Erstellen Sie eine neue NSX-T-Umgebung auf einer separaten Hardware mit einer Topologie Ihrer Wahl. Diese neue NSX-T-Umgebung koexistiert, solange Sie noch die vorhandene NSX Data Center for vSphere-Umgebung verwenden.

Die NSX-T-Umgebung muss ihren eigenen dedizierten Computing-Cluster verwenden. Sie kann entweder separate Edge- und Verwaltungscluster verwenden oder diese mit der vorhandenen NSX-v-Umgebung gemeinsam nutzen.

Das folgende Verfahren beschreibt den allgemeinen Arbeitsablauf für die Vorbereitung einer neuen NSX-T-Umgebung. Ausführliche Schritte zur Bereitstellung der NSX-T-Infrastruktur finden Sie im Installationshandbuch für NSX-T Data Center.

Prozedur

  1. Stellen Sie NSX Manager-Appliances bereit.

    Fügen Sie in einer Produktionsumgebung einen NSX Manager-Cluster mit drei Appliances hinzu. Für die Migration von Arbeitslasten mithilfe einer Bridge und vSphere vMotion eignet sich jedoch eine einzelne NSX Manager-Appliance.

  2. Stellen Sie eine vCenter Server-Appliance bereit.

    vCenter Server muss als Compute Manager in NSX-T hinzugefügt werden. Sie können den vCenter Server freigeben, der in NSX-v verwendet wird, oder in NSX-T einen anderen bereitstellen.

  3. Stellen Sie basierend auf den Anforderungen Ihrer Topologie eine geeignete Anzahl angemessen großer NSX Edge-Knoten für das vertikale Routing bereit.
  4. Lassen Sie die NSX Edge-Knoten dem Verwaltungsnetzwerk beitreten.
  5. Konfigurieren Sie NSX-T auf den NSX Edge-Knoten.
  6. Richten Sie basierend auf Ihren Anforderungen einen oder mehrere Computing-Cluster ein.
  7. Installieren Sie NSX-T auf den Computing-Clustern. Die Hosts im Cluster werden jetzt zu Host-Transportknoten.