Um das NSX Data Center for vSphere zu migrieren, das mit vRealize Automation integriert und verwendet wird, muss der Migrationskoordinator über Details zur NSX-v-Topologie, zu den Objektkonfigurationen und den in vRealize Automation erstellten Ressourcenkonfigurationen verfügen.

Der Migrations-Koordinatordienst wird auf einem NSX Manager-Knoten ausgeführt.

Voraussetzungen

  • Stellen Sie sicher, dass das mit der NSX-v-Umgebung verknüpfte vCenter Server-System als Compute Manager in NSX-T Data Center registriert ist. Siehe Hinzufügen eines Compute Manager.
  • Generieren Sie in der vRealize Automation-Umgebung eine Bereitstellungskonfigurationsdatei in einem .json-Format. Die Konfigurationsdatei muss gültig sein und einem vordefinierten JSON-Schema entsprechen.
  • Wenn in Ihrer NSX-v-Umgebung Edge Services Gateways verwendet werden, stellen Sie sicher, dass Sie einen IP-Pool in der NSX-T-Umgebung erstellt haben, der für Edge-TEPs verwendet wird. Siehe Erstellen eines IP-Pools für Edge-Tunnel-Endpoints.
  • Melden Sie sich mit SSH als Administrator bei der NSX Manager-VM an und starten Sie den Migrations-Koordinatordienst.
    NSX-Manager1> start service migration-coordinator

Prozedur

  1. Melden Sie sich über einen Browser beim NSX Manager-Knoten an, auf dem der Migrations-Koordinatordienst gestartet wurde. Melden Sie sich als admin an.
  2. Navigieren Sie zu System > Migrieren.
  3. Klicken Sie im Bereich NSX for vSphere mit vRealize Automation auf Erste Schritte.
  4. Klicken Sie auf der Seite Importieren der Konfiguration auf NSX auswählen und geben Sie die Anmeldedaten für vCenter Serverund NSX-v an.
    Hinweis: Im Dropdown-Menü für vCenter Server werden alle vCenter Server-Systeme angezeigt, die als Compute Manager registriert sind. Klicken Sie auf Neu hinzufügen, wenn Sie einen Compute Manager hinzufügen müssen.
  5. Klicken Sie im Bereich Hochladen der Bereitstellungskonfigurationsdatei auf Datei auswählen. Wählen Sie die .json-Konfigurationsdatei aus, die in der vRealize Automation-Umgebung generiert wurde, und klicken Sie auf Hochladen.
    Nach dem Hochladen einer Datei können Sie ggf. erneut auf Datei auswählen klicken und eine andere Datei hochladen. Die vorherige Datei wird dabei überschrieben. Nach dem Hochladen in den Migrationskoordinator können Sie die .json-Datei nicht mehr entfernen. Der Migrationskoordinator entfernt diese Konfigurationsdatei nur dann aus der NSX Manager-Appliance, wenn Sie eine der folgenden Aktionen ausführen:
    • Brechen Sie die Migration ab.
    • Führen Sie auf der Seite Konfiguration importieren oder Konfiguration migrieren des Migrationskoordinators einen Rollback-Vorgang für die Migration aus.
    • Beenden Sie die Migration auf der Seite Migrieren der Hosts.
  6. Klicken Sie auf Start, um die Konfiguration zu importieren.
  7. Wenn der Import abgeschlossen ist, klicken Sie auf Weiter, um mit der Seite Konfiguration auflösen fortzufahren.
    • Wenn der Import wegen einer fehlerhaften Konfigurationsübersetzung für den Edge-Knoten fehlschlägt, klicken Sie auf das Flag Fehlgeschlagen, um detaillierte Informationen über die Anzahl und die Größe der erforderlichen NSX Edge-Ressourcen anzuzeigen. Nachdem Sie die richtige Anzahl und Größe der Edge-Knoten bereitgestellt haben, klicken Sie auf Rollback, um diesen Migrationsversuch zurückzusetzen und den Konfigurationsimport neu zu starten.
    • Wenn in der Konfigurationsdatei für die Bereitstellung Syntaxfehler gefunden werden, schlägt der Import während des Konfigurationsübersetzungsschritts fehl. Führen Sie einen Rollback-Vorgang für die Migration aus, beheben Sie die Syntaxfehler in der .json-Datei und importieren Sie die Konfiguration erneut.
    • Wenn die Importkonfiguration aufgrund von Schemaübereinstimmungsfehlern fehlschlägt, überprüfen Sie die Fehlermeldungen, führen Sie einen Rollback-Vorgang für die importierte Konfiguration aus und laden Sie eine gültige Konfigurationsdatei hoch, um eine neue Migration zu starten. Die Fehlermeldung im UI des Migrationskoordinators zeigt möglicherweise nicht alle möglichen Ursachen für die Schemaübereinstimmungsfehler an. Vollständige Informationen zu den Schemaübereinstimmungsfehlern finden Sie im Migrationsprotokoll (cm.log-Datei) auf der NSX Manager-Appliance, auf der der Migrationskoordinatordienst ausgeführt wird.

      Diese Protokolldatei befindet sich unter /var/log/migration-coordinator/v2t und kann für weitere Fehlerbehebungszwecke verwendet werden.

Ergebnisse

Wenn NSX-v mit vRealize Automation-Topologie erfolgreich importiert wurde, wird der Link Importierte Topologie anzeigen aktiviert. Klicken Sie auf diesen Link, um ein Diagramm der importierten Topologie anzuzeigen. Die Topologieanzeige funktioniert jedoch nicht für eine skalierte NSX-v-Umgebung.