Sie können Mitgliedschaftskriterien definieren, um Mitglieder basierend auf einem oder mehreren Kriterien dynamisch zu einer NSX-Gruppe hinzuzufügen.

Ein Kriterium kann eine oder mehrere Bedingungen enthalten. Die Bedingungen können denselben Mitgliedstyp oder eine Kombination aus verschiedenen Mitgliedstypen verwenden. Es gelten allerdings einige Einschränkungen für das Hinzufügen mehrerer Bedingungen mit gemischten Mitgliedstypen zu einem Mitgliedschaftskriterium. Weitere Informationen finden Sie weiter unten im Abschnitt Einschränkungen für Kriterien mit gemischten Mitgliedstypen.

Standardmäßig verwendet NSX-T den logischen Operator UND nach jeder Bedingung in einem Mitgliedschaftskriterium. Andere logische Operatoren werden zur Verknüpfung der Bedingungen in einem Mitgliedschaftskriterium nicht unterstützt.

Um Kriterien zu verknüpfen, sind die Operatoren ODER und UND verfügbar. Standardmäßig wählt NSX-T den Operator ODER aus, um zwei Kriterien zu verknüpfen. Der Operator UND wird nur zwischen zwei Kriterien unterstützt, wenn:
  • Beide Kriterien verwenden denselben Mitgliedstyp.
  • beide Kriterien eine einzelne Bedingung verwenden.
Die folgenden Einschränkungen gelten für das Hinzufügen mehrerer Bedingungen:
  • In einem einzelnen Mitgliedschaftskriterium werden maximal fünf Bedingungen mit demselben Mitgliedstyp unterstützt. Beispielsweise können Sie in einem Kriterium maximal fünf Bedingungen mit dem Mitgliedstyp „Virtuelle Maschine“ hinzufügen.
  • In einem einzelnen Mitgliedschaftskriterium werden maximal 15 Bedingungen mit gemischten Mitgliedstypen unterstützt. Beispielsweise können Sie in einem Kriterium maximal 15 Bedingungen mit einer Kombination aus den Mitgliedstypen „NSX-Segment“ und „Segment-Port“ hinzufügen.
  • In einer Gruppe werden maximal 35 Bedingungen mit gemischten Mitgliedstypen unterstützt.
Eine Gruppe kann maximal fünf Mitgliedschaftskriterien aufweisen. Die Gesamtanzahl der Kriterien, die Sie in einer Gruppe hinzufügen können, wird jedoch durch die Anzahl der Bedingungen in jedem Kriterium bestimmt. Nachfolgend finden Sie Beispiele.
Beispiel 1
Eine Gruppe mit drei Mitgliedschaftskriterien und insgesamt 35 Bedingungen:
  • Kriterium 1 hat 15 Bedingungen mit gemischten Mitgliedstypen.
  • Kriterium 2 hat 15 Bedingungen mit gemischten Mitgliedstypen.
  • Kriterium 3 hat 5 Bedingungen mit demselben Mitgliedstyp.
Beispiel 2
Eine Gruppe mit vier Mitgliedschaftskriterien und insgesamt 35 Bedingungen:
  • Kriterium 1 hat 15 Bedingungen mit gemischten Mitgliedstypen.
  • Kriterium 2 hat 14 Bedingungen mit gemischten Mitgliedstypen.
  • Kriterium 3 hat vier Bedingungen mit demselben Mitgliedstyp.
  • Kriterium 4 hat zwei Bedingungen mit demselben Mitgliedstyp.
Beispiel 3
Eine Gruppe mit fünf Mitgliedschaftskriterien und insgesamt 22 Bedingungen:
  • Kriterium 1 hat 10 Bedingungen mit gemischten Mitgliedstypen.
  • Kriterium 2 hat drei Bedingungen mit demselben Mitgliedstyp.
  • Kriterium 3 hat vier Bedingungen mit demselben Mitgliedstyp.
  • Kriterium 4 hat drei Bedingungen mit demselben Mitgliedstyp.
  • Kriterium 5 hat zwei Bedingungen mit gemischten Mitgliedstypen.
Da diese Gruppe den Grenzwert von fünf Kriterien erreicht hat, können Sie kein weiteres Mitgliedschaftskriterium hinzufügen. Sie können jedoch bei Bedarf weitere Bedingungen zu einem der fünf Kriterien hinzufügen, solange Sie die oben genannten Obergrenzen nicht überschreiten:
  • Maximal fünf Bedingungen mit demselben Mitgliedstyp in einem einzelnen Kriterium.
  • Maximal 15 Bedingungen mit gemischten Mitgliedstypen in einem einzelnen Kriterium.
  • Insgesamt 35 Bedingungen in der Gruppe.

