Sie können die Nutzung von Ressourcen wie CPU, Arbeitsspeicher und Speicher durch einen NSX Edge-Knoten überwachen.

Ab NSX-T Data Center 3.0.1 werden zusätzlich die folgenden Informationen angezeigt:
  • Alarme
    • Edge-Knoten – Gesamtzahl der Alarme
    • CPU – Alarme für Datenpfad-CPU und Dienst-CPUs
    • Datenträger – Gesamtzahl der Datenträgeralarme und Alarme für die einzelnen Partitionen
    • Arbeitsspeicher – Gesamtzahl der Arbeitsspeicheralarme und Alarme für die einzelnen Arbeitsspeicherpools
  • CPU
    • Datenpfad-CPU – Anzahl der Datenpfad-CPU-Kerne und zugehörige Nutzungsdetails, die die durchschnittliche Nutzung aller Kerne und die höchste Nutzung zwischen den Kernen umfassen.
    • Dienst-CPU – Anzahl der Dienst-CPU-Kerne und deren Nutzungsdetails, einschließlich der durchschnittlichen Nutzung aller Kerne und der höchsten Nutzung zwischen Kernen.
  • Festplatte
    • Gesamte Festplattenauslastung für alle EXT4-Festplattenpartitionen und die Liste der RAM-Festplatten der Festplattenpartitionen. Außerdem der verfügbare freie Speicherplatz in jeder Partition.
  • Arbeitsspeicher
    • Datenpfad-Arbeitsspeicher – umfasst Heap-Speicher, Arbeitsspeicherpool und residenten Arbeitsspeicher
    • Arbeitsspeicherpools – Liste aller Arbeitsspeicherpools mit ihrer Beschreibung und den Nutzungswerten, ausgenommen der QAT-Arbeitsspeicherpools (von Bare Metal-Edge), dessen Nutzung immer bei rund 100 % liegt. Bei diesen Arbeitsspeicherpools handelt sich um:
      Name Beschreibung
      jumbo_mbuf_pool Paketpool für Jumbo-Frame, der vom IPSec Crypto-Gerät verwendet wird
      common_mbuf_pool Datenpfad gemeinsamer Paketpool
      sp_pktmbuf_pool Datenpfad Slow-Path-Paketpool
      fw_mon_msg Synchronisierungsmeldungspool für statusbehafteten Dienst
      vxstt4_frag_q Vxstt-Fragmentpool für erneute Zusammenstellung
      pfstatepl3 Zustandspool für statusbehafteten Dienst
      pffqdnippl FQDN-zu-IP-Zuordnungspool für statusbehafteten Dienst
      pffqdnsyncpl FQDN-Synchronisierungspool für statusbehafteten Dienst
      pffqdndnpl Interner FQDN-Pool für statusbehafteten Dienst
      pfdnsdnpl Interner FQDN-Pool für statusbehafteten Dienst
      pfpktpl3 Fragmentierter Paketpool für statusbehafteten Dienst
      pfsyncmbufpl3 Synchronisierungspool für statusbehafteten Dienst
      pf_fp_rule_node Regel-Knotenpool für statusbehafteten Dienst
      pf_fp_root_rule_node Root-Regel-Knotenpool für statusbehafteten Dienst
      pf_tb_root_rule_node FastPath-Root-Tabellen-Knotenpool für statusbehafteten Dienst
      pfa_intattr_pl3 Ganzzahlattributpool für statusbehafteten Dienst
      pfa_attrconn_pl3 Attributverbindungspool für statusbehafteten Dienst
      pfa_ctx_pl3 Kontextpool für statusbehafteten Dienst
      pfa_key_ace_pl3 Ganzzahl-Attributschlüsselpool für statusbehafteten Dienst
      pfa_value_ace_pl3 Ganzzahl-Attributwertpool für statusbehafteten Dienst
      lb_pkt_pl3 Temporärer Paket-Cache-Pool für Load Balancer

Prozedur

  1. Melden Sie sich in Ihrem Browser mit Administratorrechten bei einem NSX Manager unter https://<nsx-manager-ip-address> an.
  2. Wählen Sie System > Fabric > Knoten aus.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Edge-Transportknoten.
  4. Klicken Sie auf den Namen eines Edge-Knotens.
  5. Klicken Sie auf die Registerkarte Überwachen.
    Die Nutzungsinformationen für CPU, Arbeitsspeicher und Festplatte werden angezeigt, außerdem der Knotenstatus, die Netzwerkschnittstellen und die NAT-Regelstatistiken.