Die Konfiguration und Installation von NSX-T erfolgt nur dann auf den Ziel-Hosts, wenn TNP auf den Cluster angewendet wird.

Prozedur

  1. Notieren Sie die Einstellungen, die im Hostprofil vom Referenzhost extrahiert wurden. Die entsprechenden Entitäten im TNP-Profil müssen denselben Wert haben. Beispielsweise muss der im Hostprofil und TNP verwendete N-VDS-Name identisch sein.

    Weitere Informationen zu extrahierten Hostprofil-Einstellungen finden Sie unter Extrahieren und Überprüfen des Hostprofils.

  2. Fügen Sie ein TNP hinzu. Siehe Hinzufügen eines Transportknotenprofils.
  3. Fügen Sie ein TNP hinzu, indem Sie in allen erforderlichen Feldern Eingaben vornehmen. Siehe Hinzufügen eines Transportknotenprofils.
    Stellen Sie sicher, dass die Werte der folgenden Parameter sowohl im neuen TNP-Profil als auch im vorhandenen Hostprofil identisch sind.
    Hinweis: Auf einem VDS Switch werden die Migration von VMkernel-Adaptern und die physische Netzwerkkartenmigration nicht unterstützt.
    • Transportzone: Stellen Sie sicher, dass die im Hostprofil und TNP referenzierte Transportzone identisch ist.

    • N-VDS-Name: Stellen Sie sicher, dass der im Hostprofil und TNP referenzierte N-VDS-Name identisch ist.

    • Uplink-Profil: Stellen Sie sicher, dass das im Hostprofil und TNP referenzierte Uplink-Profil identisch ist.

    • Teaming-Richtlinie:
      • (Auf einem VDS-Switch) Überprüfen Sie in vCenter Server beim Erstellen von VDS-Uplinks die Netzwerkkarte, die im Hostprofil verwendet wird, und ordnen Sie diese physische Netzwerkkarte dem VDS-Uplink zu. In NSX-T ordnen Sie NSX-T-Uplinks zu VDS-Uplinks zu. Überprüfen Sie also die Konfiguration auf dem VDS-Switch in vCenter Server.
      • (Auf einem N-VDS-Switch) Wenn Sie eine physische Netzwerkkarte einem Uplink-Profil zuordnen, überprüfen Sie zuerst die im Hostprofil verwendete Netzwerkkarte und ordnen Sie diese physische Netzwerkkarte dem Uplink-Profil zu.
    • Netzwerkzuordnung für Installation: Überprüfen Sie beim Zuordnen des Netzwerks während der Installation zuerst für das Hostprofil die Zuordnung zwischen VMkernel und logischem Switch und fügen Sie dieselbe Zuordnung in TNP hinzu.
    • Netzwerkzuordnung für Deinstallation: Überprüfen Sie beim Zuordnen des Netzwerks während der Deinstallation zuerst für das Hostprofil die Zuordnung zwischen VMkernel und VSS/DVS und fügen Sie dieselbe Zuordnung in TNP hinzu.

    Wenn die TNP-Konfiguration nach der TNP-Anwendung auf Zielknoten nicht mit der Hostprofil-Konfiguration übereinstimmt, wird der Knoten aufgrund von Konformitätsfehlern möglicherweise nicht angezeigt.
  4. Stellen Sie sicher, dass das TNP-Profil erfolgreich erstellt wurde.
  5. Wenden Sie das TNP-Profil auf den Zielcluster an und klicken Sie auf Speichern.

  6. Stellen Sie sicher, dass das TNP-Profil erfolgreich auf den Zielcluster angewendet wird. Das bedeutet, dass NSX erfolgreich auf allen Knoten des Clusters konfiguriert wurde.
  7. Stellen Sie in vSphere sicher, dass die physischen Netzwerkkarten (NICs) oder VMkernel-Adapter an den N-VDS-Switch angehängt sind.
    Hinweis: Auf einem VDS-Switch wird die Migration des VMkernel-Adapters nicht unterstützt.
  8. Stellen Sie in NSX sicher, dass der ESXi-Host erfolgreich als Transportknoten konfiguriert ist.

Nächste Maßnahme

Alternativ können Sie einen Zielhost nach dem Anwenden von TNP auf den Cluster neu starten. Siehe Neustarten von Hosts nach der TNP-Anwendung.