Sie können virtuelle NSX Edge-Maschinen manuell über eine ISO-Datei installieren.

Wichtig: Die Installationen der virtuellen Maschinen mit NSX-T Data Center-Komponenten umfassen VMware Tools. Das Entfernen oder Upgrade von VMware Tools wird bei NSX-T Data Center-Appliances nicht unterstützt.

Voraussetzungen

Prozedur

  1. Wechseln Sie zu Ihrem MyVMware-Konto (myvmware.com) und navigieren Sie zu VMware NSX-T Data Center > Downloads.
  2. Suchen Sie die ISO-Datei für NSX Edge und laden Sie sie herunter.
  3. Wählen Sie im vSphere Client den Host-Datenspeicher aus.
  4. Wählen Sie Dateien > Dateien hochladen > Datei in einen Datenspeicher hochladen, navigieren Sie zu der ISO-Datei und laden Sie sie hoch.
    Wenn Sie ein selbstsigniertes Zertifikat verwenden, öffnen Sie die IP-Adresse in einem Browser, akzeptieren Sie das Zertifikat und laden Sie die ISO-Datei erneut hoch.
  5. Wählen Sie in der Bestandsliste von vSphere Client den Host aus, auf den Sie die ISO-Datei hochgeladen haben. Stattdessen können Sie auch im vSphere Client
  6. einen Rechtsklick ausführen und Neue virtuelle Maschine auswählen.
  7. Wählen Sie eine Computing-Ressource für die NSX Edge-Appliance aus.
  8. Wählen Sie einen Datenspeicher für die Dateien der NSX Edge-Appliance aus.
  9. Akzeptieren Sie die Standardkompatibilität für Ihre NSX Edge-VM.
  10. Wählen Sie die unterstützten ESXi-Betriebssysteme für Ihre NSX Edge-VM aus.
  11. Konfigurieren Sie die virtuelle Hardware.
    • Neue Festplatte – 200 GB
    • Neues Netzwerk – VM-Netzwerk
    • Neues CD/DVD-Laufwerk – ISO-Datei für Datenspeicher

      Sie müssen auf Verbinden klicken, um die NSX Edge-ISO-Datei an die VM zu binden.

  12. Schalten Sie die neue NSX Edge-VM ein.
  13. Öffnen Sie während des ISO-Starts die VM-Konsole und wählen Sie Automatisierte Installation.
    Nach dem Drücken der Eingabetaste kann es zu einer Verzögerung von 10 Sekunden kommen.

    Während der Installation werden Sie vom Installationsprogramm aufgefordert, eine VLAN-ID für die Verwaltungsschnittstelle einzugeben. Wählen Sie Ja aus und geben Sie eine VLAN-ID ein, um eine VLAN-Unterschnittstelle für die Netzwerkschnittstelle zu erstellen. Wählen Sie Nein aus, wenn Sie kein VLAN-Tagging für das Paket konfigurieren möchten.

    Während des Einschaltens fordert die VM eine Netzwerkkonfiguration über DHCP an. Wenn DHCP in Ihrer Umgebung nicht verfügbar ist, werden Sie aufgefordert, IP-Einstellungen anzugeben.

    Standardmäßig lautet das Root-Anmeldekennwort vmware und das Admin-Anmeldekennwort default.

    Wenn Sie sich zum ersten Mal anmelden, werden Sie aufgefordert, das Kennwort zu ändern. Bei dieser Kennwortänderung gelten strenge Komplexitätsregeln, wie die folgenden:
    • mindestens 12 Zeichen
    • mindestens ein Kleinbuchstabe
    • mindestens ein Großbuchstabe
    • mindestens eine Zahl
    • mindestens ein Sonderzeichen
    • mindestens fünf unterschiedliche Zeichen
    • keine Wörterbuchwörter
    • keine Palindrome
    • mehr als vier monotone Zeichenfolgen ist nicht zulässig
    Wichtig: Die Kerndienste der Appliance werden erst gestartet, wenn ein Kennwort mit ausreichender Komplexität festgelegt wurde.
  14. Reservieren Sie Arbeitsspeicher für die NSX Edge-Appliance, um eine optimale Leistung zu erreichen.

    Legen Sie die Reservierung so fest, dass NSX Edge über ausreichend Arbeitsspeicher verfügt, um eine effiziente Ausführung sicherzustellen. Siehe Systemanforderungen für NSX Manager-VM und -Host-Transportknoten.

  15. Melden Sie sich nach dem Start des NSX Edge-Knotens mit Admin-Anmeldedaten bei der CLI an.
    Hinweis: Wenn Sie sich nach dem Starten des NSX Edge-Knotens nicht zum ersten Mal als Administrator anmelden, wird der Data Plane-Dienst nicht automatisch auf dem NSX Edge-Knoten gestartet.
  16. Es gibt drei Möglichkeiten, eine Verwaltungsschnittstelle zu konfigurieren.
    Hinweis: Wenn der-Server Mellanox-Netzwerkkartenkarten verwendet, konfigurieren Sie den Edge nicht in der In-Band-Verwaltungsschnittstelle.
    • Schnittstelle ohne Tagging. Mit diesem Schnittstellentyp wird eine Out-of-Band-Verwaltungsschnittstelle erstellt.