Einschränkungen für Kriterien mit gemischten Mitgliedstypen

Mitgliedstyp Kriterium mit gemischten Mitgliedstypen Tag-Operator Geltungsbereichsoperator
Virtuelle Maschine

Nicht unterstützt

  • Gleich – Ein Tag kann ausgewählt werden.
  • Enthält
  • Beginnt mit
  • Endet mit
  • Gleich
NSX-Segment

Unterstützt

Bedingungen, die auf „NSX-Segment“ basieren, können mit Bedingungen kombiniert werden, die auf „Segment-Port“ basieren

  • Gleich – Ein Tag kann ausgewählt werden.
  • Ungleich – Ein Tag kann ausgewählt werden.
  • Gleich
  • Ungleich – Wenn diese Option ausgewählt ist, wird der Tag-Operator entfernt.
Segment-Port

Unterstützt

Bedingungen, die auf „Segment-Port“ basieren, können mit Bedingungen kombiniert werden, die auf „NSX-Segment“ basieren

  • Gleich – Ein Tag kann ausgewählt werden.
  • Ungleich – Ein Tag kann ausgewählt werden.
  • Nicht in – Maximal fünf Tags können ausgewählt werden.
  • Gleich
  • Ungleich – Wenn diese Option ausgewählt ist, wird der Tag-Operator entfernt.
Verteilte Portgruppen

Unterstützt

Bedingungen, die auf „Verteilte Portgruppe“ basieren, können mit Bedingungen kombiniert werden, die auf „Verteilter Port“ basieren

  • Gleich – Ein Tag kann ausgewählt werden.
  • Ungleich – Ein Tag kann ausgewählt werden.
  • Gleich
  • Ungleich – Wenn diese Option ausgewählt ist, wird der Tag-Operator entfernt.
Verteilte Ports

Unterstützt

Bedingungen, die auf „Verteilter Port“ basieren, können mit Bedingungen kombiniert werden, die auf „Verteilte Portgruppe“ basieren

  • Gleich – Ein Tag kann ausgewählt werden.
  • Ungleich – Ein Tag kann ausgewählt werden.
  • Nicht in – Maximal fünf Tags können ausgewählt werden.
  • Gleich
  • Ungleich – Wenn diese Option ausgewählt ist, wird der Tag-Operator entfernt.
IP Set – Dieser Mitgliedstyp wird in zukünftigen Versionen nicht mehr unterstützt. Er ist derzeit verfügbar, um Abwärtskompatibilität zu erzielen mit vorhandenen NSGroups oder Gruppen, die auf einem IP Set-Tag-basierten Kriterium basieren. Es wird empfohlen, „Gruppe“ als Mitgliedstyp zu verwenden und nur Tag-basierte „Nur IP-Adressen“-Gruppen zu einem Mitgliedschaftskriterium hinzuzufügen.

Nicht unterstützt

  • Gleich – Ein Tag kann ausgewählt werden.
  • Gleich
Gruppe – Verwenden Sie diesen Mitgliedstyp, um Tag-basierte „Nur IP-Adressen“-Gruppen zu einem Mitgliedschaftskriterium hinzuzufügen.

Nicht unterstützt

Gleich – Ein Tag kann ausgewählt werden. Gleich