Ab NSX-T Data Center 3.0 können Sie mehreren Objekten gleichzeitig ein Tag hinzufügen. In v3.0 ist diese Funktion jedoch nur für das Objekt der virtuellen Maschine verfügbar.

Prozedur

  1. Melden Sie sich mit Administratorrechten bei NSX Manager an.
  2. Klicken Sie auf Bestand > Tags.
  3. Klicken Sie auf Tag hinzufügen.
  4. Geben Sie einen Tag-Namen ein.
    Tag-Namen dürfen höchstens 256 Zeichen enthalten.
  5. (Optional) Geben Sie einen Tag-Geltungsbereich ein.
    Angenommen, Sie möchten virtuelle Maschinen basierend auf Ihrem Betriebssystem (Windows, Mac, Linux) kennzeichnen. Erstellen Sie drei Tags, z. B. „Windows“, „Linux“ und „Mac“, und legen Sie für den Geltungsbereich jeweils „Betriebssystem“ fest.
    Geltungsbereiche dürfen höchstens 128 Zeichen enthalten.
  6. Klicken Sie unter Zugewiesenen an auf Virtuelle Maschinen festlegen.
  7. (Erforderlich) Wählen Sie eine oder mehrere virtuelle Maschinen aus, der Sie das Tag zuweisen möchten, und klicken Sie auf Anwenden.

    Sie müssen einen Tag mindestens einer virtuellen Maschine zuweisen, bevor Sie das Tag speichern können.

    Hinweis: Sie können eine Massenzuweisung eines Tags auf maximal 1000 virtuellen Maschinen auf einmal durchführen.
  8. Klicken Sie auf Speichern.

Ergebnisse

  • Wenn das Tag vielen virtuellen Maschinen zugewiesen ist, kann die Zuweisung einige Zeit in Anspruch nehmen. Bei Ausführung der Zuweisung wird unter Letzter Zuweisungsstatus Wird ausgeführt angezeigt. Nachdem das Tag allen ausgewählten virtuellen Maschinen erfolgreich zugewiesen wurde, ändert sich die Spalte Letzter Zuweisungsstatus in Erfolgreich.
  • Wenn eine Teilzuweisung erfolgt, führt NSX-T Data Center keinen Rollback-Vorgang für die Tag-Zuweisung von den VMs aus, auf denen das Tag angewendet wird. Angenommen, Sie haben 100 VMs für eine Tag-Massenzuweisung ausgewählt und die Zuweisung schlägt für 10 VMs fehl. Das den übrigen 90 VMs zugewiesene Tag wird nicht zurückgesetzt.

    Führen Sie in solchen Situationen mit teilweisen Zuweisungen die folgende API aus, um den Status des Tag-Vorgangs abzurufen:

    GET /api/v1/infra/tags/tag-operations/<tag-operation-id>/status

    Sie können auch den realisierten Status des Tag-Vorgangs mit der folgenden API abrufen:

    GET /api/v1/infra/realized-state/realized-entities?intent_path=/infra/tags/tag-operations/<operation-id>

Weitere Einzelheiten zu diesen APIs finden Sie unter Handbuch für die NSX-T Data Center-API.

Nächste Maßnahme

Wenn Sie über eine lange Liste von Tags in der Bestandsliste verfügen, können Sie Tags filtern oder durchsuchen, um die für Sie interessanten Tags schnell zu finden. Sie können nach Quelle, Geltungsbereich und Tag (Name des Tags) filtern. Sie können Tags auch in der Benutzeroberfläche sortieren. Aufgrund der Groß-/Kleinschreibung der Tags werden sie jedoch nur in einer lexikalischen Reihenfolge sortiert.

Für das Suchen und Filtern von Tags gelten folgende Einschränkungen:
  • Sie können Tags nicht gleichzeitig nach den Attributen „Quelle“ und „Geltungsbereich“ filtern, da beide mit dem Attribut „Geltungsbereich“ des Tags arbeiten.
  • Die API unterstützt keine Filter-Tags mit Sonderzeichen wie *, &,/, \ usw. Sie können jedoch Sonderzeichen verwenden, um Tags auf der Benutzeroberfläche zu filtern.