      (DHCP) set interface eth0 dhcp plane mgmt

      (Statisch) set interface eth0 ip <CIDR> gateway <gateway-ip> plane mgmt

    • Schnittstelle mit Tagging.

      set interface eth0 vlan <vlan_ID> plane mgmt

      (DHCP) set interface eth0.<vlan_ID> dhcp plane mgmt

      (Statisch) set interface eth0.<vlan_ID> ip <CIDR> gateway <gateway-ip> plane mgmt

    • In-Band-Schnittstelle.

      set interface mac <mac_address> vlan <vlan_ID> in-band plane mgmt

      (DHCP) set interface eth0.<vlan_ID> dhcp plane mgmt

      (Statisch) set interface eth0.<vlan_ID> ip <CIDR> gateway <gateway-ip> plane mgmt

  17. (Optional) Starten Sie den SSH-Dienst. Führen Sie start service ssh aus.
  18. Führen Sie den Befehl get interface eth0 (ohne VLAN) oder get interface eth0.<vlan_ID> (mit einem VLAN) aus, um sicherzustellen, dass die IP-Adresse erwartungsgemäß angewendet wurde.
    nsx-edge-1> get interface eth0.100 
    
    Interface: eth0.100
      Address: 192.168.110.37/24
      MAC address: 00:50:56:86:62:4d
      MTU: 1500
      Default gateway: 192.168.110.1
      Broadcast address: 192.168.110.255
      ...
    
    Hinweis: Wenn Sie NSX Edge-Knoten auf einem nicht von NSX verwalteten Host erstellen, stellen Sie sicher, dass die MTU-Einstellung auf dem physischen Host-Switch für die Datennetzwerkkarte auf 1600 (statt 1500) festgelegt ist.
  19. (Schnittstelle mit Tagging und In-Band-Schnittstelle) Jede vorhandene VLAN-Verwaltungsschnittstelle muss gelöscht werden, bevor eine neue erstellt wird.

    Clear interface eth0.<vlan_ID>

    Informationen zum Festlegen einer neuen Schnittstelle finden Sie in Schritt 15.

  20. Stellen Sie sicher, dass der NSX Edge-Knoten über die erforderliche Konnektivität verfügt.

    Wenn Sie SSH aktiviert haben, müssen Sie sicherstellen, dass Sie eine SSH-Verbindung zu Ihrem NSX Edge-Knoten herstellen können.

    • Sie können einen Ping-Befehl an die Verwaltungsschnittstelle des NSX Edge-Knotens senden.
    • Von dem NSX Edge-Knoten können Sie einen Ping-Befehl an das Standard-Gateway des Knotens senden.
    • Von dem NSX Edge-Knoten können Sie einen Ping-Befehl an die Hypervisor-Hosts senden, die sich im selben Netzwerk oder in einem Netzwerk befinden, das per Routing erreichbar ist.
    • Von dem NSX Edge-Knoten können Sie einen Ping-Befehl an den DNS-Server und die NTP-Server-IP oder FQDN-Liste senden.
  21. Beheben Sie Konnektivitätsprobleme.
    Hinweis: Wenn keine Konnektivität hergestellt werden kann, stellen Sie sicher, dass sich der VM-Netzwerkadapter im richtigen Netzwerk oder VLAN befindet.

    Standardmäßig beansprucht der Datenpfad des NSX Edge-Knotens alle Netzwerkkarten (NICs) von virtuellen Maschinen mit Ausnahme der Management-NIC (derjenigen, die eine IP-Adresse und eine Standardroute aufweist). Wenn Sie eine Netzwerkkarte als Verwaltungsschnittstelle falsch zugewiesen haben, führen Sie die folgenden Schritte aus, um mit DHCP die Verwaltungs-IP-Adresse der korrekten Netzwerkkarte zuzuweisen.

    1. Melden Sie sich bei der NSX Edge-CLI an und geben Sie den Befehl stop service dataplane ein.
    2. Geben Sie den Befehl set interface Schnittstelle dhcp plane mgmt ein.
    3. Platzieren Sie die Schnittstelle im DHCP-Netzwerk und warten Sie, bis dieser Schnittstelle eine IP-Adresse zugewiesen wurde.
    4. Geben Sie den Befehl start service dataplane ein.
      Die fp-ethX-Ports des Datenpfads, die für VLAN-Uplink und Tunnel-Overlay verwendet werden, werden mit den Befehlen get interfaces und get physical-port auf dem NSX Edge-Knoten angezeigt.

Nächste Maßnahme

Wenn Sie NSX Edge nicht mit der Management Plane verknüpft haben, finden Sie unter Verbinden von NSX Edge mit der Management Plane weitere Informationen.