In der aktuellen Version kann CSM nur mithilfe der NSX-Befehlszeilenschnittstelle (CLI) aktualisiert werden.

Voraussetzungen

  • Unter Upgrade von NSX Cloud-Komponenten finden Sie die richtige Reihenfolge für das Upgrade von CSM.
  • Die Datei VMware-NSX-unified-appliance-<version>.nub muss aus dem NSX Cloud-Master-Upgrade-Paket (MUB) extrahiert und auf einem FTP-Server gehostet sein, auf den von CSM aus zugegriffen werden kann.

Prozedur

  1. Melden Sie sich bei der NSX-CLI mit CSM-Administratoranmeldedaten an:
    $ssh <csm-admin>@<NSX-CSM-IP>
     
    und führen Sie den folgenden NSX-CLI-Befehl aus:
    nsxcsm> copy url scp://<username>@<ftp-server-ip>/<path-to-file>/VMware-NSX-unified-appliance-<version>.nub
  2. Extrahieren und überprüfen Sie die Datei VMware-NSX-unified-appliance-<Version>.nub:
    nsxcsm> verify upgrade-bundle VMware-NSX-unified-appliance-<version>
              
    Beispielausgabe:
    Checking upgrade bundle /var/vmware/nsx/file-store/VMware-NSX-unified-appliance-<version>.nub contents
    Verifying bundle VMware-NSX-unified-appliance-<version>.bundle with signature VMware-NSX-unified-appliance-<version>.bundle.sig
    Moving bundle to /image/VMware-NSX-unified-appliance-<version>.bundle
    Extracting bundle payload
    Successfully verified upgrade bundle
    Bundle manifest:
        appliance_type: 'nsx-unified-appliance'
        version: '<upgrade version>'
        os_image_path: 'files/nsx-root.fsa'
        os_image_md5_path: 'files/nsx-root.fsa.md5'
    Current upgrade info:
    {
      "info": "",
      "body": {
        "meta": {
          "from_version": "<current version>",
          "old_config_dev": "/dev/mapper/nsx-config",
          "to_version": "<post-upgrade version>",
          "new_config_dev": "/dev/mapper/nsx-config__bak",
          "old_os_dev": "/dev/xvda2",
          "bundle_path": "/image/VMware-NSX-unified-appliance-<version>",
          "new_os_dev": "/dev/xvda3"
        },
        "history": []
      },
      "state": 1,
      "state_text": "CMD_SUCCESS"
    }
    
  3. Starten des Upgrades:
    nsxcsm> start upgrade-bundle VMware-NSX-unified-appliance-<version> playbook VMware-NSX-cloud-service-manager-<version>-playbook
              
    Beispielausgabe:
    Validating playbook /var/vmware/nsx/file-store/VMware-NSX-cloud-service-manager-<version>-playbook.yml
    Running "shutdown_csm_svc" (step 1 of 6)
    Running "install_os" (step 2 of 6)
    Running "migrate_csm_config" (step 3 of 6)
     
    System will now reboot (step 4 of 6)
    After the system reboots, use "resume" to start the next step, "start_csm_svc".
    {
      "info": "",
      "body": null,
      "state": 1,
      "state_text": "CMD_SUCCESS"
    }
    Autoimport-nsx-cloud-service-manager-thin>
    Broadcast message from root@Autoimport-nsx-cloud-service-manager-thin (Fri 2017-08-25 21:11:36 UTC):
     
    The system is going down for reboot at Fri 2017-08-25 21:12:36 UTC!
    
  4. Warten Sie, bis das Upgrade abgeschlossen ist. CSM wird während des Upgrades neu gestartet, und das Upgrade wird abgeschlossen, wenn die CSM-Benutzeroberfläche nach dem Reboot neu gestartet wird.
  5. Überprüfen Sie die CSM-Version, um sicherzustellen, dass sie aktualisiert wurde:
    nsxcsm> get version
              

Ergebnisse

Die CSM-Appliance wird aktualisiert und die PCGs werden automatisch auf 191 GB angepasst.

Nächste Maßnahme

  • Wenn Sie ein Upgrade von Version 2.4.x auf 2.5.0 oder höher oder von 3.0.x auf eine höhere Version durchführen, führen Sie die Schritte in Aufgaben nach dem Upgrade aus, da Sie NSX-T Data Center bereits aktualisiert haben.
  • Wenn Sie ein Upgrade von der Version 2.5.0 oder höher durchführen, fahren Sie mit Aktualisieren von NSX-T Data Center fort.