht oder diesen übersteigt, ist die Farbe rot.
  • Maximale Kapazität.
  • Schwellenwert für Mindestkapazität – dies ist die Nutzungsstufe, bei der die oben erwähnte Nutzungsleiste orange ist. Sie können diesen Wert ändern. Die Standardeinstellung ist 70 %.
  • Schwellenwert für Maximalkapazität – dies ist die Nutzungsstufe, bei der die oben erwähnte Nutzungsleiste rot ist. Sie können diesen Wert ändern. Die Standardeinstellung ist 100 %.

Wenn Sie den Schwellenwert für die minimale oder die maximale Kapazität geändert haben, können Sie auf Wiederherstellen klicken, um zum zuletzt gespeicherten Wert zurückzukehren. Sie können auf Werte zurücksetzen klicken, um die Standardwerte für alle Objektkategorien wiederherzustellen.

Objektkategorien im Richtlinienmodus

Auf der Seite „Netzwerkkapazität“ werden die folgenden Objektkategorien angezeigt:
  • Segmente
  • Systemweite DHCP-Bereiche
  • Tier-0-Gateways
  • Tier-1-Gateways
  • DHCP-Server-Instanzen
  • Systemweite NAT-Regeln
  • Präfixlisten
  • Tier-1-Gateways mit aktivierter NAT
  • Segment-Ports
Auf der Seite „Sicherheitskapazität“ werden die folgenden Objektkategorien angezeigt:
  • Vertikale Introspektionsregeln für Tier-1
  • Dienstketten
  • Active Directory-Gruppen (Identitäts-Firewall)
  • Gespeicherte Konfiguration der Firewallregeln
  • Richtlinien für horizontale Introspektion
  • Richtlinien für vertikale Introspektion von Tier-0
  • Systemweite Firewallregeln
  • Systemweite VMs mit aktiviertem Endpoint-Schutz
  • Vertikale Introspektionsregeln für Tier-0
  • Horizontale Introspektionsregeln
  • Abschnitte der verteilten Firewall
  • Richtlinien für vertikale Introspektion von Tier-1
  • Systemweite Firewallabschnitte
  • Active Directory-Domänen (Identitäts-Firewall)
  • Systemweite Hosts mit aktiviertem Endpoint-Schutz
  • Regeln für verteilte Firewall
  • Dienstpfade
Auf der Seite „Bestandskapazität“ werden die folgenden Objektkategorien angezeigt:
  • Gruppen
  • vSphere-Cluster
  • Dienste
  • Hypervisor-Hosts
  • Gruppen basierend auf IP-Adressen
Auf der Seite „Systemkapazität“ werden die folgenden Objektkategorien angezeigt:
  • Compute Managers
  • Systemweite Edge-Knoten
  • Edge-Cluster

Objektkategorien im Manager-Modus

Auf der Seite „Netzwerkkapazität“ werden die folgenden Objektkategorien angezeigt:
  • Logischer Tier-0 Router
  • Logischer Tier-1 Router
  • Präfixlisten
  • Systemweite NAT-Regeln
  • DHCP-Server-Instanzen
  • Systemweite DHCP-Bereiche und -Pools
  • Logische Tier-1 Router mit aktivierter NAT
  • Logische Switches
  • Systemweite logische Switch Ports
Auf der Seite „Sicherheitskapazität“ werden die folgenden Objektkategorien angezeigt:
  • Hosts, bei denen systemweiter Endpoint-Schutz aktiviert ist
  • VMs, bei denen systemweiter Endpoint-Schutz aktiviert ist
  • Active Directory-Gruppen
  • Active Directory-Domänen
  • Regeln für die verteilte Firewall
  • Regeln für die systemweite Firewall
  • Abschnitte der systemweiten Firewall
  • Abschnitte der verteilten Firewall
Auf der Seite „Bestandskapazität“ werden die folgenden Objektkategorien angezeigt:
  • Gruppen
  • IP Sets
  • Gruppen basierend auf IP Sets
  • vSphere-Cluster
  • Hypervisor-Hosts
Auf der Seite „Systemkapazität“ werden die folgenden Objektkategorien angezeigt:
  • Edge-Cluster
  • Systemweite Edge-Knoten