Sie können IP Sets, IP-Pools, MAC Sets, NSGroups und NSServices im Modus Manager erstellen. Sie können auch die Tags für die virtuellen Maschinen verwalten.

Für Richtliniengruppen, die IPs, MAC-Adressen und Identitätsgruppen enthalten, zeigt die Auflistungs-API NICHT das Attribut „Mitglieder“ an. Dies gilt auch für Gruppen, die eine Kombination statischer Mitglieder enthalten. Beispiel: Für eine Richtliniengruppe, die IP und VMs enthält, wird das Attribut „Mitglieder“ nicht angezeigt.

Für Richtliniengruppen, die keine IPs, MAC-Adressen oder Identitätsgruppen enthalten, wird das Mitgliederattribut in der NSGroup-Antwort angezeigt. Neue Mitglieder und Kriterien, die in NSX-T Data Center (z. B. DVPort und DVPG) eingeführt wurden, werden jedoch nicht in die MP-Gruppendefinition aufgenommen. Benutzer können die Definition in Richtlinie anzeigen.

Hinweis:

Wenn Sie den Modus Manager zum Ändern von Objekten verwenden, die im Modus Richtlinie erstellt wurden, sind einige Einstellungen möglicherweise nicht konfigurierbar. Neben diesen schreibgeschützten Einstellungen wird dieses Symbol angezeigt: . Weitere Informationen hierzu finden Sie unter NSX Manager.