Dieses Verfahren beschreibt, wie Sie ein Uplink-Profil mit Konfiguration einer Linkaggregationsgruppe erstellen und wie Sie einen ESXi-Hosttransportknoten für die Verwendung dieses Uplink-Profils konfigurieren.

Voraussetzungen

Prozedur

  1. Melden Sie sich in einem Browser mit Administratorrechten bei einem NSX Manager unter https://<nsx-manager-ip-address> an.
  2. Wählen Sie System > Fabric > Profile > Uplink-Profile > Hinzufügen aus.
  3. Geben Sie einen Namen und optional eine Beschreibung ein.
    Geben Sie z. B. den Namen Uplink-Profil1 ein.
  4. (Nur N-VDS) Klicken Sie unter LAGs auf Hinzufügen, um eine Linkaggregationsgruppe hinzuzufügen.
    Beispielsweise fügen Sie eine lag1 genannte LAG mit 2 Uplinks hinzu.
  5. Wählen Sie unter Teamings die Option Standard-Teaming aus.
  6. Führen Sie im Feld Aktive Uplinks eine der folgenden Aktionen aus:
    1. (N-VDS) Geben Sie den Namen der Linkaggregation ein, die Sie in Schritt 4 hinzugefügt haben. In diesem Beispiel ist der Name lag1.
    2. (VDS) Geben Sie den Namen der Linkaggregation ein, die Sie für den VDS-Switch in vCenter Server konfiguriert haben.
  7. Geben Sie die VLAN-ID für das Transport-VLAN ein.
  8. (Nur N-VDS) Geben Sie einen Wert für MTU ein. Wenn dieses Feld leer bleibt, legt NSX-T Data Center den Wert auf 1600 fest. Dieses Feld ist für VDS nicht anwendbar.
  9. Klicken Sie unten im Dialogfeld auf Hinzufügen.
  10. Klicken Sie unter Teamings auf Hinzufügen, um einen Eintrag für die Linkaggregation hinzuzufügen.
  11. Wählen Sie Fabric > Knoten > Host-Transportknoten > Verwaltet von aus.
  12. Wählen Sie die vCenter Server-Instanz aus, die den ESXi-Host hostet.
  13. Geben Sie auf der Registerkarte Hostdetails die IP-Adresse, den Betriebssystemnamen, die Administratoranmeldedaten und den SHA-256-Fingerabdruck des Hosts ein.
  14. Wählen Sie während der Switch-Konfiguration je nachdem, ob es sich um einen N-VDS- oder VDS-Switch handelt, das Uplink-Profil uplink-profile1 aus, das in Schritt 3 erstellt wurde.
  15. (N-VDS) Im Feld Physische Netzwerkkarten spiegelt die Dropdown-Liste der physischen Netzwerkkarten und Uplinks die neuen Netzwerkkarten und das Uplink-Profil wider. Insbesondere werden die Uplinks lag1-0 und lag1-1 in Übereinstimmung mit der in Schritt 4 erstellten LAG lag1 angezeigt. Wählen Sie eine physische Netzwerkkarte für lag1-0 und eine physische Netzwerkkarte für lag1-1 aus.
  16. (VDS) Im Feld Physische Netzwerkkarten spiegelt die Dropdown-Liste der physischen Netzwerkkarten und Uplinks die neuen Netzwerkkarten und das Uplink-Profil wider. Insbesondere die Uplink-Linkaggregation, die auf dem VDS-Switch konfiguriert ist, wird in der Dropdown-Liste des Uplink-Profils angezeigt. Wählen Sie die physische Netzwerkkarte des VDS-Uplinks für LAG-0 und LAG-1 aus.
  17. Geben Sie Informationen für die anderen Felder ein und schließen Sie die Hostvorbereitung ab.
    Der ESXi-Host wird mithilfe des LAG-Profils als Transportknoten vorbereitet.